A0382: Wie werden Informationen in Kristallen gespeichert? – Teil 5

Teile diesen Beitrag

Wurde der Speicherkristall vorbereitet, sucht ihr euch im Flur mit den vielen Türen eine spezielle Tür aus, die ihr auch gesondert markieren könnt, aber es ist nicht notwendig, wenn ihr immer dieselbe Tür verwendet, um die Heilenergie zu speichern. Wenn ihr das Zimmer betretet, dann steht gegenüber der Tür ein Tisch, so wie in allen anderen Zimmern auch. Ihr geht also in das Zimmer und werdet euch ein großes Gefäß denken. Wo ihr das Gefäß platzieren wollt, ist nicht relevant, aber wir werden für diese Übung das Gefäß auf dem Tisch platzieren.

Ihr müsst das Gefäß präzise denken, damit es Bestand hat und sich nicht jeden Moment immer wieder neu formt. Stellt euch detailliert ein Gefäß mit einem Deckel vor, den ihr abnehmt und neben dem Gefäß platziert. Nun müsst ihr in euch gehen, damit meinen wir das Folgende: Wenn ihr in diesem Gefäß Heilenergie hinterlegen lassen wollt, dann muss ein geistiges Wesen diese Heilenergie bereitstellen. Wenn ihr kein Heiler seid, dann ist gewöhnlich auch kein geistiger Heiler bei euch, der die Heilenergie durch euren Körper in den Kristall leitet. Darum müsst ihr tatsächlich um diese Heilenergie bitten. Damit der zukünftige Heiler zeigt, dass er es ernst meint, sollte er auch ernsthaft um die Heilenergie bitten. Jeder Mensch kann heilen und wir haben schon oft erklärt, wie es zu Heilungen kommt. Der menschliche Heiler stellt die Körper-zu-Körper-Schnittstelle für die Heilenergie dar. Ein geistiges Wesen wird seine Heilenergie durch den menschlichen Körper des Heilers in den Körper des kranken Wesens transferieren. Der Heiler muss aber auch bekunden, dass er als ein Heiler fungieren will, damit sich ein geistiges Wesen bereiterklärt, den menschlichen Heiler mit der Heilenergie zu versorgen.

Wollt ihr aus einem Kristall einen Heilkristall erschaffen, könntet ihr zuerst ein Heiler werden, der um die Heilenergie bittet, die dann vom geistigen Heiler durch den Körper des menschlichen Heilers in den Kristall übertragen wird. Ihr müsst jetzt nicht denken, dass ihr einen Pakt mit einem geistigen Wesen eingeht, wenn ihr nur die Kristalle mit Heilenergie aufladet oder bloß damit experimentiert. Ihr seid nicht an das geistige Wesen gebunden, sondern es ist eher so, dass ihr beweisen müsst, dass ihr würdig seid, als eine Körper-zu-Körper-Schnittstelle dienen zu dürfen. Wenn der geistige Heiler merkt, dass ihr es nicht wirklich wollt oder dass ihr niedere Motive hegt, wird der geistige Heiler nicht zurückkehren. Andersherum könnt auch ihr einfach einen Satz aussprechen, bei dem ihr bekundet, dass ihr nicht länger als Körper-zu-Körper-Schnittstelle dienen wollt. Das wird das geistige Wesen akzeptieren. Wenn ihr selbst aber weiterhin als Heiler tätig sein wollt, dann wird das geistige Wesen immer seine Heilenergie zur Verfügung stellen, wenn ihr darum bittet. Solltet ihr euch entscheiden, den beruflichen Weg eines Heilers einzuschlagen, wird das Wesen euch testen. Nicht diese Tests, die wir mit dem Schreibling vollzogen haben, aber das geistige Wesen wird euch testen und lehren, weil nur jemand richtig heilen kann, der auch versteht, was er tut.

Viele Heiler sind leider sehr stur, weil sie zum einen überhaupt nicht verstehen, was sie eigentlich tun und zum anderen ist ihr Egobewusstsein soweit gestärkt, dass ein Unterricht kaum möglich ist. Seid offen dem gegenüber, dann werdet ihr auch immer bessere Resultate beim Heilen erhalten. Denn es kommt nicht nur darauf an, dass ein Heiler die Körper-zu-Körper-Schnittstelle ist, sondern wenn der Heiler unterrichtet wird, werden viele Methoden erlernt, die diesen Energiefluss der Heilenergie sehr effektiv gestalten. Der Heiler wird auch als Mensch wachsen, sodass er profitieren kann, wenn er dem Unterricht offen entgegentritt und sich darauf einlässt. Wenn ihr nun um Heilenergie bittet, weil ihr selbst noch kein Heiler seid, dann zeigt ein wenig Demut, dann wird der geistige Heiler euch auch als würdig einstufen und ihr habt dann die Möglichkeit, als Heiler weiterzumachen.

Auch wenn ihr nur Heilkristalle erstellen wollt, habt ihr einen positiven Effekt ausgelöst, weil ihr zum einen selbst in dem Moment geheilt werdet, in dem der geistige Heiler durch euren Körper die Heilenergie in den Kristall überträgt und zum anderen wird die hinterlegte Heilenergie im Kristall immer ein krankes Wesen finden, das es dann automatisch heilt. Wenn ihr die Heilkristalle mit euch führt, werdet ihr ständig geheilt, sodass ihr immer als Erstes davon profitiert. Stellt ihr den Heilkristall irgendwo ab, sucht das Heilbewusstsein in der Heilenergie immer nach Wesen in der näheren Umgebung, wo es die Heilenergie hinfließen lässt.

Wie bekommt ihr nun die Heilenergie in euer Gefäß im Kristall? Ihr bittet darum. Wenn ihr mental vor dem Gefäß steht, dann bittet darum, dass ein geistiges Wesen dieses Gefäß mit seiner Heilenergie füllt. Wenn ihr den Wunsch sprecht, schaut in das Gefäß. Wird es sich füllen, ist die Bitte erhört worden. Ist das Gefäß voll, legt ihr den Deckel drauf und habt somit erst einmal ausreichend Heilenergie. Wie schnell sich das Gefäß füllt, hängt davon ab, wie rein und voluminös der Kristall ist. Ist er klein und unrein, wird sich das Gefäß langsam füllen, ist der Kristall groß und unrein, dann wird es sich noch langsamer füllen. Habt ihr einen kleinen reinen Kristall, dann füllt sich das Gefäß rasant, habt ihr einen großen und reinen Kristall, wird es sich auch schnell füllen, aber langsamer als im reinen und kleinen Kristall.

Ist das Gefäß gefüllt, könnt ihr euch immer wieder mit dem Kristall verbinden und nachschauen, wie voll das Gefäß noch ist. Wenn es sich über die Zeit immer weiter leert, hat das Heilbewusstsein der Heilenergie seine Patienten gefunden und somit könnt ihr wieder darum bitten, dass ein geistiges Wesen seine Heilenergie in das Gefäß füllt. Gewöhnlich wird dasselbe geistige Wesen erscheinen und die Heilenergie auffüllen. Ihr werdet das Wesen nicht wahrnehmen, aber ihr könnt am Füllstand erkennen, dass ein geistiges Wesen anwesend ist. Wenn ihr euch mit dem Kristall verbindet, wird automatisch etwas von der noch verfügbaren Heilenergie verwendet, daher werdet ihr ständig geheilt und alle anderen Wesen in der näheren Umgebung des Kristalls auch. Euer Meister beobachtet alles und er wird euch bei euren Bemühungen unterstützen. Ihr könnt bei diesen Versuchen keine sogenannte Besetzung erhalten, weil es so etwas eigentlich nicht gibt. Ihr seid beschützt, wenn ihr diese Versuche unternehmt und jede Person mit einer reinen Motivation hat nichts zu befürchten. Wir werden im nächsten Teil auf viele andere Möglichkeiten eingehen, die ihr auch ausprobieren könnt.

Zur Vertonung: VA0382

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner