A0473: Was geschah in Lemurien, das dazu führte, dass der Kontinent unterging? – Teil 6

Teile diesen Beitrag

Wenn ein Lemurianer anfängt seinen Kristall zu programmieren, dann weiß er schon vorher, was er machen möchte. Die Möglichkeiten, etwas mit einem Kristall zu vollbringen, liegen jedem Kristallprogrammierer auf der Hand, weil mit einem Kristall alles ermöglicht werden kann, was sich eine Person ausdenken kann. Jetzt folgen einige Beispiele, wie Lemurianer einen Kristall eingesetzt haben, weil die Möglichkeiten von der lemurianischen Gesellschaft vorgegeben wurden. Was meinen wir damit, fragen wir? Die lemurianische Kultur nutzte keine komplizierte Technik, weil sie es nicht nötig hatte. Wenn ihr eure Technik heranzieht und sie auf das Nötigste reduziert, damit eine Aufgabe vollbracht werden kann, dann werdet ihr schnell bemerken, dass ihr die meiste Technik überhaupt nicht benötigt, weil ihr durch die komplizierte Technik keinen Vorteil erlangt. Schaut euch in der Küche um und listet alle elektronischen Geräte auf. Wenn ihr sie dann danach bewertet, was diese Geräte eigentlich vollbringen sollen, dann bemerkt ihr schnell, dass ihr es auch unkomplizierter ohne diese Technik schneller vollbringen könnt. Fast jede Technik, die euer Leben vereinfachen soll, wird es auf lange Sicht verkomplizieren und die Gerätschaften halten nicht sehr lange, sodass eure Konsumgesellschaft eigentlich nur eine Wegwerfgesellschaft darstellt. Eure Innovationen sollen euch nur dazu verleiten, das alte Gerät zu entsorgen, um komplizierteren Geräten Platz zu machen. So ergeht es euch seit der industriellen Revolution und eure Globalisierung feuert diesen Prozess immer weiter an. Wenn ein Lemurianer etwas vollbracht wissen möchte, dann weiß er schon, wie das funktionieren könnte, weil Lemurianer sehr pragmatisch denken und nur das neu entwickeln, was wirklich einen Mehrwert für den Lemurianer darstellt. Sie haben keine Ambitionen großen Reichtum anzuhäufen, denn für das leibliche Wohl sorgt die Gesellschaft und der einzige Reichtum, dem sie wirklich nachgingen, war Wissen anzuhäufen und dafür mussten die Lemurianer nicht viel Technik besitzen, aber weil es immer mal Aufgaben gab, die ein Lemurianer vollbringen musste, obwohl er lieber etwas anderes gemacht hätte, haben einen Lemurianer dazu bewogen, Gerätschaften zu entwickeln, die ihr heute auch kennt, aber die so simpel waren, dass sie auch nie kaputtgingen oder aus der Mode kamen. Ein Lemurianer war sehr reinlich, sodass der Lemurianer auch seine Wäsche waschen musste. Die Kleidung war zweckmäßig und mit der griechischen Kultur zu vergleichen. Die Kleidung benötigte eine Reinigung und wie hat ein Lemurianer seine Wäsche gewaschen, fragen wir? Er nahm einen Kristall und programmierte ihn, sodass der Kristall sich erhitzen konnte. Wir sagen schon jetzt, nicht der Kristall wurde heiß, sondern hochfrequente Stoßwellen erhitzten das Wasser. Wenn Wasser heiß ist, dann löst es die Schmierstoffe in der Kleidung, aber nicht gänzlich. Der Lemurianer hat etwas getan, das ihr hüpfen nennen würdet, sodass das Gefäß mit dem heißen Wasser zu pulsieren anfing, was dazu führte, dass die Wäsche sich aneinander rieb. Wenn das eine Zeitlang vonstattenging, hat sich die Wäsche gegenseitig sauber gerubbelt. In das Wasser kamen noch Zutaten, die die Wäsche duften ließen. Ein Lemurianer musste auch lernen, seinen Haushalt sauberzumachen, sodass Luftgebläse erdacht wurden. Die Luft konnte durch einen Kristall dazu gebracht werden, zu beschleunigen. Diese Technik gibt es bei euch auch und ein Kristall ist dazu fähig, weil der Kristall dazu gebracht werden kann, einen Stromkreis zu bilden. Wenn die Spule richtig konstruiert wurde, wird eine Wechselwirkung im Ring auftreten, die eine dritte Wirkrichtung etabliert. Die Luftmoleküle werden anhand der Wirkrichtung beschleunigt und der Staub in der Hütte konnte somit aus dem Gebäude geblasen werden. Wenn ein Lemurianer etwas kochen wollte, dann hat ein Kristall unter dem Topf dafür gesorgt, dass oberhalb des Kristalls eine Wärmezone entstand und der Koch konnte mental im Kristall diese Wärmeenergie regulieren, so wie ihr es mit euren Herdplatten macht. Da der Koch meistens auch etwas anderes tat, konnte der Topfinhalt zum Drehen gebracht werden, weil ein Wirbel durch den Kristall erzeugt wurde, der den Topfinhalt umrührte. Da jede Person sich mit einem Kristall verbinden kann, den sie kennt, konnten die Lemurianer den Topf schon befüllen und die Hütte verlassen und bevor sie heimgingen, hat sich ein Lemurianer aus der Ferne mit dem Kristall unter dem Topf verbunden und die Mechanismen zum Kochen eingeschaltet. Wir werden in späteren Blogeinträgen berichten, wie so etwas mit einem Kristall angestellt werden kann, aber dafür muss der Schreibling noch üben, weil er ziemlich skeptisch ist, ob das auch alles funktioniert. Wenn er es erst einmal nachgestellt hat, werden wir die Techniken und Konzepte vorstellen. Wenn die ersten Konzepte erklärt wurden, dann fällt es euch wie Schuppen von den Augen, was ihr alles anstellen könnt, wenn ihr einen Kristall programmieren wollt. Ein Lemurianer hatte es gerne kühl in seiner Hütte, sodass er sich etwas erdachte, um kühle Luft zu produzieren. Wärmeenergie kann immer nur weitergeleitet werden, sodass die Wärme in der Luft abtransportiert werden muss. Wieder kam ein Kristall zum Einsatz und dieses Mal musste tatsächlich etwas wie Technik konstruiert werden. Der Kristall sorgte dafür, dass Spulen mit einer Flüssigkeit durchflutet werden und diese Flüssigkeit war kein Wasser, sondern ein Gemisch aus Salzen und Wasser. Dieses Salzwasser wurde durch den Raum gepumpt und die Kristalle im Wassergemisch wurden negativ aufgeladen, sodass das Salzwasser eine elektrostatische Aufladung erhielt. Die Wärme in der Luft wurde positiv aufgeladen, weil andere Kristalle an den Fensteröffnungen die Umgebung positiv aufgeladen haben. Wenn die warme Luft aufstieg, dann nahm sie eine positive Ladung an und wurde zu dem Salzwasser gezogen, um an dem Rohrsystem einen Ladungsausgleich herzustellen. Dabei wurde auch die Wärmeenergie mit übertragen, sodass die neutrale Luft am Boden jetzt kälter wurde. Die nachströmende Warmluft drückte die kältere Luft nach oben, sodass eine Raumluftzirkulation entstand, die besser als jede Klimaanlage funktioniert. Das Salzwasser wurde durch die Rohrsysteme im Erdreich wieder abgekühlt und der Ladungsausgleich sorgte dafür, dass unter dem Haus eine elektrische Spule entstand, die noch andere Nutzen hatte, die wir aber später noch einmal ansprechen werden. Lemurianer hören gerne Musik und ob ihr es glaubt oder nicht, mit einem Kristall könnt ihr Musik aufnehmen und auch wieder abspielen. Die abgegebene Musik ist vom Hörgenuss ebenbürtig wie die gespielte Musik, sodass ein Lemurianer, der Musik macht oder hört, einen Kristall nimmt, um einen bestimmten Raum in dem Kristall vorzubereiten und das Kristallbewusstsein auffordert, seine körperliche Wahrnehmung aufzuzeichnen. Das Kristallbewusstsein zeichnet alle körperlichen Empfindungen auf und das beinhaltet auch die Empfindungen der Ohren, die eure Umgebungsgeräusche als Energiepakete aufzeichnen. Die Datenpakete werden in einem Topf hinterlegt. Wenn der Lemurianer dieses Konzert erneut erleben möchte, dann verbindet er sich mit dem Kristall und erlebt den Topfinhalt erneut. Das kann auch die Emotionen beinhalten oder die visuelle Komponente, weil wirklich alles aufgezeichnet werden kann. Wenn der Lemurianer aber möchte, dass auch andere Lemurianer die Musik genießen können, dann verbinden sie sich auch mit dem Kristall oder der Lemurianer lässt die Luftmoleküle in der Frequenz schwingen, die die aufgezeichnete Musik wiedergibt. Das funktioniert deshalb, weil das Kristallbewusstsein selbst weiß, wie die aufgezeichnete Melodie in einem Raum klingen muss. Daher kann dieses Kristallbewusstsein angewiesen werden, die Luft um den Kristall herum zum Schwingen zu bringen und die Schwingungsamplitude bestimmt die Lautstärke der Musik. Ihr seht, die Lemurianer konnten vor über 2 Millionen Jahren schon das, was ihr heute durch komplizierte Technik erst entwickelt habt. Wir werden immer neue Beispiele anbringen, wenn wir weiter über die Lemurianer berichten.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner