A0478: Was geschah in Lemurien, das dazu führte, dass der Kontinent unterging? – Teil 10

Teile diesen Beitrag

Die Lemurianer hatten eine besondere Angewohnheit, die wir euch heute offenbaren wollen. Sie mochten gerne Feste feiern. Was soll daran so besonders sein, fragen wir? Ihre Festlichkeiten hatten immer einen besonderen Grund. Wenn sich ein lemurianisches Paar trifft und damit meinen wir, zwei Lemurianer werden zu einem Paar, dann bietet dieser Anlass einen bedeutenden Grund, ein Fest zu feiern. Wenn Lemurianer einen besonderen Grund haben, zu feiern, dann wird dieses Fest auch außergewöhnlich. Gibt dieses Paar ihre sogenannte Verlobung bekannt, dann ist dieser Grund für die Familien des Paares unglaublich wichtig, sodass viel von diesen Familien unternommen wird, um das sogenannte Verlobungsfest außerordentlich zu feiern. Wir hatten schon zu den Diensten der Lemurianer die Dienste beschrieben, die auch für Unterhaltung sorgen können und diese Lemurianer hatten bei diesen Begebenheiten sehr viel zu tun. Die lemurianischen Trauzeugen, die das Band des Paares besiegeln werden, werden genauso liebevoll gefeiert wie das Paar selbst. Das ist deswegen erwähnenswert, weil die sogenannten Trauzeugen auch noch eine andere Funktion haben, als ihr heutzutage meinen würdet. Die Trauzeugen waren meistens dafür verantwortlich, dass das Paar überhaupt zu einem Paar wurde, sodass sie auch die Verantwortung mittragen, dass sich das Paar über einen langen Zeitraum gut verstehen wird. Wir sagten euch schon, dass Lemurianer mental sehr weit entwickelt waren und Lemurianer konnten sehr viel mehr wahrnehmen als ihr heutige Menschen es könnt. Lemurianer hatten ein Gespür für das Wesen anderer Lemurianer, sodass sie auch sehr authentisch in ihrem Vorgehen waren. Wenn Lemurianer Personen ausmachten, die sehr gut zusammen passten, dann haben sie in kleinen Gruppen daran gearbeitet, dass sich diese Lemurianer auch unter den richtigen Umständen treffen werden. Diese Personengruppe entspricht den späteren Trauzeugen und wenn das Paar eine Lebensgemeinschaft startet, dann hat es meistens damit zu tun, wie die sogenannten Trauzeugen die Zusammenkunft des Paares geplant hatten. Was meinen wir damit, fragen wir? Diese Personengruppe ist nicht nur dafür verantwortlich, wie die Paare zusammentreffen, sondern sie arrangieren im Hintergrund noch viel mehr. Bevor überhaupt erwogen wird, ein Paar zusammenzuführen, werden vorher die Eltern des zukünftigen Paares kontaktiert. Dieser Kontakt war nicht immer im Geheimen, sodass die zukünftigen Paare auch vorher schon erfuhren, dass etwas Außergewöhnliches starten wird. Das hat damals wie heute auch das zukünftige Paar in helle Aufruhr gebracht, weil sie wussten, dass sie sozusagen verkuppelt werden sollten. Die Versuche waren nicht immer erfolgreich, aber auch nur dabei zu sein, war für alle Beteiligten immer ein großartiges Erlebnis und wir würden auch meinen, das sorgte immer für sehr viel Gesprächsstoff in der jeweiligen Siedlung. Die Paare kannten sich vorher schon oder es war eine Zusammenkunft aus unterschiedlichen Ortschaften, was dieses Paar dann zu etwas Besonderem machte. Wenn ein fremder Lemurianer für eine bevorstehende Heirat in einem Ort erscheint, dann wissen alle ansässigen Lemurianer, dass jetzt eine außergewöhnliche Zeit für diesen Ort hereinbricht. Zuerst wissen sie noch nicht, wer die auserwählte Person aus dem Ort sein wird und alle heiratswilligen Lemurianer, die dafür infrage kommen könnten, werden ausnahmslos spannende Zeiten erleben. Es kam oft vor, dass sich in dieser Zeit viele Paare fanden, weil alle Lemurianer auf einmal darauf eingestellt waren, dass etwas Wundervolles passieren wird. Es gab keine Regel, die besagte, dass der männliche Lemurianer zu dem weiblichen Lemurianer reiste, aber oft war es so. Auch war dem Lemurianer nicht immer klar, dass seine Reise etwas mit einer wohlmöglichen Heirat zu tun hatte, sodass viele Lemurianer dieses zwar vermuteten, aber nie wussten. Es war schon ein Unterschied, mit welchen Absichten ein Lemurianer eine längere Reise antreten sollte, aber nicht immer hatte es etwas mit einer Heirat zu tun, sodass nur der Hinweis, in einen anderen Bereich reisen zu müssen, bei den meisten Lemurianern Unbehagen auslöste. Wenn ein Lemurianer in einem anderen Bereich des lemurianischen Kontinents eintraf, dann war dafür immer ein Grund gegeben und die Gründe für so eine Anreise wurden immer gesondert der Situation angepasst, sodass die zukünftigen Trauzeugen schon lange im Voraus alles bis ins kleinste Detail geplant hatten. Lemurianer reisen zu Besichtigungszwecken nicht an einen anderen Ort und schon gar nicht alleine, sodass vieles im Vorfeld unternommen wurde, um die eigentliche Absicht der Konspiranten zu verschleiern. Ihr müsst es euch nicht als Arbeit vorstellen, was die Konspiranten tun, sondern es ist eine große Unterhaltung für alle Konspiranten und es war auch hoch angesehen, wenn jemand zu so einer Konspiration eingeladen wurde. Die Konspiranten waren nicht immer Personen, die selbst schon als Paar gelebt haben, sondern auch viele Alleinstehende waren darunter, die die Möglichkeit hatten, ihre eigenen Träume damit wahr werden zu lassen, auch wenn sie dabei nur eine Nebenrolle spielten. Viele Konspiranten werden später selbst verkuppelt und nicht immer kamen sie dahinter, weil die Lemurianer zwar ein großes Konspirationsnetzwerk pflegten, aber sie waren auch sehr gewissenhaft darin, wer dabei sein durfte, sodass diejenigen, die nicht dazu gehörten, sehr viel spekulierten und die Verwirrungen damit weiter anfeuerten. Sie wussten oder besser gesagt, sie ahnten, dass etwas passiert, aber jeder wusste nur wenige Details und auch Lemurianer pflegten ausgiebigen Tratsch, sodass auch gezielt gestreute Falschinformationen in die jeweilige Ortschaft gelangten. Jeder hatte großen Spaß daran, die Möglichkeiten weiter auszubauen, sodass die Ankunft eines fremden Lemurianers immer dazu führte, dass die Gesellschaft zu tratschen anfing und alle Lemurianer machten bereitwillig mit, weil sie wussten, je verrückter der Tratsch erscheint, desto erfolgversprechender kann die Zusammenkunft des zukünftigen Paares gestaltet werden. Wenn der fremde Lemurianer nicht auf der Durchreise ist, sondern etwas zu erledigen hatte, startete das Netzwerk der Konspiranten mit ihrer Arbeit und ihr wäret erstaunt, was sie alles anstellten, damit sich das zukünftige Paar nicht nur trifft, sondern dass dieses Zusammentreffen für beide Lemurianer etwas Besonderes darstellte. Der Zeitpunkt war genauso wie der Kontext des Treffens genauestens vorherbestimmt, sodass für die Gegebenheiten schon Monate vorher viel Zeit aufgewendet wurde. Treffen sie sich nur zufällig, könnten sie vielleicht einfach aneinander vorbeigehen oder ist die Umgebung des Zusammentreffens unglücklich gewählt, könnte nicht dieser magische Moment zwischen ihnen entstehen. Wer sagt womöglich was und wie der andere Lemurianer darauf reagieren würde, wurde genauso beraten wie die Falschinformationen, die in diesem Zusammenhang gestreut werden sollten. Viele der Konspiranten sind das erste Mal dabei, sodass es immer erfahrene Lemurianer gab, die sie bei ihrer Aufgabe unterstützen. Es war aber auch von Anfang an klar, wer die späteren Trauzeugen sein sollten und das sind nicht immer die Freunde des Paares, sondern es können auch Familienmitglieder oder fremde Lemurianer sein, die sich mit dem zukünftigen Paar lange Zeit beschäftigt hatten. Es gab auch hoch angesehene Lemurianer, die als Konspiranten herangezogen wurden, um die Wichtigkeit des zukünftigen Paares herauszustellen, aber meistens waren es Familienmitglieder und Freunde. Die Lemurianer waren sehr zielstrebig und wenn sich so eine Gelegenheit ergab, dass womöglich ein Heiratskandidat in einer Ortschaft gastierte, dann waren viele Lemurianer darauf bedacht, sich im bestmöglichen Licht zu präsentieren, sodass ihr wirklich verstehen müsst, was so eine Anreise eines fremden Lemurianers in der ansässigen Gesellschaft auslöste. Wenn das zukünftige Paar aufeinander trifft, dann ist dieser Moment ein ganz Besonderer und später werden beide Lemurianer darüber berichten, dass sie beide so verzückt waren, dass sie nicht anders konnten als ein Paar zu werden. Stellt es euch in der heutigen Zeit vor und nehmt an, alle eure kleinen und großen Träume sind bei euren Freunden und Familien bekannt und plötzlich fügt es sich so zusammen und euer Partner scheint wie geschaffen für euch zu sein. So in etwa konnten es die Lemurianer einrichten, aber auch nur, weil sie über dieses sehr ausgefeilte Konspirationsnetzwerk verfügten und weil sie fast bis auf das innere Wesen eines anderen Lemurianers blicken konnten. Dieses Verkupplungsnetzwerk hatte bis zum Untergang des lemurianischen Kontinentes Bestand und hat so viele Lemurianer glücklich gemacht. Dabei vergessen wir aber auch nicht alle Unbeteiligten, für die es eine spannende Erfahrung war, auch nur dabei zu sein. Im nächsten Teil wollen wir auf die weiteren technologischen Errungenschaften der Lemurianer eingehen, denn bis zum Untergang des Kontinentes ist noch viel zu erzählen und die Technologie wurde auch immer weiter entwickelt, auch wenn dieser Fortschritt nicht mit der jetzigen Technologie zu vergleichen ist, weil ihre Technologie viel ausgereifter war, als es eure jetzige Technologie je sein könnte.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner