A0426: Wer sind die Intelligenzen, die mit ihrem Bewusstsein in kristallinen Strukturen zugegen sind? – Teil 4

Teile diesen Beitrag

Die drei Hauptfraktionen sind nicht nur dafür zuständig, dass in der eigentlichen geistigen Welt alles mit rechten Dingen zugeht, sondern auch alle Universen werden von den Mitgliedern der drei Hauptfraktionen überwacht. Wenn es unzählige Universen gibt, wie können dann die drei Hauptfraktionen alles in diesen Universen überwachen, fragen wir? Hier kommen wir wieder auf das eigentliche Thema zurück, sodass ihr nun wisst, dass viele Mitglieder der drei Hauptfraktionen ihr Bewusstsein aufteilen und über die kristallinen Strukturen die jeweiligen Orte auf den unzähligen Planeten kontrollieren. Wenn ihr euren Körper anseht, dann wisst ihr nicht, was jede einzelne Zelle vollbringt, aber ihr habt einen Überblick darüber, wie es eurem Körper geht. So in der Art könnt ihr euch vorstellen, wie die Fraktionsmitglieder ein Gefühl dafür erhalten, was auf einem Planeten vorgeht. Das funktioniert nur deswegen, weil viele Fraktionsmitglieder in Gruppen ihre Bewusstseinsanteile dafür verwenden, um einen bestimmten Sektor in einem Universum zu scannen. Sie werden ihre Bewusstseinsanteile synchronisieren, um dann in diesem Sektor im Universum in vielen kristallinen Strukturen bewusst zu werden. Wenn sie synchronisiert sind, dann ist dies keine Symbiose der unterschiedlichen Bewusstseinsanteile, aber es kommt einer Symbiose schon recht nah. Die Mentalverschränkung der Bewusstseinsanteile sorgt dafür, dass alle Informationen von allen Fraktionsmitgliedern wahrgenommen werden, sodass ihnen fast nichts entgehen kann. Wenn die Fraktionsmitglieder den Sektor gescannt haben, dann tauschen sie den Sektor und beginnen erneut. Dies ist wirklich anstrengend, sodass sich alle Mitglieder freuen, wenn sie fertig sind, um in den Sektoren bewusster zu erscheinen. Haben die Fraktionsmitglieder etwas in einem Sektor entdeckt, das sie für eine Untersuchung geeignet finden, dann hören sie mit dem gemeinsamen Scannen des Sektors auf und reisen sozusagen vor Ort, um die Situation zu untersuchen, die sie aufmerksam gemacht hat. Wenn die Fraktionsmitglieder vor Ort sind, dann müssen sie viele Regeln befolgen, aber als Fraktionsmitglieder können sie mehr unternehmen als geistige Wesen, die keiner dieser Fraktionen angehören. Wenn ein geistiges Wesen gegen die Regeln des freien Willens verstößt, weil es ein verkörpertes Wesen dazu zwingt, etwas zu tun, was das verkörperte Wesen nicht will, dann sind diese Fraktionsmitglieder dazu berechtigt, das geistige Wesen daran zu hindern. War der Verstoß schwerwiegend, wird das geistige Wesen in Gewahrsam genommen und bestraft. Wer jetzt denkt, die Dämonen sehen die Verstöße nicht so eng, weil sie doch eigentlich für diese Missetaten zuständig wären, dem sagen wir das Folgende: Jedes geistige Wesen lässt sich lieber von einem Engel oder Teufel verurteilen, weil diese Strafen sehr leicht zu beurteilen sind. Wird ein geistiges Wesen von einem Dämon für seine Missetat verurteilt, dann erhält das geistige Wesen generell immer die Höchststrafe für die gleiche Missetat, die von der Engelfraktion viel milder bestraft wird. Haben geistige Wesen vor den Dämonen mehr Angst als vor den Engeln, wenn sie Unfug anstellen, fragen wir? Natürlich, weil die Strafen der Dämonen immer die Höchststrafe für eine Missetat darstellen. Wie geistige Wesen bestraft werden, haben wir in den Blogeinträgen zu den Fraktionen schon detailliert erklärt. Wenn eine Spezies vor ihrem offiziellen Erstkontakt mit einer außerirdischen, intelligenten Spezies steht, dann werden alle drei Hauptfraktionen sehr viele Fraktionsmitglieder aufbringen, die diesen Prozess unermüdlich in diesem Sektor verfolgen. Die drei Hauptfraktionen werden diesen Sektor genau scannen und das für die gesamte Zeit des Erstkontaktes. Keine Wesen, ob nun körperliche oder geistige, werden dazu in der Lage sein, diesen Prozess zu stören, weil sie eigene Interessen in diesem Sektor verfolgen. Wir hatten schon einmal erwähnt, dass es keiner außerirdischen Spezies verboten ist, eine Außenstelle auf einem fremden Planeten zu errichten, solange sie die heimische Spezies nicht stört. Wann stört eine außerirdische Spezies eine einheimische Spezies, mögt ihr euch fragen? Wenn die außerirdische Spezies dafür sorgt, dass die heimische Spezies sich nicht von alleine entwickeln kann. Entweder unterdrückt die außerirdische Spezies diese Entwicklung oder die heimische Spezies wird derart abhängig von der außerirdischen Spezies, dass die Weiterentwicklung alleine von der außerirdischen Spezies geführt wird. Außerirdische Spezies dürfen einer einheimischen Spezies dabei helfen, ihre eigene Entwicklung voranzutreiben, aber mehr nicht. Laut den Gesetzen, die für die materiellen Existenzebenen gelten, darf eine ansässige Spezies auf ihrer Existenzebene nicht in ihrer Entwicklung gestört werden. Viele Spezies haben sich nicht daran gehalten, sodass die drei Hauptfraktionen ihnen einen Besuch abstatteten und glaubt uns, das will niemand, deswegen halten sich auch fast alle Spezies daran. Sogar die Anunnaki hatten schon mit den drei Hauptfraktionen Bekanntschaft gemacht, weil ihr Vorgehen schon damals gegen dieses Gesetz verstoßen hat. Heute sind sie sehr vorsichtig darin, wie sie die Ressourcen der fremden Planeten plündern. Sie tun auch viel für die einheimische Spezies, aber nur so viel, wie sie müssen, um das zu tun, was sie überall tun, das Gold des Planeten zu plündern. Sie halten sich an das Gesetz, aber sie sind sehr grenzwertig dabei, sodass sie eigentlich ständig von den drei Hauptfraktionen beobachtet werden. Ihr habt auf der Erde viele Außenposten von außerirdischen Spezies, aber die Anunnaki gehören nicht dazu. Das Unheil, das die Anunnaki damals unter anderem mit der kleinen Sintflut im Mittelmeerraum ausgelöst haben, hatte dazu geführt, dass sie mal wieder Besuch von den drei Hauptfraktionen bekamen, sodass die Anunnaki für die Erde ein Besuchsverbot bekamen. Besonders Enki von den Anunnaki hat dies besonders gestört, sodass er heute noch auf Rache sinnt, aber das thematisieren wir gerade auf dem zweiten Blog des Schreiblings, der die Zeit der Anunnaki auf der Erde detailreich beschreiben wird. Andere Spezies, die auch eine eigene Agenda mit den Menschen verfolgen, haben auch Außenposten auf der Erde. Wir können euch aber beruhigen, die meisten Spezies sind überaus friedlich und sie studieren die Umwelt, weil viele Rassen vor Neugierde fast platzen, weil sie dabei sein dürfen, wenn die irdische Menschheit ihren offiziellen Erstkontakt mit einer intelligenten, außerirdischen Spezies vollzieht. Wir wollen noch kurz auf eure mysteriösen Verschwörungstheorien eingehen, weil unwissende Zeitgenossen von euch Puzzlestücke gesammelt haben und daraus versuchen das größere Bild abzuleiten. Alles, was ihr über reptoide Wesen gehört habt, ist grundsätzlich falsch, weil diese Zeitgenossen, die gerne Gruselgeschichten erzählen, sich von dem Aussehen eines Wesens dazu verleiten ließen, ihr Benehmen daraus abzuleiten. Wenn eine reptoide Gesellschaft, die noch nie etwas von einem menschlichen Wesen gehört hätte, ein Bild von einem menschlichen Wesen sehen würde, dann müssten sie nach eurer Vorstellung vor Ekel und Furcht verharren, weil ein menschliches Wesen wirklich anders aussieht als ein reptoides Wesen. Weit gefehlt, die reptoide Gesellschaft wäre verwundert, aber viel mehr daran interessiert, wie ein menschliches Wesen handeln und denken würde. Das unterscheidet die menschliche und reptoide Rasse voneinander, weder sind sie fleischfressende Monster, die sich hinter humanoiden Masken verstecken, noch sind sie schlecht im Sinne von: Die reptoide Rasse versucht die menschliche Rasse zu unterdrücken und auszubeuten, sondern in den meisten reptoiden Wesen sind die Fraktionsmitglieder der drei Hauptfraktionen inkarniert. Ihr fragt euch gewiss, warum sollten in ein reptoides Wesen die Engel, Teufel und Dämonen inkarnieren und wir sagen es euch. Ein reptoides Wesen weiß noch fast alles aus der geistigen Welt, weil ein reptoides Wesen nichts vergisst, wenn es geboren wird. Was meinen wir damit, fragen wir? Wenn eine Inkarnation als menschliches Wesen inkarniert, dann weiß der Mensch gewöhnlich nicht, dass er eigentlich ein geistiges Wesen ist. Die Inkarnation kann für die Zeit des leiblichen Lebens alles erfahren, was dem geistigen Wesen in der geistigen Welt nicht möglich wäre. Um diese Erfahrungen zu sammeln, weiß ein Mensch weder etwas über die geistige Welt noch was für ein Wesen er dort darstellt. Der Mensch hat keine Erinnerung aus der Zeit vor der Inkarnation in das leibliche Leben, sodass er sich unbeeinflusst entwickeln kann. Ein reptoides Wesen weiß noch fast alles, was es vor dem Inkarnieren wusste. Es ist sich vollends bewusst, dass es inkarniert ist und auch warum es inkarnierte. Die Fraktionsmitglieder können vieles verrichten als geistige Wesen, aber sie haben unzählige Regeln zu befolgen. Wenn ein Wesen inkarniert, dann gelten die meisten Regeln nicht mehr, sodass viele Fraktionsmitglieder als reptoide Wesen inkarniert sind, damit sie ihrer Aufgabe in der geistigen Welt auch auf der materiellen Ebene nachkommen können, ohne dass sie von den vielen Regeln ausgebremst werden. Reptoide Wesen, die in eurem Sonnensystem zugegen sind, sind fast ausschließlich inkarnierte Fraktionsmitglieder, die den Prozess des offiziellen Erstkontaktes für die irdischen Menschen überwachen und auch leiten. Erst wenn die reptoiden Wesen meinen, dass die Zeit erreicht ist, dass die außerirdische Menschenrasse mit den irdischen Menschen den Erstkontakt vollziehen sollte, erst dann wird die außerirdische Menschenrasse mit ihren kleinen Delegationsraumschiffen zeitgleich vor jedem Regierungsgebäude landen, damit der offizielle Erstkontakt als vollzogen angesehen werden kann. Während dieser ganzen Jahre, bis es zu diesem offiziellen Erstkontakt kommt, werden die Fraktionsmitglieder in der geistigen Welt euren Sektor durch alle kristallinen Strukturen genauestens beobachten und die inkarnierten Fraktionsmitglieder, die als reptoide Wesen in eurem Sektor zugegen sind, tun genau das Gleiche, nur unterliegen sie nicht all den Regeln, die für geistige Wesen gelten. Im nächsten Teil wollen wir noch einmal darauf eingehen, wie die Fraktionsmitglieder die Umgebung durch die kristallinen Strukturen beobachten.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner