A0456: Wozu wurden die Steinköpfe auf der Osterinsel erschaffen?

Teile diesen Beitrag

Diese imposanten Steinköpfe dienten dazu, die Kultur über ihre Heimatinsel hinaus bekannt zu machen. Ihr habt richtig gehört! Die Insel war permanent unterbesetzt, sodass immer wieder der Rat der Insel verlangte, dass doch mehr Paare eine Familie gründen sollten, damit die Population steigt und die Gemeinschaft nicht ausstirbt. Die Bewohner waren Seefahrer und viele verlassene Inseln wurden von ihnen erforscht, aber zur damaligen Zeit waren die meisten Inseln in der Nähe der Osterinsel nicht bewohnt. Die Bewohner der Osterinsel wussten aber auch, dass sie selbst ursprünglich nicht von dieser Insel abstammen, sodass sie angenommen haben, dass auch andere Stämme irgendwann einmal die sogenannte Osterinsel besuchen würden. Sie wussten auch, dass fremde Volksstämme einen Willkommensgruß gerne annehmen werden, sodass der Ältestenrat, der für die ersten Terrassen am Ufer der Insel sorgte, auch irgendwann dort etwas Aussagekräftiges platzieren wollte. Es ging darum, frisches Blut auf die Insel zu locken, sodass gestärkte Nachkommen daraus entstehen konnten. Diese imposanten Skulpturen waren ein Heiratsversprechen an fremde Seefahrer, aber die Insel wurde tatsächlich in dieser Zeit nicht von anderen Seefahrern besucht, sodass über Generationen hinweg immer mehr Ressourcen dafür verwendet wurden, um neue Seefahrer anzulocken. Die Osterinsel wurde zum Schluss aufgegeben und die verbliebenen Bewohner konnten sich nicht genug vermehren, sodass die Bevölkerung schlussendlich ausstarb. Das Holz war schon immer rar auf der Insel, sodass die Bevölkerung auf ihrer letzten großen Fahrt sehr viel davon verbrauchte. Die Glyphen auf einigen Statuen symbolisieren diese Anstrengungen der Bevölkerung und eines Tages werdet ihr auch dahinter kommen, aber außerirdische Wesen waren nie auf der Insel zugegen. Die Bevölkerung hat die Südküste von Lateinamerika erreicht und ist dort von der ansässigen Bevölkerung herzhaft empfangen worden, sodass die Blutlinie der Osterinselbevölkerung in der dortigen Bevölkerung noch heute vertreten ist.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner