A0434: Was genau ist ein Körperbewusstsein?

Teile diesen Beitrag

Das Körperbewusstsein ist in einem Körper beheimatet und es gehört nicht zum Bewusstsein des Menschen. Was meinen wir damit, fragen wir? Das Bewusstsein des Menschen besteht aus vielen Teilbewusstseinen und einige Teilbewusstseine haben wir schon detailliert beschrieben, aber es sind nicht alle Bewusstseine, die den Menschen ausmachen. Der Mensch besteht aus zwei Arten von Bewusstseinen. Den Bewusstseinen der Inkarnation und dem Bewusstsein des Körpers. Der Körper ist ein eigenständiges Wesen mit einem eigenen Bewusstsein. Wir nennen das Bewusstsein des Körpers auch Körperbewusstsein und dieses Körperbewusstsein ist in eurem Gesamtbewusstsein vertreten, aber es gehört ursprünglich zum Körper, sodass von der Definition her dieses Bewusstsein nicht zu euch gehört. Denn als geistiges Wesen hattet ihr vor dem Inkarnieren dieses Körperbewusstsein nicht und wenn ihr als Mensch sterbt, dann vergeht auch mit dem Körper das Körperbewusstsein, sodass dieses Bewusstsein nach dem Tod auch nicht mehr in eurem Gesamtbewusstsein vertreten ist. Das Körperbewusstsein steuert euren menschlichen Körper und ist unter anderem für alle Schmerzen und Ängste zuständig. Wenn ihr wieder eine Inkarnation in der geistigen Welt seid, dann habt ihr weder Ängste noch Schmerzen, die euch als Menschen ausgemacht haben. Dadurch, dass ihr die Ängste, Schmerzen und großen Emotionen in eurem leiblichen Leben erleben könnt, könnt ihr auch dadurch wachsen, denn als geistige Wesen seid ihr kaum dazu in der Lage, diese Gefühle zu erleben. Diese Gefühle gibt es nur sehr abgeschwächt in der geistigen Welt, sodass viele Wesen ein Leben als ein physisches Wesen wählen, um diese Erfahrungen zu sammeln. Als die Wingmaker die ersten physischen Wesen erdachten, da wussten sie noch nicht, was diese Wesen darstellen sollten, sodass erst später beschlossen wurde, dass die geistigen Wesen diese physischen Leben erleben sollten, weil sie dadurch unglaublich viele Erfahrungen sammeln können. Die ersten physischen Wesen mussten nicht bewohnt werden, sodass diese Wesen ein eigenes Bewusstsein entwickelten, das nach dem Tod nicht vergangen ist, sondern wie bei den Bewusstseinen der Anunnaki auch finden sie sich nach dem Tod auf einer speziellen geistigen Ebene wieder, auf der sie sich weiterentwickeln können. Sie haben sich auch weiterentwickelt und viele dieser ersten Wesen sind auch auf eurer Welt zugegen, sodass wir heute offenbaren, wer eure sogenannten Naturgeister wirklich sind. Viele Geschöpfe auf eurem Planeten, die sich unermüdlich um eure Natur kümmern, stammen von den ersten physischen Wesen ab, die die Wingmaker zuerst kreierten. Wenn sie auf der eigens für sie erstellten geistigen Ebene leben, dann wollen viele der Wesen auch etwas anderes tun. Fast alle dieser Wesen sind auf unzähligen Welten zugegen, um die Natur zu unterstützen, denn das war auch ihre eigentliche Aufgabe als physisches Wesen. Viele eurer Märchengestalten beruhen auf dem Wissen um diese Wesen, damit meinen wir aber nicht physische Wesen wie die Drachen oder Einhörner, das sind ganz spezielle Wesen, über die wir schon sehr viel berichtet haben. Diese Wesen besitzen ein gewisses Machtpotenzial und wir meinen auch, sie verwenden diese Macht immer zum Wohle der Umwelt. Auf eurem Planeten mögen sie die meisten Menschen nicht, weil nur wenige Menschen sich um die Umwelt kümmern. Wenn ihr so eine Person seid, die mit Liebe im Garten arbeitet, dann sprecht nicht nur zu euren Pflanzen, sondern betrachtet euren Garten reich bevölkert mit diesen Wesen, sodass ihr auch mit ihnen reden könnt. Sie werden sich dann auf die eine oder andere Weise bemerkbar machen. Wir kommen vom Thema ab und der Schreibling drängt uns wieder etwas über das Körperbewusstsein zu erzählen. Das Körperbewusstsein gehört zum Körper und der Körper gehört zu eurem Planeten, sodass das Bewusstsein, das den Körper bewohnt, von dem Wesen abstammt, das euren Planeten bewohnt. Eine überaus mächtige Seele bewohnt euren Planeten und das schon sehr lange, sodass sie auch ein Massenbewusstsein für die menschliche Spezies vorgesehen hat. Immer wenn ein Mensch auf der Erde geboren wird, dann enthält das Kind ein Körperbewusstsein aus dem Massenbewusstsein eures Planeten. Das Körperbewusstsein ist voll funktionsfähig und es kennt seine Aufgabe sehr genau. Dieses Körperbewusstsein kehrt in das Massenbewusstsein zurück, wenn der Körper gestorben ist. Der Körper muss nicht verwest sein, aber das Bewusstsein des Körpers wird den Körper nicht direkt verlassen, wenn das Herz aufhört zu schlagen. Wenn es ins Massenbewusstsein zurückkehrt, dann wird es nicht integriert, weil es die ganze Zeit schon im Massenbewusstsein vertreten ist, aber es löst sich teilweise auf, weil die gespeicherten Momente gelöscht werden, sodass das Körperbewusstsein von Neuem beginnen kann. Die Momente sind gelöscht, sodass ihr jetzt nicht denken müsst, dass bei euren Rückführungen in vergangene Leben auf diese Momente zurückgegriffen wird, sondern diese vergangenen Leben sind eine totale Fehlannahme von euch, die wir schon oft richtig gestellt haben. Die meisten vergangenen Leben, die ein Mensch bei einer sogenannten Rückführung erleben kann, sind real, aber es sind nicht eure Leben, sondern immer die Leben von Inkarnationen, die auch von eurer Seele kreiert wurden. Die Leben sind sozusagen abrufbar, weil ihr als Inkarnation über die Seele, von der ihr abstammt, mit den anderen Inkarnationen verbunden seid. Nur in den seltensten Fällen habt ihr tatsächlich schon einmal ein leibliches Leben gelebt. Alle geistigen Wesen, die keine erschaffenen Wesen darstellen, werden nur ein einziges leibliches Leben leben, weil sie auch überhaupt kein Interesse daran haben, noch ein weiteres physisches Leben zu leben. Ihr werdet keine neuen Erkenntnisse in einem weiteren Leben erhalten, die ihr jetzt noch nicht erhalten habt. Eine Inkarnation inkarniert in ein leibliches Leben nur der Macht wegen, weil sie so viel Wachstum durch ihre Erfahrungen erhält, dass der Machtzuwachs wirklich gewaltig ist. Ihr alle, die diese Zeilen lest, habt euch nur wegen des Machtzuwachses zu diesem Leben entschieden, weil sich niemand ein leibliches Leben aus Spaß oder Neugier antut, sondern nur wegen des Machtzuwachses. Ihr wisst es jetzt nicht, aber jeder von euch hat unglaublich viel Angst vor diesem Leben als Mensch gehabt und ihr habt den Machtzuwachs als genügend angesehen, um dieses Abenteuer einzugehen. Jetzt seid ihr Menschen und ihr kennt auch nichts anderes, aber wenn ihr nach dem Tod aus dem Inkarnationskubus klettert und wieder ein geistiges Wesen in der geistigen Welt seid, dann seid ihr nur froh, dass dieses Leben überstanden ist und die meisten von euch wollen diese Erfahrung nicht mehr missen. Ihr wollt gewiss so etwas nicht noch einmal machen, denn selbst wenn ihr ein weiteres Leben lebt, werdet ihr kaum mehr Macht erhalten, weil ihr nur für Erfahrungen als physische Wesen Macht erhaltet, wenn diese Erfahrungen noch nicht gemacht wurden. Ihr werdet selbst in einem langweiligen Leben fast alle Erfahrungen machen, für die es den größten Machtzuwachs gibt und der Schreibling drängt uns schon wieder, dass wir doch einmal auf den Punkt kommen sollen, sodass wir nun wieder mit dem Körperbewusstsein fortfahren. Das Körperbewusstsein ist eigenständig, aber oft wird das Körperbewusstsein darum gebeten, kleine Unzulänglichkeiten zu etablieren, sodass die Person Schmerzen an bestimmten Stellen des Körpers verspürt, damit die Person dahinterkommt, warum sie chronische Verspannungen oder ständig Kopfschmerzen hat. Die Meister und Lehrer einer Person dürfen das Körperbewusstsein darum bitten, damit die Person eine Lektion lernt. Diese Lektion gehört zum leiblichen Leben dazu, weil die meisten Menschen sich nicht weiterentwickeln wollen, sodass ihre Entwicklung stagniert. Die Meister lassen diese Beschwerden so lange bestehen, bis die Person dahinter kommt, dass sie doch eine Änderung in ihrem Leben in Betracht ziehen soll, denn nur so sind die Meister in der Lage, die festgefahrene Situation eines Menschen zu ändern. Hat die Person die Änderung in Angriff genommen, verschwinden die Beschwerden auch wieder.

Frage: Was passiert, wenn die Person bemerkt, dass sie etwas ändern soll, aber nicht versteht, was die Änderung sein könnte?
Das wäre eine festgefahrene Situation, die dann von dem Meister und dem Lehrer der Person anders gelöst wird. Erkennen die Meister und Lehrer den Willen der Person, aber sie wissen, dass die Person nicht versteht, was eine Änderung sein könnte, dann werden die Beschwerden gelindert und die Meister und Lehrer versuchen auf andere Weise der Person zu helfen. Letztendlich erfolgt eine Änderung im Leben der Person und die Beschwerden werden aufgehoben.

Frage: Verstößt das nicht gegen den freien Willen? Angenommen, die Person weiß, dass die Meister eine Änderung wollen, aber die Person diese Änderung nicht wünscht?
Das kann so pauschal nicht beantwortet werden. Die Meister und Lehrer wollen keine Änderung, sondern sie zeigen der Person nur, dass es besser wäre, wenn sie etwas ändern würde – das ist ein Unterschied. Wenn die Meister die Beschwerden nicht aufheben, dann ist es nicht ein Wunsch der Meister, sondern dann war der ursprüngliche Wille der Inkarnation ein anderer, sodass dieser Bitte nachgekommen wird.

Frage: Die ursprüngliche Inkarnation ist aber nicht die Person, zumindest noch nicht, sodass eigentlich gegen den freien Willen verstoßen wird und das ständig, weil die Person der Definition nach nicht die Inkarnation sein kann. Warum verstoßen also die Meister gegen dieses Grundgesetz, das immer so hoch angepriesen wird?
Das ist falsch, der freie Wille ist kein Grundgesetz, sondern der freie Wille sollte geachtet werden. Gibt es treffliche Gründe dagegen, dass eine Person ihren freien Willen durchsetzen kann, dann wird dem Willen der Inkarnation immer Vorzug gegeben.

Frage: Wenn die Inkarnation mit ihren Anweisungen das Leben der Person bestimmen kann, wie kann die Person eigentlich über ihr eigenes Leben bestimmen?
Nach euren Ausführungen überhaupt nicht! Sind wir nur die Marionetten in einem Spiel der geistigen Welt?
Nein, ihr habt ein eigenes Leben, aber es gibt immer viele Gründe, die dagegen sprechen, dass ihr euer Leben so lebt, wie ihr es gerne möchtet. Niemand diktiert euch, wie ihr euer Leben leben sollt, sondern ihr macht es ganz allein. Wir werden euch immer wieder mit den Möglichkeiten, die wir haben, auf einen Pfad aufmerksam machen, den ihr eigentlich gehen wolltet, aber wir zwingen euch nicht dazu. Das hörte sich vielleicht so an, ist aber nicht so und wir würden das gerne klarstellen. Einige von euch werden immer wieder Unannehmlichkeiten verspüren und einige haben diese chronischen Symptome, aber nicht immer ist die geistige Welt daran schuld. Denn vieles davon habt ihr selbst verschuldet, sodass ihr nicht immer davon ausgehen solltet, dass euer Leiden daher rührt, dass ihr nicht auf eurem Pfad schreitet. Wir möchten auch noch einmal sagen: Wir tun so etwas äußerst selten und nur dann, wenn es wirklich nötig erscheint, sodass in den seltensten Fällen tatsächlich die Meister und Lehrer einer Person hinter den Beschwerden stecken. Wir wissen darum, dass das jetzt schwer zu unterscheiden ist, aber Personen, die wirklich ein Leiden haben, das von den Meistern der Person ausgelöst wurde, werden schnell dahinter kommen, sodass diese Leiden meistens nicht lange anhalten.

Das Körperbewusstsein wird aber auch selbstständig Schmerzen hervorbringen, wenn ein Bereich des Körpers beschädigt ist. Wenn die Person keine Rücksicht auf die beschädigte Körperstelle nimmt, dann werden die Schmerzen immer weiter gesteigert. Nur um das zu klären: Nicht der Körper empfindet Schmerz, sondern euer Tagesbewusstsein wird aus den Schmerzinformationen des Körpers den Schmerz erstellen, weil das Körperbewusstsein keinen Schmerz verspürt. Der leibliche Körper empfindet auch keinen Schmerz, sondern Schmerz ist ein Gefühl, das im sogenannten Tagesbewusstsein zusammengesetzt wird, sodass nur euer Bewusstsein Schmerz fühlt. Das Körperbewusstsein sendet Signale, die zu einem Schmerzempfinden führen. Als geistiges Wesen kennt ihr Schmerz nicht, weil ihr kein Körperbewusstsein habt, das diese Schmerzsignale sendet. Das Körperbewusstsein hat viele Aufgaben im Körper, auch entscheidet das Körperbewusstsein, welche Krankheiten ausbrechen sollen. Wir sagen vorweg, Krebs ist ein Prozess, der keine Krankheit im eigentlichen Sinne darstellt, aber viele andere Krankheiten werden durch äußerliche Reize ausgelöst. Das Körperbewusstsein überwacht den Körperstatus und ab und zu wird es eine dieser Krankheiten auslösen. Das Massenbewusstsein für die irdischen Menschen ist nicht überall gleich, weil ihr mehrere Menschenrassen auf der Erde seid, sodass die Bewusstseine der Körper je nach Region etwas unterschiedlich sind. Wenn ihr nun denkt, dass bestimmte Rassen bevorzugt werden, müssen wir dies als eine Lüge abtun, weil jedes Körperbewusstsein die eigentliche menschliche Spezies auf dem Planeten repräsentiert. Kein Körperbewusstsein verhält sich anders, sondern die unterschiedlichen Menschenrassen haben unterschiedliche Körper, sodass das Körperbewusstsein auf die unterschiedlichen Körper eingestellt wird. Ein Körperbewusstsein eines asiatischen Menschen weist andere Einstellungen auf als das Körperbewusstsein eines kanadischen Menschen. Wenn die Körperbewusstseine vor der Geburt schon verstellt sind, wie verhält es sich bei gemischten menschlichen Rassen, fragen wir? Nehmen wir an, ein kanadischer Mann und eine asiatische Frau werden Eltern eines Kindes, dann sind diese beiden menschlichen Rassen gemischt. Das Bewusstsein wird sich automatisch anpassen, weil es alle Einstellungen aller menschlichen Rassen kennt. Der biologische Körper wird sich an den Genen der Eltern ausrichten und das Körperbewusstsein wird dann eine gemischte Einstellung wählen.

Frage: Was geschieht, wenn die Mutter irdisch und der Vater außerirdisch ist?
Das ist jetzt überaus interessant, weil der Körper ein Mischwesen aus zwei Welten wäre und jede Welt hat ihr eigenes Massenbewusstsein. Diese Kombination wird schon bald bei euch vorkommen, da in einigen Jahren der offizielle Erstkontakt mit einer außerirdischen Spezies vollzogen wird. Danach werden sich die irdischen Menschen mit außerirdischen Menschen vermischen und das Körperbewusstsein wird immer dem Massenbewusstsein entspringen, von dem die Mutter des Kindes abstammt. Wenn ein irdischer Mann ein Kind mit einer außerirdischen Frau zeugt, dann wird das Kind immer das Körperbewusstsein des außerirdischen Planeten erhalten, auch wenn das Kind auf der Erde gezeugt und geboren ist. Das Körperbewusstsein wird sich aber anpassen, sodass es nicht nur irdische Einstellungen erhält, sondern die Einstellungen werden den genetischen Merkmalen angepasst.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner