A0489: Sind Klarträume mit Astralreisen gleichzusetzen?

Teile diesen Beitrag

Wenn wir von Klarträumen sprechen wollen, dann müssen wir zuerst erklären, was der Unterschied zwischen einem Klartraum und einem luziden Traum ist. Wenn wir das geklärt haben, dann werden wir euch erzählen, was eine Astralreise ist, weil keine von den gerade erwähnten Möglichkeiten etwas ist, das ihr als Mensch erleben könnt. Habt ihr gerade nicht verstanden, wovon wir reden, dann solltet ihr aufmerksam den restlichen Text lesen. Was ist ein Klartraum, fragen wir? Wenn ihr schlaft, dann wird ein Anteil eines Teilbewusstseins auf der schon einmal beschriebenen Traumbühne erscheinen. Wie könnt ihr euch diesen Vorgang vorstellen, fragen wir? Stellt euch vor, ihr seid viel beschäftigt und ehe ihr es bemerkt, ist der Tag vorüber. Was hat das mit einem Klartraum zu tun? Wenn ihr euch Abends kaum noch daran erinnern könnt, was ihr den ganzen Tag lang unternommen habt, dann habt ihr kein schlechtes Gedächtnis, sondern ihr seid mit eurem Bewusstsein ständig woanders gewesen. Wenn ihr mit eurer Aufmerksamkeit woanders seid, wer hat dann den ganzen Tag irgendwelche Dinge getan? Ihr wart es, aber nur mit einem Anteil eures Teilbewusstseins und dieser Anteil seid ihr als Person, aber im Nachhinein seid ihr euch kaum bewusst dabei gewesen. Denkt ihr jetzt zumindest, aber dieser Anteil von euch war sich die ganze Zeit voll bewusst und hat alles vollbracht, an das ihr euch jetzt kaum noch erinnern könnt. Ist das nicht merkwürdig, fragen wir? Nein, überhaupt nicht, weil eure Persönlichkeit aus mehreren Teilbewusstseinen zusammengesetzt ist und jedes Teilbewusstsein allein viel langsamer mit seinen Denkaufgaben ist als wenn mehrere oder alle Teilbewusstseine als eine Einheit denken. Der Anteil eines Teilbewusstseins, das in unserem Beispiel auf der Traumbühne angekommen ist, ist wie das Teilbewusstsein zu deuten, das im Hintergrund den ganzen Tag alle Aufgaben ausführt, an die ihr euch Abends kaum noch erinnern könnt. Ihr als Person seid euch auf der Traumbühne voll bewusst, aber ihr denkt sehr langsam und euer Tagesbewusstsein ist nicht dermaßen dazu imstande, den Traum zu reflektieren, als wenn ihr euer volles Bewusstsein im Traum erlangt hättet. Das klingt nicht nur logisch, sondern impliziert auch, dass jeder Traum ein Klartraum sowie auch ein luzider Traum sein muss. Es hängt nur davon ab, wie groß dieser Anteil eures Teilbewusstseins ist, das dort zugegen ist. Seid ihr mit einem größeren Anteil auf der Traumbühne zugegen, dann könnt ihr euch an den Traum besser erinnern als mit einem kleineren Anteil eures Teilbewusstseins. Wenn der Anteil sehr groß ist, mit dem ihr die Traumbühne besucht, dann werdet ihr euch nicht nur an jedes Detail des Traumes erinnern, sondern euer sogenanntes Tagesbewusstsein wird bewusster. Das sogenannte Tagesbewusstsein ist der Anteil eures Teilbewusstseins, das ihr normalerweise täglich wahrnehmt und mit dem ihr jetzt gerade sehr konzentriert diesen Text lest. Wenn ihr jetzt nicht mehr wisst, wie die ursprüngliche Frage zu diesem Blogeintrag war, dann habt ihr gerade nicht das volle sogenannte Tagesbewusstsein inne. Wenn ihr fast noch alles wisst, was wir gerade erläutert haben, dann seid ihr mit eurem sogenannten vollen Tagesbewusstsein bewusst am Lesen und ihr werdet am Abend immer noch sehr viel von dem Text wiederholen können. Werdet ihr auf der Traumbühne immer bewusster, dann nimmt der Anteil eures Teilbewusstseins auf der Traumbühne immer weiter zu und ab einem bestimmten Anteil eures Teilbewusstseins wisst ihr plötzlich, dass dies ein Traum sein muss. Dieser Moment wird von euch der luzide Traum genannt, aber eigentlich wart ihr immer schon bewusst auf der Traumbühne zugegen, aber nur mit einem kleinen Anteil des Teilbewusstseins. Wenn ihr erkannt habt, dass ihr träumt, dann fangt ihr an eure Umgebung zu verändern und hier startet etwas Außergewöhnliches, das wir euch nun erklären werden. Wenn ihr träumt, dann befindet ihr euch mit einem Anteil eines Teilbewusstseins auf der Traumbühne. Die Traumbühne befindet sich auf einer astralen Ebene eures Planeten. Diese astrale Ebene grenzt an die geistige Welt, aber sie befindet sich in eurem Universum. Euer Universum ist ein wirklich klitzekleiner Bestandteil der geistigen Welt und ihr befindet euch innerhalb eures Universums. Ihr seid sowohl auf einer astralen Ebene als auch in der geistigen Welt und weil ihr schöpferische Wesen seid, kann ein Gedanke von eurem Teilbewusstsein auf der astralen Ebene Energien umleiten und daraus Formen schöpfen, die ihr dann bewundern könnt. Tagtäglich macht ihr es, aber nicht bewusst auf einer astralen Ebene, sodass ihr wie von Zauberhand eure Umwelt im Traum gestalten könnt. Ihr macht das, was ihr vor dem Inkarnieren als Mensch schon immer gemacht habt, ihr formt Formen auf den astralen Ebenen, aber nur auf den astralen Ebenen der Erde in eurem Universum. Jetzt kommen diese sogenannten Astralreisenden ins Spiel, von denen es tatsächlich welche unter euch gibt, die aber sehr selten sind. Wer glaubt ihr, hat die Traumbühne erstellt, auf der ihr jede Nacht erscheint, fragen wir? Ihr wisst es nicht? Dann wollen wir es euch verraten. Wir sind das und damit meinen wir die Meister und Lehrer einer jeden Person. Jeder von euch Menschen hat an seiner Seite mindestens einen Meister und wir haben schon oft erklärt, warum das so ist. Früher nanntet ihr uns Geistführer, aber wir sind die geistigen Wesen, die euch für das leibliche Leben begleiten und unterstützen. Eine unserer Aufgaben ist die Traumbühne, die jeder Mensch jede Nacht besucht mit einem Anteil seines Teilbewusstseins. Diese Traumbühne wird von uns jede Nacht vorbereitet, um euch etwas zu lehren. Manchmal wollen wir euch nur auf etwas aufmerksam machen und manchmal sind es regelrechte Unterrichtseinheiten, die ihr jede Nacht erhaltet. Manchmal lassen wir das Teilbewusstsein auch machen, wozu es Lust hat und manchmal wollen wir den Menschen die geistige Welt lehren, sodass der Mensch sich als ein Anteil seines Teilbewusstseins sehr bewusst wird und entdeckt, dass er träumt. Der Mensch fängt dann an, auf der astralen Ebene Formen zu schöpfen und die Umgebung zu verändern. Wenn der Mensch aber mehr möchte, weil seine Neugier ihn dazu treibt, dann erkundet der Mensch diese Traumbühne. Wir als geistige Wesen können in einem Augenblick ganze Welten auf der Traumbühne schöpfen, die der Mensch dann erkundet und als eine sogenannte Astralreise erlebt. Nur sehr wenige Menschen werden aus einem sogenannten Traum heraus die geistige Welt erkunden, die außerhalb eures Universums liegt. Diese Menschen sind dann echte Astralreisende und diejenigen, die so weit reisen können, dürfen das auch, denn kein menschliches Bewusstsein reist durch die geistige Welt, wenn es nicht die Erlaubnis dazu erhalten hat. Ihr seid schöpferische Wesen, was glaubt ihr eigentlich, was für einen Unsinn ihr in der geistigen Welt anstellen könnt? Deswegen werdet ihr viele Astralreisen auf der Traumbühne erleben und einige von euch werden auch die irdisch-astralen Ebenen erkunden, aber nur sehr wenige Menschen werden jemals eine echte Astralreise erleben, um die geistige Welt zu erkunden. Ihr seid jede Nacht astral auf der Traumbühne zugegen und manchmal seid ihr euch so weit dabei bewusst, dass euer sogenanntes Tagesbewusstsein zum Vorschein kommt. Ihr seid dann bewusster auf der Traumbühne, aber wir sind immer bei euch und werden euch auf die eine oder andere Weise unterrichten. Das vollbringen wir jede Nacht mit euch zusammen, auch wenn ihr es meistens nicht bemerkt. Wenn ihr auf der Traumbühne bewusster werden wollt, dann verwendet Reality-Checks, die werden euch dabei helfen, aber wenn ihr keine Erlaubnis erhaltet, dann werdet ihr niemals aus einem Traum heraus eine astrale Reise unternehmen, weder in der geistigen Welt noch auf den irdisch-astralen Ebenen. Ihr müsst es euch verdienen und das bedeutet auch, ihr müsst vertrauensvoll sein, ohne das geht es nicht. Jedes geistige Wesen auf jeder Ebene kann euch eine astrale Reise verbieten, wenn es meint, ihr seid noch nicht so weit, dass ihr eine Astralreise unternehmen solltet.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner