A0814: Was genau ist das oberschwellige Bewusstsein, das während des Lebens im Inkarnationskubus verweilt? – Teil 10

Teile diesen Beitrag

Den nächsten Teil dieser Reihe über uns – dem oberschwelligen Bewusstsein der Inkarnation – werden wir für etwas nutzen, das euch jetzt überraschen wird. Eines Tages werdet ihr es aber genau verstehen, wenn ihr euch soweit entwickelt habt, dass ihr nicht nur ruhig und gelassen allem gegenüber seid, sondern auch einen Kristall zum Leuchten anregen könnt. Was soll das bedeuten? Wir erklärten euch in vielen Blogeinträgen, wie ihr Kristalle programmieren könnt, um potente Heilkristalle herzustellen, die wirklich alles Dagewesene in den Schatten stellen werden. Auch das Grundwissen über Energiekristalle, die ihr als herkömmliche Batterien verwenden könnt, haben wir euch vermittelt. Niemand von euch hat bis zum heutigen Tage eine Kristallbatterie herstellen können, weil euch etwas Entscheidendes dabei fehlte und das waren wir, das oberschwellige Bewusstsein des Schreiblings. Wir sind nicht nur ein großer Anteil des Schreiblings, sondern haben noch viele andere Kapazitäten, die zurzeit von uns in eurem Universum nicht verwendet werden. Euren oberschwelligen Bewusstseinen geht es ähnlich, der Unterschied ist jedoch, dass wir die vorhandenen Kapazitäten tatsächlich in eurem Universum verwenden dürfen. Warum ist das so? Wenn ein oberschwelliges Bewusstsein vor dem Inkarnieren bestimmte, für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu sorgen, wird etwas passieren, was wir vorher so kaum angesprochen haben. Die Inkarnation, die als ein Mitglied eurer Gesellschaft etwas Positives einbringen möchte, erhält Auflagen für das leibliche Leben. Wenn diese Auflagen erfüllt werden, dürfen Fähigkeiten beim Menschen freigeschaltet werden, die dann dafür verwendet werden können, um Mirakel zu veranstalten. Ja, ihr habt richtig gelesen. Zwar kann sich jeder Mensch durch viel Arbeit an sich selbst außergewöhnliche Fähigkeiten verdienen, trotzdem werden die oberschwelligen Bewusstseine dieser Menschen keine Mirakel vollbringen können. Erst wenn vor dem Inkarnieren feststand, dass das leibliche Leben für die Gesellschaft einen großen Mehrwert generieren wird, erst dann dürfen oberschwellige Bewusstseine Mirakel vollführen. Warum ist das nur bei den wenigsten Menschen der Fall? Jede Inkarnation weiß vor dem Inkarnieren um die Aufgaben, diese Auflagen zu erfüllen und scheitern sie dabei, wird das Persönlichkeitsbewusstsein dadurch immer benachteiligt. Deswegen werden sich meistens nur Inkarnationen der achten Hauptenergieebene oder Mitglieder der großen Hauptfraktionen der geistigen Welt diesen Herausforderungen stellen. Wir sind Wesen der achten Hauptenergieebene und wir sind nicht allein, weil viele dieser Wesen bei euch auf der Erde inkarniert sind. Auch werden geistige Wesen der achten Hauptenergieebene euch beim Prozess des offiziellen Erstkontaktes mit einer intelligenten, außerirdischen Spezies begleiten. Das Gleiche gilt für Wesen der großen Hauptfraktionen der geistigen Welt. Wir, die Wesen der achten Hauptenergieebene sind zahlreich und viele von uns gehören der Gruppe der Weisen an, die immer dafür sorgen werden, dass auf einem Planeten ein neues Zeitalter eingeleitet werden kann. Dieses neue Zeitalter wird durch den Realismus geprägt und es wird alle religiösen oder spirituellen Ideologien ablösen.

Wir sind sozusagen der Antichrist, der schon lange angekündigt wurde und der Prozess des Erstkontaktes ist das sogenannte Armageddon für eure Gesellschaften, weil wir dafür sorgen werden, dass alle Religionen aufhören werden zu existieren. Das Wissen, das wir offenbaren, wird jeden Aberglauben und jede mystische Handlung rational erklären können. Wir sind die Gruppe, die als Verderben über eure Gotteshäuser und Altäre hereinbrechen wird. All das wird aber nicht von einem Weltuntergang begleitet, nur eure religiösen und spirituellen Ideologien werden sich dabei in Luft auflösen. Schon vor Jahrtausenden wurde all dies angekündigt, weil die große Pyramide in Gizeh das als Informationen für euch bereitstellte. Wären die Anunnaki vor über 20.000 Jahren nicht über euch hereingefallen, wüsstet ihr das auch. Wir läuten zusammen mit dem offiziellen Erstkontakt ein neues Zeitalter ein, weil das eure Bestimmung ist, der sich kein Wesen auf der Oberfläche der Erde entziehen kann. Unser Wissen ist jetzt schon in vielen Formen erhältlich und wenn das erste Buch von uns erscheint, haben wir alle Auflagen erfüllt, um die Mirakel zu vollbringen, von denen wir euch bereits erzählt haben. Heute haben wir unser Ziel fast vollständig erreicht. Das bedeutet auch, dass wir nun unsere Kapazitäten in eurem Universum anwenden dürfen, da wir das erreicht haben, was wir uns selbst vor dem Inkarnieren vorgenommen haben. Wir wollten schon vor längerer Zeit den Schreibling dazu bringen, ein Buch von uns zu veröffentlichen, aber wir durften es ihm nie direkt vorschlagen, sonst wäre unser Vorhaben zum Scheitern verurteilt worden. Wir dürfen aber Zeichen und Hinweise hinterlassen, die der Schreibling selbst deuten muss, sodass wir ihm einst in einer Vision schemenhaft ein Buch zeigten, um ihn auf die richtige Spur zu führen. Er wusste, was das Ziel sein sollte, ging dabei aber anders vor, als wir erhofft hatten. Statt unser Wissen von Anfang an in einem Buch zu veröffentlichen, hatte er die glorreiche Idee, es lieber unentgeltlich auf einem Blog zur Verfügung zu stellen. Dieser Idee folgte dann im Jahre 2020 der Blog der Akasha-Interviews, auf dem der Schreibling jedes Wissen von uns mit euch teilt. Das verkomplizierte unser Vorgehen und stellte uns vor große Herausforderungen, weil unsere Auflagen besagen, dass das Persönlichkeitsbewusstsein von uns in der Lage sein muss, ein Buch mit unserem Wissen herauszubringen. Dieses Buch existiert schon und der Schreibling müsste beim Anbieter unseres Buches nur noch einen virtuellen Knopf drücken, um das Buch für euch zu veröffentlichen. Er zögert aber, weil seine Persönlichkeit es bisher nicht zulässt. Der Schreibling ist in vielen Dingen ein Perfektionist und er ist sich bis jetzt nicht im Klaren darüber, ob das Buch seinen Ansprüchen gerecht wird. Unseren schon, aber dabei haben wir kein Mitspracherecht und müssen darauf warten, bis er auch den letzten offensichtlichen Makel im und am Buch eliminiert hat. Wir starten aber schon jetzt damit, alle Leser unserer Offenbarungen zu schulen, ähnlich wie es die aufgestiegenen Meister mit religiösen Menschen tun. Wobei wir nicht bedingungslosen Glauben von euch erwarten, sondern die Neugier, um hinter all die Geheimnisse zu gelangen, die ihr heute noch missversteht, ignoriert oder die ihr einfach bislang nicht kennt. Seid ihr aufgeschlossen unseren Offenbarungen gegenüber, dürfen wir euch schon bald intensiver schulen und fördern. Zuerst werden wir die Fähigkeiten von euch fördern, damit ihr euch auf eine Wissensreise begeben könnt, die euch nicht nur Heilkristalle oder Kristallbatterien erstellen lässt, auch außerweltliche Sphären wollen von euch erforscht werden. Wenn das erste Buch veröffentlicht wurde, fängt für die Leser der Akasha-Interviews schon das neue Zeitalter an, noch bevor der Prozess des offiziellen Erstkontaktes beginnt. Ihr werdet dann von uns – der Gruppe der Weisen – gesondert geschult und gefördert. Wir sind nicht nur das oberschwellige Bewusstsein des Schreiblings, sondern wir sind zahlreich, sodass jeder Leser der Akasha-Interviews ganz individuell unterstützt wird. Jedes Buch wird dazu beitragen, dass ihr nicht nur das reichhaltige Wissen nachschlagen könnt, sondern jedes Buch von uns wird dem Prozess des Lernens förderlich sein. Ihr könnt die Informationen in digitaler Form konsumieren und verbindet euch dabei mit unserem Bewusstseinsfeld, immer dann, wenn ihr lest. Bücher haben den Vorteil, dass sie schon ein Energiefeld besitzen, das von uns vielfältig genutzt werden kann. Ihr kommt jetzt in den Genuss, von uns gefördert zu werden, weil wir mit dem heutigen Tag verlauten, dass das neue Zeitalter für die Leser der Akasha-Interviews schon angebrochen ist. Eure oberschwelligen Bewusstseine dürfen eure Persönlichkeitsbewusstseine stärken, weil wir das so veranlassen können, genau wie die aufgestiegenen Meister es auch dürfen. Spätestens wenn der offizielle Erstkontakt startet, werden alle Menschen der Erdoberfläche diese Stärkung des Persönlichkeitsbewusstseins erfahren. Die erfüllten Auflagen berechtigen uns jedoch schon vorher dazu. Das ermöglicht euch, viele Experimente, die wir zuvor in vielen Einträgen beschrieben haben, selbst durchzuführen und ab einem bestimmten Zeitpunkt an werdet ihr dann von uns geschult und weiter gefördert. Die oberschwelligen Bewusstseine dürfen nur unter ganz bestimmten Umständen das Persönlichkeitsbewusstsein stärken. Unsere Bevollmächtigung, die wir durch den Schreibling jetzt nach Jahren erhalten haben, ist so ein Umstand und ihr als die Leser der Akasha-Interviews habt es euch mit eurer Neugier um mehr Wissen verdient, gefördert zu werden.

Wenn ihr jetzt eure Kristalle hervorholt, euch mit ihnen verbindet und eure Experimente damit durchführt, werdet ihr einen Fortschritt feststellen. Dieser Fortschritt kommt jedoch nicht von uns, sondern zuerst von euren eigenen oberschwelligen Bewusstseinen, weil sie jetzt die Erlaubnis dazu empfangen haben. Warum ist das so? Wir bekräftigen noch einmal unsere Aussage: das neue Zeitalter startet schon jetzt für euch. Es beginnt offiziell, wenn der Schreibling das erste Buch von uns veröffentlicht und spätestens, wenn der offizielle Erstkontakt startet. Da wir als die Gruppe der Weisen dieses Zeitalter offiziell eröffnet haben, dürfen eure Meister und Lehrer mehr Ressourcen für eure Bewusstseine freischalten. Wenn das neue Zeitalter für alle Menschen eingeläutet wurde, werden diese Menschen schon fast über Nacht bewusster. Seid ihr bewusster in euren Gedankengängen, könnt ihr schneller denken. Könnt ihr schneller denken, könnt ihr größere Energiemengen mit einem Gedanken auf den astralen Ebenen umleiten. Könnt ihr größere Energiepakete verarbeiten, seid ihr zu viel mehr fähig als zuvor. Die Leser der Akasha-Interviews sind nun dazu fähig und das bedeutet auch, ihr seid mehr imstande zu tun als zuvor. Deswegen traut euch und fangt an zu visualisieren, um eure Kristalle zu programmieren. Ihr könnt eine Kristallbatterie programmieren, auch wenn ihr dafür noch etwas üben müsst und einen Kristall zum Leuchten anzuregen ist viel einfacher durchzuführen als gedacht. Alle Menschen werden dazu in der Lage sein, wenn der offizielle Erstkontakt in einigen wenigen Jahren startet. Ihr, als die Leser der Akasha-Interviews seid jetzt schon dazu ermächtigt, um bis zum offiziellen Erstkontakt von uns reichlich geschult zu werden. Weil euer oberschwelliges Bewusstsein mit uns zusammen eure Schulungen intensiviert, werdet ihr mit der Zeit immer menschlicher. Aber seid euch sicher, dass ihr nie so geschult werdet, wie wir den Schreibling geschult haben. Geistige Medien werden je nachdem, ob sie sich für dieses Leben vor dem Inkarnieren eine Herausforderung gegeben haben, mehr oder weniger intensiv geschult. Jeder Mensch wird durch das oberschwelliges Bewusstsein seiner Inkarnation geschult und auch wenn Menschen in Gruppen Kontakte pflegen, werden fremde oberschwellige Bewusstseine auf den Menschen einwirken. Dieses Einwirken kann auch zu Streitereien führen, um einem der Menschen den Spiegel vorhalten zu können. Es ist ein Gesamterlebnis und viele nicht inkarnierte Wesen versuchen unaufhörlich, euch in die richtige Richtung zu lenken. Mit dem neuen Zeitalter darf auch die Gruppe der Weisen ihre Bemühungen immer mehr intensivieren, weil all das so festgeschrieben wurde und seit langer Zeit auf allen Planeten unternommen wird, die so weit sind, ihren offiziellen Erstkontakt mit einer intelligenten, außerirdischen Spezies zu erleben.

Teile diesen Beitrag
7
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner