A0475: Was geschah in Lemurien, das dazu führte, dass der Kontinent unterging? – Teil 8

Teile diesen Beitrag

Der Lemurianer hatte viele Möglichkeiten sich zu amüsieren, aber am liebsten schaute er auf der astralen Ebene nach, was es dort alles zu entdecken gab. Dabei war er sich immer voll bewusst, dass er astral auf dieser Ebene zugegen war und dass sein gesamtes sogenanntes Tagesbewusstsein anwesend ist. Warum legen wir so viel Wert auf diese Tatsache, mögt ihr euch fragen, weil unter euch doch auch Astralreisende sind, die von ihren erstaunlichen Erlebnissen berichten können? Weil die meisten heutigen Astralreisenden sich eben nicht mit ihrem gesamten sogenannten Tagesbewusstsein astral bewusst sind, sondern nur mit einem geringen Anteil. Je größer dieser Anteil eures sogenannten Tagesbewusstseins auf der astralen Ebene bewusst ist, desto besser könnt ihr euch nicht nur an die Astralreise erinnern, sondern ihr könnt sie ganz bewusst steuern. Der bewusste Astralreisende, der es schafft, sein gesamtes sogenanntes Tagesbewusstsein auf die astrale Ebene zu überführen, der erlebt die geistige Welt wie die tägliche materielle Welt, nur dass die Person in der geistigen Welt mehr erfahren kann als auf der materiellen Ebene. Es gibt kaum einen Menschen unter euch, der voll bewusst die geistige Welt auf einer Astralreise erleben kann. Es wird diese Menschen aber bald geben, weil Wesen der 8. Hauptebene dazu fähig sind und einige dieser Personen sind schon sehr gut darin, aber sie könnten noch besser werden, was uns zurück zum eigentlichen Thema bringt. Die Lemurianer waren sehr gut darin, eine astrale Reise zu unternehmen und es gab Lemurianer, die fast nichts anderes gemacht haben, sodass es einen Dienst bei den Lemurianern gab, der sich ausschließlich mit der astralen Welt befasste. Dieser Dienst wurde von Lemurianern gewählt, die früh in der Jugend gerne astral unterwegs waren und die schon viel erlebt hatten. Diese Lemurianer schulten andere Lemurianer über die geistige Welt, das taten sie überwiegend auf der astralen Ebene eures irdischen Energiefeldes. Die astralen Ebenen der Erde entsprechen den astralen Ebenen der irdischen Bewohner. Jetzt habt ihr sieben astrale Ebenen, weil ihr befriedet werden sollt, um in einigen Jahren den offiziellen Erstkontakt mit einer intelligenten, außerirdischen Spezies zu vollziehen. Aber eigentlich hat ein Planet und seine Bewohner nur drei astrale Ebenen und wenn der offizielle Erstkontakt vollzogen wurde, wird eure sogenannte Matrix wieder umgeformt und dann besteht sie wieder aus den ursprünglichen drei astralen Ebenen. Wenn ihr nur noch drei astrale Ebenen habt, dann besteht der Mensch auch nur noch aus drei Energiekörpern und jeder Energiekörper hat sein eigenes Teilbewusstsein. Wenn euer Inkarnationsbewusstsein auf sieben Energiekörper aufgeteilt wird, dann hat jedes Teilbewusstsein einen geringeren Anteil des Gesamtbewusstseins als wenn ihr nur aus den ursprünglichen drei Energiekörpern besteht. Teilen sich drei Energiekörper das Potenzial des Gesamtbewusstseins untereinander auf, dann hat jedes Teilbewusstsein mehr Potenzial im Teilbewusstsein als wenn sieben Energiekörper sich dieses Potenzial untereinander aufteilen müssen. Die Teilbewusstseine bekommen aber nicht gleichmäßig aufgeteilt dieses Potenzial, sondern der Energiekörper, der das sogenannte Tagesbewusstsein beheimatet, erhält das meiste Potenzial, sodass der Energiekörper der Lemurianer über ein größeres Potenzial verfügte als es die heutigen Menschen mit ihren sieben Energiekörpern haben. Nachdem der offizielle Erstkontakt vollzogen wurde, wird eure sogenannte Matrix mit ihren sieben astralen Ebenen auf die ursprünglichen drei astralen Ebenen umgeformt. Wenn das geschehen ist, dann werden die zukünftigen Generationen auch nur über drei Energiekörper verfügen und somit hat dann ein Mensch in seinem sogenannten Tagesbewusstsein viel mehr Potenzial als es die heutigen Menschen haben. Sollten die zukünftigen Generationen eine Astralreise unternehmen, verfügen sie mit ihrem bewussten Teil ihres sogenannten Tagesbewusstseins über viel mehr Potenzial als die heutigen Menschen mit ihren sieben Energiekörpern. Sie werden dann sehr bewusst die astralen Ebenen erleben, fast so wie die Lemurianer es einst taten. Einige Personen können es heute schon, das liegt aber größtenteils daran, dass sie als geistiges Wesen schon über mehr Potenzial verfügten, sodass diese Wesen sehr viel mehr Potenzial in ein leibliches Leben übernehmen. Einige dieser Personen reisen heute schon sehr bewusst auf der astralen Ebene, aber wir werden noch genau beschreiben, wie diese wenigen Personen ihre Erfahrungen auf der astralen Ebene noch weiter steigern können. Die Lemurianer hatten extra dafür andere Lemurianer, die ihnen genau dieses effektive Erleben der geistigen Welt zeigten. Sie schulten bestimmte Praktiken und sie reisten mit ihren Schülern viel in der geistigen Welt umher, weil es dort wirklich beeindruckende und spannende Orte gibt. Diese Orte werden auch von den zukünftigen Menschen der Erde bereist werden, weil die geistige Welt nach dem offiziellen Erstkontakt viele Möglichkeiten hat, diese neuen Generationen zu schulen. Die irdisch-astralen Ebenen werden zum Teil ineinander fließen, weil vier der sieben astralen Ebenen in die restlichen drei Ebenen überführt werden. Welche Ebenen das sind, wie sie aufgebaut sind und wie dieses Zusammenführen der irdisch-astralen Ebenen vonstattengeht, werden wir in einem separaten Blogeintrag thematisieren. Wenn die Lemurianer oft auf der irdisch-astralen Ebene zugegen waren, dann haben sie dort auch etwas unternommen und wir erklären nun anhand eurer sechsten astralen Ebene, was Lemurianer dort vollbracht haben. Ein Lemurianer schloss gewöhnlich die Augen und war sich sofort auf der astralen Ebene voll bewusst, die sein sogenanntes Tagesbewusstsein repräsentierte. Bei euch ist unter anderem das Egobewusstsein mit dem sogenannten Tagesbewusstsein im sechsten Energiekörper beheimatet, sodass euch, wenn ihr astral unterwegs seid, ein Teilbewusstsein bewusst wird, das ihr als einen Körper betrachten könnt, der euer sogenanntes Tagesbewusstsein aufnimmt. Wir werden das Bewusstwerden später noch anhand von Beispielen in einem separaten Blogeintrag genauer betrachten. Deswegen wird das Teilbewusstsein bewusst, das auf der sechsten astralen Ebene des irdischen Energiefeldes zugegen ist. Der Schreibling ist sich unsicher, wie wir es meinen, weil sein sogenanntes Tagesbewusstsein ja nicht astral auf einer Ebene verweilt, sondern er ist dieses sogenannte Tagesbewusstsein. Wir haben ihm und euch immer erzählt, dass wir zwar die Bezeichnung Tagesbewusstsein von dem Schreibling übernehmen, aber dass diese Bezeichnung irreführend ist, weil sie impliziert, dass das sogenannte Tagesbewusstsein neben dem Egobewusstsein das einzige Bewusstsein im sechsten Energiekörper ist. Das haben wir so aber nie gesagt, sodass ihr nun wisst, dass das sogenannte Tagesbewusstsein mit eurer Persönlichkeit ein Teil des sechsten Teilbewusstseins ist und dass es noch ein Bewusstsein gibt, das neben dem sogenannten Tages- und Egobewusstsein im sechsten Energiekörper sein Dasein fristet. Dieses Teilbewusstsein ist, wie alle anderen Teilbewusstseine auch, auf den astralen Ebenen zugegen und wenn ein jetziger Astralreisender eine astrale Reise unternimmt, dann löst sich kein Bewusstsein von eurem leiblichen Körper, sondern dieses sogenannte Tagesbewusstsein wird zu einem Anteil in dem sechsten Teilbewusstsein auf der sechsten astralen Ebene überführt, sodass dieser Anteil vom sogenannten Tagesbewusstsein im sechsten Teilbewusstsein der Person bewusst wird. Je mehr von dem sogenannten Tagesbewusstsein überführt wird, desto klarer nimmt sich eine Person auf der sechsten astralen Ebene wahr und wenn ihr fast euer gesamtes sogenanntes Tagesbewusstsein überführt, dann werdet ihr die astrale Ebene voll bewusst erleben. Wenn die zukünftigen Menschen astral reisen, werden sie nicht nur mehr wahrnehmen, sondern sie können auch mehr verrichten, weil sie dann über mehr Bewusstsein verfügen, das mehr Potenzial auf der astralen Ebene umleiten kann. Wenn ihr viel Potenzial habt, dann könnt ihr mit größeren Energiemengen hantieren und ihr könnt großartige Formen schöpfen, die lange auf der astralen Ebene Bestand haben werden. Die Lemurianer waren dazu fähig und sie haben, wie die geistige Welt auch, ihre astrale Umwelt mit Formen verschönert und sie waren sehr erfolgreich darin, sodass ihr heute noch Dinge dort sehen könnt, die von den Lemurianern erschaffen wurden. Viele astrale Städte haben bis heute überdauert und immer wieder werden Astralreisende nicht nur die Städte bewundern, sondern viele wunderschöne Landschaften wurden dort erschaffen, in denen sich die Lemurianer trafen und erholten. Wie ihr heutigen Menschen euch digital verabredet und Dinge in der digitalen Welt erlebt, so haben es damals die Lemurianer und die Atlantianer auf der astralen Ebene gehandhabt und lasst euch sagen, die Möglichkeiten der astralen Ebenen sind unbegrenzt und sie stellen alles in den Schatten, was ihr Menschen technologisch noch erschaffen werdet, weil ein Gedanke von einem Menschen alles erschaffen kann, was der Mensch sich je ausdenken kann. So sind eure Welten und Universen entstanden und sogar die geistige Welt wurde genauso erschaffen. Die Lemurianer waren zu so vielem imstande, dass ihr es selbst auf den astralen Ebenen erleben müsst, um es zu glauben. Die Lemurianer haben über einen langen Zeitraum diese astrale Ebene mit ihren Gedanken erschaffen, sodass auch zukünftige Generationen des modernen Menschen diese Traditionen fortsetzen werden. Wir werden die Formen und Möglichkeiten der irdisch-astralen Ebene noch einmal näher beschreiben, weil die Lemurianer wirklich vieles dort erschaffen haben, das ihr auf den ersten Blick überhaupt nicht erkennen könntet.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner