A0401: Was stellt die Kundalinienergie genau dar?

Teile diesen Beitrag

Diese Energie ist existent und Personen können darauf zugreifen. Eure Anleitungen sorgen nicht dafür, dass diese Energie geweckt wird, sondern geistige Wesen erkennen in euren Bemühungen, die Kundalinienergie zu wecken, den Wunsch, diese Energie zu verwenden. Wenn eine Person wünscht, dass diese Energie für sie verfügbar sein soll, wird es genauso gehen, als wenn umständliche Yogaübungen praktiziert werden. Die Energie ist für jede Person erhältlich und Personen auf der Erde werden zwei Arten von Energie erfahren, weil es nur zwei unterschiedliche Arten von Wesen auf der Erde gibt. Es gibt die Menschen der vierten Hauptebene und es gibt die Menschen der achten Hauptebene. Die Menschen der vierten Hauptebene sind als Inkarnation von ihrer Seele aus der Hauptenergie der vierten Hauptebene erschaffen. Und nur sehr wenige Menschen wurden aus der Energie der achten Hauptebene erschaffen, sodass die sogenannte Kundalinienergie entweder der Energie der vierten Hauptebene entspricht oder ganz selten der Energie der achten Hauptebene. Was ist der Unterschied zwischen diesen Energien, fragen wir? Die Hauptenergie der vierten Hauptebene ist sehr kraftvoll und fast alle von euch sind Wesen der vierten Hauptebene. Wesen der achten Hauptebene wurden aus einer ganz besonderen Hauptenergie erschaffen, die aus einer sehr kraftvollen Hauptenergiequelle gespeist wird. Die Energieform der achten Hauptebene ist überaus kraftvoll, weil diese Wesen auch so eine kraftvolle Energiequelle benötigen. Genauso wie die Haupfraktionsmitglieder der Engel und Teufel eine besonders starke Energiequelle nutzen, so benötigen die Wesen der achten Hauptebene auch eine besonders starke Energiequelle, weil sie für besondere Aufgaben erschaffen wurden. Es gibt wenige dieser Menschen bei euch auf der Erde, aber alle Wesen der achten Hauptebene sind immer überaus kraftvolle Heiler, denn in der Hauptenergie der achten Hauptebene entspringt eine überaus kraftvolle Heilenergie, die diese Menschen nutzen können. Die Hauptenergie der achten Hauptebene ist kraftvoller als die der vierten Hauptebene, aber beide Energiequellen sind sehr kraftvoll und jeder Mensch kann diesen Extrazugang erbeten, wenn er nicht schon aktiviert wurde. Wenn jemand Zugang zu seiner Hauptenergiequelle erhält, dann werden wirklich kraftvolle Energieströme den Körper des Menschen durchfluten. Viele Personen sind davon überfordert, weil nicht nur die Energieströme kraftvoll sind, sondern es tritt ein großer Tatendrang in den Vordergrund, der von den meisten Personen überhaupt nicht erwünscht wird. Wenn die Personen diese Energie verspüren, dann wird tatsächlich ihr gesamter Körper damit geflutet. Diese Energie unterstützt immer die Selbstheilungskräfte einer Person, sie hat aber auch einen Einfluss auf die Psyche der Person, weil die Person eigentlich nicht mehr stillsitzen kann. Ihr Bewusstsein drängt sie dazu, etwas zu unternehmen. Personen, die eher ruhig und gelassen sind, werden auf einmal jähzornig, weil die Energie dafür sorgt, dass das Bewusstsein etwas tun möchte, was dem Wesen der Person nicht entspricht. Diese Gegensätze können dazu führen, dass Personen innerlich zerrissen erscheinen, was dazu führt, dass sie sehr schnell reizbar sind. Die Energie wird schubweise aktiviert, damit der Körper und die Psyche der Person sich darauf einstellen können. Vieles kann dabei geschehen, sodass die Person sich dazu entschließt, die Energie wieder zu deaktivieren. Was bleibt, ist ein sanfter Energiefluss, der mal mehr und mal weniger wahrgenommen wird. Personen, die sich damit arrangieren können, werden sehr machtvolle Personen sein, weil nur eine gefestigte Person dazu in der Lage ist, diese Energie zu bändigen. Wir sagen bändigen, weil es auch genau das ist, was die Person unternimmt. Sie bändigt die Energie im Körper sowie im Geiste, weil die Psyche einer Person schnell ins Negative ausschlagen kann, sodass die Energie auch zu dramatischen Situationen führen kann, die sich Personen vorher nicht vorstellen können. Daher wird die Energie auch nur bei Personen aktiviert, die dazu in der Lage sind, die Auswirkungen zu bändigen. Wenn eine Person dazu in der Lage ist, hat sie großes Potenzial, mit dem sie hantieren kann. Personen der achten Hauptebene werden vorher gesondert geschult, weil die Auswirkungen noch dramatischer sind als bei Personen der vierten Hauptebene. Wie erlangt nun eine Person diese Energie und was passiert dabei, fragen wir? Die Person hat sich mental darauf vorbereitet und die geistigen Wesen werden jetzt damit anfangen, den Zugang zu konfigurieren. Dabei werden sie das Energiefeld um eine Person neu konfigurieren. Ihr Menschen besteht aus mehreren Lagen, sodass euer leiblicher Körper noch von einem Energiefeld umgeben ist, das ihr die Aura nennt und das den sieben Energiekörpern entspricht. Wenn ein Wesen ein Energiefeld hat, dann passiert auch irgendetwas in diesem Energiefeld, sodass wir euch jetzt erklären, wie das Zusammenspiel der Energien bei euch auf dem Planeten zu deuten ist. Eure Erde ist auch mit einem Energiefeld ausgestattet und hat auch sieben Lagen, die direkt mit den sieben Lagen um euren Körper identisch sind, weil die Lagen der Erde und eures Körpers verbunden sind. Die erste Lage der Erde entspricht der ersten menschlichen Körperlage. Wenn nun alle Lagen der Erde mit den Lagen des Menschen verbunden sind, dann liegt der Zweck auf der Hand. Alles, was im irdischen Energiefeld passiert, hat direkt eine Auswirkung auf die Lage des menschlichen Körpers. Darum gibt es die Energieknoten, die konfigurierbar sind und die von den Meistern und Lehrern einer Person dazu verwendet werden, die Wahrnehmung der Person zu beeinflussen. Wenn das möglich ist, warum ist das so, fragen wir? Hätten die Menschen vollen Zugriff auf die Fähigkeiten, die vorhanden sind, dann würde es kein Zusammenleben in dieser Form geben. Damit die Personen geführt werden können, wird die Wahrnehmung kontrolliert, sodass die Person so viele Fähigkeiten erhält, wie es ihre Bewusstwerdung zulässt. Eine Fähigkeit wäre das Heilen, das von jeder Person praktiziert werden kann. Wenn eine Person sich dazu entschließt, ein Heiler zu werden, dann fungiert die Person als Körperbrücke für einen geistigen Heiler und die Meister und Lehrer der Person werden die Energieknoten so konfigurieren, dass die Heilenergie auch übertragen werden kann. Wenn der geistige Heiler Heilenergie auf die weltliche Ebene transportiert, dann verwendet der geistige Heiler das irdische Energiefeld dafür. Es wird die Verbindung vom irdischen Energiefeld zur Lage des Heilers auf der Erde dazu verwendet. Den Hauptenergieknoten wird die Heilenergie von der astralen Ebene zum Energiekörper und somit zum leiblichen Körper nutzen, damit die Heilenergie fließen kann. Wenn der Solarplexus nicht dafür freigeschaltet wird, dann kann diese Heilenergie nicht richtig fließen. Wenn der menschliche Heiler nah bei einer kranken Person verweilt, dann kann die Heilenergie über die menschlichen Energielagen zur kranken Person transferiert werden. Hält der menschliche Heiler Körperkontakt, dann kann die Heilenergie sogar sehr gut fließen und die Selbstheilungskräfte der kranken Person stärken. Wir sagen noch das Folgende: Jeder, der sich dazu entscheidet, ein Heiler zu werden, wird auch heilen können, weil das immer von den Meistern und Lehrern unterstützt wird. Die Person hat einen Energiefluss, der aus und in den Körper führt. Dabei wird alles über den Solarplexus transferiert und wenn eine Person ihre sogenannte Kundalinienergie aktiviert, dann wird die Energie der Hauptebene der Person auch durch diesen Solarplexus-Hauptenergieknoten fließen. Wenn die Meister der Person den Solarplexus darauf vorbereiten, wird die Person oft einen Ruck in diesem Bereich verspüren, sodass ihr nun wisst, dass der Ruck im Solarplexus immer eine Neukonfiguration darstellt. Wenn die Hauptenergie fließt, wird sie zuerst langsam den Körper fluten. Der Bauch- und Beckenbereich hat viele anatomische Eigenheiten, die dafür sorgen, dass die Energie sich dort sammelt. Wenn das Potenzial der Energie ansteigt, wird die Energie immer weiter gefüllt, sodass Personen wahrnehmen, wie die Energie emporsteigt. Der Energiefluss ist aber nicht vom Becken zum Kopf, sondern die Beine und der Rumpf der Person werden mit der Energie gefüllt. Euer leiblicher Körper kann wie ein Energiespeicher angesehen werden und die Beine sind der sogenannte Boden dieses Speichers, sodass wir Folgendes sagen: Wenn der leibliche Körper mit Energie gefüllt wird, dann wird die Energie nicht gleichmäßig verteilt, sondern Energie wird von den Beinen bis zum Kopf eingelagert, sodass es bestimmte Bereiche im menschlichen Körper gibt, die ein Energiepotenzial aufnehmen und speichern können. Wenn die sogenannte Kundalinienergie in den Körper gefüllt wird, dann geschieht es sehr behutsam, sodass die Personen das Füllen kaum wahrnehmen. Bis so viel Energie vorhanden ist, dass die Sinne des Menschen geschärft sind, weil die Energie der Hauptebene sehr kraftvoll ist. Der Körper wird in all seinen Funktionen unterstützt, sodass die Person über die geschärften Sinne ihre Umwelt anders wahrnimmt als zuvor. Die Beine sind überaus große Energiespeicher und wenn die Beine sozusagen aufgefüllt wurden, dann hat die Person schon eine geänderte Wahrnehmung. Letztendlich wird der gesamte Körper mit dieser Energie der Hauptebene gefüllt, aber wir sind gerade bei den Beinen angelangt. Das Becken wird gefüllt und jetzt spüren viele Personen die sogenannte Kundalinischlange, die aber nicht existent ist. Weil ihr aber viele hochsensible Nervenstränge in der Wirbelsäule besitzt, wird sich der Energiepegel so anfühlen, als wenn sich etwas um die Wirbelsäule schlängelt, weil ihr sozusagen den Füllstand eures Körpers wahrnehmt. Die Energie wird nun schubweise durch den Solarplexus-Hauptenergieknoten transferiert, weil viele Prozesse in den Körper des Menschen gestartet werden, damit diese Extraenergie auch verwendet wird. Wenn der Körper zu viel Energie innehat, dann weiß die Person nicht wohin mit sich selbst, weil die Person dieses Energiepotenzial schwer abbauen kann. Die Energie wird durch viele Prozesse umgesetzt, aber darauf können wir ein anderes Mal eingehen. Wenn die Energie immer weiter den menschlichen Körper füllt, wird sie auch den Kopf erreichen, sodass der Energieüberschuss spätestens jetzt abgebaut werden muss. Viele werden von der Macht der Hauptenergie so übermannt, dass sie nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Viele werden Energieschübe wahrnehmen und auch körperliche Beschwerden. Diese Beschwerden hatten sie schon zuvor, aber sie haben sie kaum wahrgenommen, sodass sie sehr verunsichert werden, weil sie nun sehr hochsensibel erscheinen. Sie verarbeiten auch alle Informationen ihrer Umgebung effektiver, sodass ihnen vieles auffällt, was vorher verborgen erschien. Wenn eine Person die Energie bändigen kann, dann hat sie großes Potenzial, das genutzt werden muss, weil diese Energie nicht gespeichert werden will, sondern sie will benutzt werden. Die Person wird ständig das Verlangen verspüren, irgendetwas anzugehen, weil sie nicht ruhig bleiben kann. Wenn die Person lernt, alle Auswirkungen zu harmonisieren, dann wird sie sehr aktiv sein und viele Dinge vollbringen, die vorher undenkbar waren. Hat eine Person diese Energie aktiviert, aber sie wurde davon überrascht oder überfordert, dann haben die Meister der Person die Konfiguration des Solarplexus-Hauptenergieknotens wieder geändert, sodass es kaum ein Nachfüllen dieser Hauptenergie mehr gibt. Sollte so eine Person sich dazu entschließen, einen neuen Versuch zu starten, kann sie jederzeit darum bitten, sodass sie bei einem neuen Versuch schon vorbereitet ist und die Hauptenergie besser in ihr Gesamtsystem integrieren kann.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner