A0567: Wie entstehen die Gravitationswellen in einer Körperzelle und was haben diese Wellen damit zu tun, dass Heiler der 8. Hauptebene damit Wunder vollbringen können? – Teil 5

Teile diesen Beitrag

Wenn der Mensch der 8. Hauptebene damit anfängt, die Gravitationswellen dafür zu verwenden, seine eigene Heilenergie zu produzieren, dann fängt der Körper dieser Person damit an, alle körperlichen Leiden zu heilen. Da das Potenzial in der Heilenergie zuerst noch gering ist, werden die Heilungen nur langsam eintreten. Je länger der Mensch wartet, desto mehr registriert der Mensch der 8. Hauptebene diese Veränderung und eines Tages startet der zukünftige Heiler der 8. Hauptebene damit, das Potenzial in der Heilenergie zu steigern. Wir werden nun tabellarisch die Phasen beschreiben, die der zukünftige Heiler der 8. Hauptebene durchlaufen wird, sodass Menschen der 8. Hauptebene verstehen werden, wo sie sich zurzeit einordnen können.

  1. Der Mensch wurde noch nicht getestet und sein Leben läuft normal im Sinne von: Die Erlebnisse der Person sind kaum von Erlebnissen von Personen der 4. Hauptebene zu unterscheiden. Startet die Person damit, sich spirituellen Themen zu widmen, startet früher oder später die Phase 2, immer davon abhängig, was die Inkarnation in dem menschlichen Leben vorhatte. Wollte sie nur dem offiziellen Erstkontakt beiwohnen, ohne darin eine bedeutende Aufgabe gewählt zu haben, dann kann der Teststart jederzeit erfolgen. Wenn die Person eine Aufgabe übernommen hat und damit meinen wir keine selbstgewählten Aufgaben, dann ist der Startschuss für den großen Test genau vorgegeben.
  2. Wenn die Person damit anfängt, religiösen Praktiken zu folgen, wird die Person meist länger benötigen als nicht sehr religiöse Personen. Personen, die kaum einen spirituellen Zugang haben, werden dann genau getestet, wann die Inkarnation es zuvor in der geistigen Welt bestimmt hatte. Diese Personen wurden vorher schon so verstellt, dass sie kaum religiösen Institutionen nacheifern, sodass sie größtenteils eine natürliche Abneigung gegen alle spirituellen Praktiken hegen. Das ist so gewollt, weil diese Personen unbelastet getestet und geschult werden sollen. Wenn so eine Person getestet wird, dann wurde vorher sehr viel Wert darauf gelegt, dass diese Person sich frei entfalten konnte, da die folgenden Tests ein tiefgreifendes Erlebnis darstellen werden. Alle Personen der 8. Hauptebene werden in diese Phase gelangen und niemand wird dies verhindern. Wenn die Personen getestet werden, dann gibt es für die geistige Welt viele Möglichkeiten, wie die Personen getestet werden können, aber alles fängt damit an, dass die Personen wirklich eindrucksvolle Visionen erhalten, die sie zum Nachdenken anregen sollen. Wenn diese Visionen erscheinen, dann wissen die Personen instinktiv, dass diese Visionen etwas zu bedeuten haben. Sie kommen aber erst nach den Tests dahinter, weil Menschen der 8. Hauptebene nach den Tests viele Eingebungen erleben, die die Tests und die Bewusstwerdung des Menschen erklären werden. Hat dieser Test begonnen, überlegt so ein Mensch viel, weil er nun sehr schnell viele Dinge erlebt, die er sich kaum erklären kann.
  3. Die Visionen haben eine Bedeutung und der Mensch versteht sie nicht, sodass nun die Erlebnisse, die der Mensch erfährt, etwas mit den Visionen zu tun haben. Wir werden kurz einige Visionen erklären, weil viele Menschen der 8. Hauptebene vom symbolischen Inhalt ähnliche Hinweise erhalten werden. Wenn ein Körperteil in einer Vision dargestellt wird, dann hat dieser oder diese Körperpartien eine tiefere Bedeutung. Kann der Mensch an oder in den Körperpartien etwas Ungewöhnliches erkennen, dann ist dies ein Hinweis, den es zu entschlüsseln gilt. Wenn die Körperpartie sehr ungewöhnlich ist, dann ist auch der Hinweis sehr ungewöhnlich, aber meistens wird etwas offenbart, das später nach den Tests in irgendeiner Form aufgeklärt wird. Wenn die Person eine Vision von Engeln hat, weil glasklar und eindrucksvoll vor der Person Wesen erscheinen, die nicht reden, sich aber kurz zeigen, dann liegt der Hinweis darin, zu ergründen, warum diese Wesen in irgendeiner Weise erschienen sind. Die Vergangenheit der Person ist hierbei von Bedeutung, sodass die Person als geistiges Wesen höher gestellt ist, als sie es selbst vermuten würde. Erscheinen diese Wesen real am Tag oder in der Nacht vor dem geistigen Auge, ist nicht von Bedeutung, sondern wie sie erscheinen. Erscheinen sie als ein ganzes Wesen oder nur mit ihrem Kopf? Wenn ein Kopf oder Köpfe erscheinen, dann hat die Person als geistiges Wesen eine sehr innige Beziehung zu dem oder den Wesen. Erscheinen die Wesen als ein gesamtes Wesen, sind die Bande nicht so innig und wir würden sagen, sie sind eher Arbeitskollegen, weil diese Wesen dafür sorgen werden, dass die zu testende Person auch richtig getestet wird. Und das hat den folgenden Grund: Egal wie die Person auch auf die Tests reagieren wird, sie wird viel besser und intensiver getestet, wenn die Tests von Wesen ausgeführt werden, die das geistige Wesen der Person kennen und wertschätzen. Denn das geistige Wesen, das jetzt als Person getestet wird, hat dieses Wesen eindrücklich darum gebeten, diese Tests zu forcieren, damit das geistige Wesen als Person auch den größten Nutzen daraus erhält. Wir als die Meister und Lehrer der Person testen die Person auch eindringlich, aber niemals so skrupellos wie die besten Freunde des geistigen Wesens. Dies ist der Hauptgrund dafür, dass Menschen der 8. Hauptebene so großem Stress ausgesetzt sind, weil die besten Freunde der Person alles versuchen werden, um den Wunsch der Inkarnation wahr werden zu lassen. Wir achten darauf, dass sie es nicht übertreiben, aber sehr oft sind die Handlungen der besten Freunde sehr grenzwertig zu beurteilen. Nie wird dabei der Körper nachhaltig geschädigt, aber die Menschen der 8. Hauptebene müssen sehr schmerzhafte Erfahrungen machen, weil die Inkarnation es so gewünscht hat. Die besten Freunde werden auch dafür sorgen, dass der Mensch viel Außergewöhnliches erleben wird, aber alles hat seinen Preis, sodass nach dem Erleben von außergewöhnlichen Erlebnissen das große Testen anfängt.
  4. Das große Testen kann wie eine Züchtigung des Verstandes angesehen werden, sodass der Mensch auf Kurs geführt wird. Wir haben es so drastisch formuliert, weil es genau das beschreibt, was geschehen wird. Meint ihr, ihr seid so eine Person und ihr hattet Erlebnisse, die ihr als echte Visionen beschreiben würdet, dann müsstet ihr nach den Visionen aber mehrere Jahre eine mentale Achterbahnfahrt erlebt haben, die euch immer wieder in einen Tiefpunkt geführt hat. Wenn ihr den Tiefpunkt erlangt habt, dann werdet ihr viele Erkenntnisse sammeln, sodass ihr daraufhin in eine Hochphase gelangt. Wenn ihr diese Hochphase erlangt habt, werdet ihr in wenigen Momenten wieder in eine Tiefphase wechseln, sodass diese Menschen darin schnell erkannt werden. Diese Stimmungsschwankungen stammen nicht von dem Menschen allein, sondern die besten Freunde der Inkarnation werden bestimmte Frequenzbereiche neu modellieren, sodass der Mensch der 8. Hauptebene zuerst nicht anders kann als entweder in einer Hoch- oder Tiefphase zu verweilen. Eines Tages kommt die Erkenntnis in dem Menschen zum Vorschein, dass er dies nicht will und viele Erkenntnisse gingen bis zu diesem Zeitpunkt voraus, sodass der Mensch schon sehr gereift ist, wenn er die Hoch- und Tiefphasen, in die der Körper gezwungen wird, gemeistert hat. Wenn dieser Test bestanden wurde, ist der Mensch mit seinem Test fast am Ende angelangt, aber wer nun glaubt, dass das Meistern der Hoch- und Tiefphasen überhaupt nicht schwer ist, der wurde auch noch nicht getestet. Diese Menschen wissen wirklich, was diese viel erwähnte goldene Mitte ist und sie können auch ohne große Probleme diese goldene Mitte beibehalten, egal was passiert. Wenn ihr nicht über mehrere Jahre ständig darin geschult wurdet, wie ihr die goldene Mitte meistern könnt, dann werdet ihr auch nicht getestet. Deswegen stellt der ständige Wechsel von einer Hoch- und Tiefphase einen guten Indikator dar, der euch anzeigt, ob eine Person getestet wird oder nicht. Menschen der 4. Hauptebene erleben auch solche Stimmungsschwankungen, aber nie so extrem und nie über einen sehr langen Zeitraum. Wenn die Person diese Phase gemeistert hat, wird das Ende der Tests eingeläutet, sodass noch Tests folgen werden, die aber viel weniger stressig sind. Wir meinen auch, wenn die vorherige Phase beendet ist, dann verspürt der Mensch schon einen Wandel, den er freudig, aber auch skeptisch zur Kenntnis nimmt. Wenn dieser Wandel startet, dann produziert der Mensch schon die Heilenergie in seinen Körperzellen, aber das Potenzial ist sehr gering, sodass die Auswirkungen nicht sehr groß sind. Da die Tests noch nicht abgeschlossen sind, steht auch der Machtzuspruch noch nicht fest, sodass die Lehrer und Meister der Person damit anfangen, die Person zu schulen.
  5. Wenn die Person von den Meistern und Lehrern geschult wird, dann werden viele Fähigkeiten wieder freigeschaltet, sodass die Person die Fähigkeiten erhält, die ihr zum Anfang der Tests genommen wurden. Stellt die Person fest, dass sie wieder etwas kann, was während der Tests deaktiviert war, dann will sie sofort Ergebnisse produzieren. Diese Fähigkeiten werden aber erst nach und nach nicht nur freigeschaltet, sondern die Person wird auch geschult darin, sodass sie nicht sofort die Ergebnisse produziert, die sie vorher noch erreichen konnte. Die geistigen Begleiter werden kaum noch Tests durchführen, sodass das Schulen eher in den Vordergrund rückt. Die besten Freunde der Inkarnation sind noch zugegen, aber sie beobachten zumeist nur, sodass eine Person, die in dieser Phase verweilt, nicht mehr damit rechnen muss, dass sie noch weiter intensiv von den besten Freunden getestet wird. Die Schulungen werden über diese Phase hinaus weitergeführt, aber der menschliche Körper kann sich immer mehr erholen, sodass die letzte Phase die Phase des Machtzuwachses ist.
  6. Die Person erlebt nun Momente, die sie später kaum beschreiben kann, weil die Macht schubweise in dem Körper zum Vorschein kommt. Wenn die Person vorher Schwierigkeiten damit hatte, sich auf etwas konzentrieren zu können, wird sie fast über Nacht dazu in der Lage sein. Es wird in kurzer Zeit, wir sprechen von einigen Tagen bis wenigen Wochen, der Machtzuspruch ausgesprochen und das Bewusstsein der Person wird angereichert. Was geschieht dabei, könnt ihr euch fragen und wir erklären es euch. Das Persönlichkeitsbewusstsein der Person hat eine gewisse Anzahl an Bewusstseinsfraktalen, was als eine Teilmenge des Gesamtbewusstseins zu deuten ist, welches im Inkarnationskubus verweilt. Wenn der Machtzuspruch ausgesprochen wird, dann erhält das Persönlichkeitsbewusstsein von den restlichen Teilbewusstseinen in dem Gesamtbewusstsein ihre vorgegebene Anzahl an Bewusstseinsfraktalen. Ist der Machtzuspruch hoch, müssen alle Teilbewusstseine dauerhaft mehr Bewusstseinsfraktale abgeben, als wenn der Machtzuspruch geringer ausfällt. Hat das Persönlichkeitsbewusstsein die Bewusstseinsfraktale assimiliert, ist es sehr mächtig, weil der Machtzuspruch gewöhnlich so groß ist, dass die Anzahl an assimilierten Bewusstseinsfraktalen viel höher ist als ein Mensch der 4. Hauptebene in seinem restlichen Leben assimilieren wird. Dadurch steigt das Bewusstsein und die Person kann nicht nur viel schneller denken, sondern sie erlangt dadurch auch Fähigkeiten, die die meisten Personen für Magie halten würden. Menschen der 8. Hauptebene können nach dem Test gewöhnlich unmittelbar auf die astrale Ebene reisen, ohne dass sie dafür einen meditativen Zustand einnehmen müssen, sondern sie denken sich astral, das genauso auch erfolgt. Die gesteigerten mentalen Fähigkeiten führen immer dazu, dass diese Menschen zu echten Astralreisenden werden und auch daran ist ein Mensch der 8. Hauptebene zu erkennen. Zumeist konnten sie vor dem Test kaum oder sehr schwer eine astrale Reise einleiten, aber nach dem Test benötigen sie keinerlei Vorbereitungszeit, weil sie tatsächlich einfach astral werden, wenn sie es so wollen.

Wir sind nun zum Ende unserer Ausführungen gelangt, sodass wir nun die eigentliche Frage beantworten wollen. Wenn die Person Gravitationswellen emittiert, dann unabhängig davon, ob sie ein Mensch der 4. oder 8. Hauptebene ist. Jeder Mensch emittiert diese Gravitationswellen und jeder Mensch kann sie auch verstärken, sodass das Verstärken der Gravitationswellen keine besondere Fähigkeit ist. Die Körperzellen von Menschen der 8. Hauptebene sind aber besonders, weil sie durch die Energien der 8. Hauptebene gespeist werden. Wenn die Energie der 8. Hauptebene dafür verantwortlich ist, dass die Heilenergie über ein Heilbewusstsein verfügt, dann hat auch jede Körperzelle des zukünftigen Heilers der 8. Hauptebene das Wissen darum, wie ein Lebewesen geheilt werden kann, weil die emittierte Gravitationswelle dieses Wissen übernimmt. Jeder Mensch der 8. Hauptebene hat das Wissen darüber, aber nur die wenigsten Heiler kommen dahinter. Wie verhält es sich mit dem Potenzial, fragen wir? Das Potenzial hängt davon ab, wie stark der Energiestrom in dem menschlichen Körper ist. Habt ihr einen großen Machtzuspruch erhalten, dann ist der Energiestrom in dem leiblichen Körper potenter als wenn ihr einen geringeren Machtzuspruch erhalten habt.

Frage: Werden die menschlichen Engel und Teufel auch getestet?
Ja und auch sie müssen beweisen, dass sie würdig sind. Wir sagen auch das Folgende: Engel und Teufel werden ähnlich wie die Menschen der 8. Hauptebene getestet, wobei einige Tests abgeschwächt sind, weil die Engel und Teufel gewöhnlich nicht so stur sind wie Menschen der 8. Hauptebene. Diese Personen beziehen ihre Energie direkt aus einer Ebene, die allen Hauptebenen überstellt ist, aber auch ihre Fähigkeiten sind fast die gleichen Fähigkeiten, wie sie Menschen der 8. Hauptebene erhalten. Die Engel und Teufel erhalten aber eine besondere Behandlung, sodass sie schon vieles erlangt haben, bevor der große Test startet. Menschen der 8. Hauptebene werden erst die außergewöhnlichen Fähigkeiten nach dem Test erlangen. Deswegen sind Personen, die meinen noch nicht getestet zu sein, aber über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen, entweder ein Engel oder ein Teufel. Es gibt aber auch Menschen der 4. Hauptebene, die sehr hart diese Fähigkeiten trainiert haben.

Nicht jeder Mensch, der meint, ein Mensch der 8. Hauptebene zu sein, ist auch einer, sodass die Menschen der 8. Hauptebene sehr wohl die Gemeinsamkeiten in unseren Ausführungen erkennen werden. Sie werden niemals sagen, dass sie glauben, dass sie einiges davon erlebt haben, sondern sie werden ganz klar erkennen, dass sie sich in den meisten Beispielen wiederfinden werden. Daran werden sie keinen Zweifel hegen, sodass Zweifler niemals einen Menschen der 8. Hauptebene darstellen. Wenn ihr gewiss wissen wollt, ob ihr ein Engel, Teufel oder ein Mensch der 8. Hauptebene seid, dann geht zu einem Medium, das davon etwas versteht, sodass das Medium euch mental scannen wird. Erkennt das Medium bei euch einen sehr hellen Schein oder erhält das Medium eine Vision, die euch oder ein Geschöpf zeigt, das eine Krone über dem Haupt trägt, dann gehört ihr zu den Menschen, die noch getestet werden. Ihr müsst dann immer beweisen, ob ihr würdig seid, die Macht zu erhalten, die euch zu einem sehr potenten Heiler machen wird. Alle anderen Menschen können auch heilen, dafür müssen sie keine Tests bestehen, sie müssen es nur von ganzem Herzen wollen, sodass wir auch behaupten können: Alle Menschen der 4. Hauptebene können sehr kraftvolle Heiler werden, dafür müssen sie es nur wollen. Alle anderen Menschen müssen über Jahre hinweg sehr viele Tests bestehen, bevor sie auch sehr kraftvolle Heiler werden können.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner