A0417: Was ist die sogenannte Frequenzanhebung bei einer Person genau?

Teile diesen Beitrag

Da müssen wir erst Grundlagen erarbeiten, damit wir dann diese Frage auch zufriedenstellend beantworten können. Viele Personen glauben, dass sie Frequenzschwankungen unterliegen und wenn eine Person viel an sich arbeitet, dann wird die Frequenz der Person angehoben, sodass diese Person dann erleuchtet erscheint. Das hört sich alles für euch ganz toll an, ist aber absoluter Blödsinn und wir werden nun erklären, dass alle Personen, die davon überzeugt sind, auf den Holzweg schreiten, weil sie überhaupt nicht verstehen, was die Frequenz einer Person überhaupt ist.

Das Frequenzspektrum
Wir haben schon oft über das Frequenzspektrum von Wesen gesprochen und wir wissen auch, dass kaum eine Person wirklich versteht, was das bedeutet. Wenn die Frau des Schreiblings dieses Wort liest, dann verdreht sie automatisch die Augen. Heute wollen wir diesem mysteriösen Frequenzspektrum auf den Grund gehen, damit ihr versteht, dass alle Wesen aus den nötigen Frequenzen bestehen und weder ihre Frequenz erhöhen müssen, noch wird ein Wesen neue Frequenzen erhalten, die außerhalb ihres eigenen Frequenzspektrums liegen. Die Wesen haben ein Frequenzband und in diesem Frequenzband existieren sie mit ihren Frequenzen. Wenn wir ein Wesen betrachten, dann reichen seine Frequenzen vom unteren Frequenzband bis zur oberen Grenze seines Frequenzbandes. Wenn das Wesen wächst, weil es Aufgaben oder Tugenden gemeistert hat, dann erhält es ein neues Frequenzmuster, das innerhalb seines Frequenzbandes angesiedelt ist und welches das Frequenzspektrum des Wesens bereichert. Die Frequenzen in dem Frequenzband sind jetzt reichhaltiger als vorher, sodass das Wesen mehr Potenzial hat, mit dem es arbeiten kann. Wenn ihr Menschen euch weiterentwickelt, weil ihr menschlicher geworden seid, dann werdet ihr von eurem Universum dafür belohnt und erhaltet neue Frequenzmuster, die das Wachstum darstellen. Das Frequenzband des Wesens wird aber nicht vergrößert, sondern dieses Frequenzband ist immer gleich. Wir sagen auch, jedes Wesen einer Spezies existiert in dem Frequenzband seiner Art, sodass es Wesen gibt, die ein Frequenzband haben, das breiter ist als das der Menschen und es gibt Spezies im Universum, die existieren in einem völlig anderen Bereich des Frequenzspektrums von Alles Was Ist. Alles Was Ist hat das breiteste Frequenzband und alle Wesen, die in Alles Was Ist existieren, leben mit ihrem schmaleren Frequenzband innerhalb des breiten Frequenzbandes von Alles Was Ist. Wann aber sprechen wir von Frequenzbändern und wann von einem Frequenzspektrum, fragen wir? Eine Spezies wird nur in einem bestimmten Frequenzband operieren, jede Spezies hat ein unterschiedliches Frequenzband, das an unterschiedlichen Stellen in dem Frequenzspektrum von Alles Was Ist angesiedelt ist. Jede Spezies hat ein einmaliges Frequenzband innerhalb von Alles Was Ist, sodass gesagt werden kann, in dem Frequenzspektrum von Alles Was Ist operieren Spezies in kleineren Frequenzspektren, die innerhalb des Frequenzspektrums von Alles Was Ist angesiedelt sind. Wenn nun eine Spezies existiert, dann existiert sie in einem Bereich der Frequenzen von Alles Was Ist, den jedes Wesen dieser Spezies vollkommen ausfüllt. Das Wesen hat alle Frequenzen in ihrem Spezies-eigenen Frequenzband. Ihr denkt, ihr könntet diese Frequenz anheben, das würde bedeuten, ihr werdet Frequenzen erhalten, die außerhalb eures Frequenzspektrums liegen, das ist ehrlich gesagt völliger Quatsch und sollte jetzt auch verständlich sein. Des Weiteren besteht ihr immer aus allen Frequenzen, sodass ihr auch nicht auf einmal aus weniger Frequenzen bestehen könnt, nur weil ihr euch gerade in einem emotionalen Tief befindet. Sondern das ist etwas, das wir jetzt erklären werden, sodass ihr versteht, was Emotionen mit eurem Wesen machen.

Die Emotionen
Wer kennt es nicht, jemand erhält eine schlechte Nachricht und ist am Boden zerstört, weil ihn die Nachricht in ein emotionales Tief wirft. Der Körper eines Menschen ist schon einzigartig, weil der Körper des Menschen ein eigenes Wesen darstellt, das vollkommen getrennt von eurem Bewusstsein gedeutet werden muss. Alle eure Ängste haben ihren Ursprung in dem Bewusstsein des Körpers. Alle Ängste entstammen dem Körperbewusstsein und alle Emotionen auch, weil Emotionen keine Gefühle darstellen, sondern der menschliche Körper wirkt wie ein Katalysator für die Gefühle, sodass Gefühle von dem leiblichen Körper in Emotionen transformiert werden. Wenn ein Gefühl durch den Körper verstärkt wird, dann sendet der Körper den Ausdruck des Gefühls wieder zum Bewusstsein zurück, sodass über viele Prozesse hinweg ein Gefühl zu einer Emotion transformiert wird. Ein Gefühl ist ein Zustand, der von dem Inkarnationsbewusstsein in euch erlebt wird und der Körper macht unter Umständen aus diesem Gefühl eine Emotion. Was genau ist dabei der Unterschied, fragen wir? Die Emotion ist viel stärker und wenn eine Emotion erlebt wird, dann sind alle Körper eines Menschen daran beteiligt. Die sieben Energiekörper genauso wie der eigenständige leibliche Körper. Alle Körper schwingen dabei und bei einer Emotion verstärken sich die Schwingungen der Körper gegenseitig, sodass sich scheinbar alles gegenseitig beeinflusst und sich somit immer weiter steigert. Wenn die Körper sehr stark schwingen, dann wird entweder Angst oder eine starke Emotion erlebt. Wenn Angst der Auslöser war, dann hat das eigenständige Körperbewusstsein die Schwingung aller Körper veranlasst, weil bei Angst meistens der leibliche Körper in Gefahr erscheint. Wird eine Emotion gefühlt, dann gab es dafür einen Auslöser, der dann über viele Wege hinweg das Aufschwingen aller Körper veranlasste. Jeder Energiekörper hat eine Aufgabe, die von dem Teilbewusstsein gesteuert wird, das den Energiekörper bewohnt. Wenn die Aufgabe etwas damit zu tun hat, dass die Ausdrucksweise des Körpers kontrolliert wird, dann konnte dieser Energiekörper das Aufschwingen aller Energiekörper dadurch stimulieren, dass der Mensch eine gute Rede hält. Wenn der Energiekörper seine Aufgabe zufriedenstellend erfüllen kann, dann wird dieser Energiekörper vor Ekstase schwingen. Alle anderen Energiekörper erfahren die Informationen als Frequenzpakete von diesem Energiekörper und je nachdem, welche Aufgaben sie haben, werden sie mehr oder weniger mitschwingen. Wenn nun die Schwingung gesteigert wird, dann werden die restlichen Energiekörper immer dadurch beeinflusst, sodass auch sie höher schwingen als davor. Erhält der auslösende Energiekörper die Frequenzpakete der anderen Energiekörper, dann wird dies auch den auslösenden Energiekörper beeinflussen, sodass dieser Energiekörper entweder seine Frequenz steigert oder verringert. Wenn eine Höchstgrenze im leiblichen Körper erreicht wird, dann regelt das Körperbewusstsein die Emotion runter, sodass sie wieder abklingt. Ist das nicht großartig? Was hat das alles mit der Ausgangsfrage zu tun, fragen wir? Einfach alles, weil eure sogenannte Frequenzsteigerung überhaupt nicht existiert und ihr nur euer Bewusstsein erweitert, mehr nicht und doch ist diese Bewusstseinserweiterung so wichtig für euch, weil ihr dadurch automatisch menschlicher werdet. Und wenn ihr menschlicher werdet, dann könnt ihr auch große Emotionen erleben, die euch aufschwingen lassen, aber die rein überhaupt nichts mit einer Frequenzanhebung zu tun haben.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner