A0395: Unterstützen bestimmte Kristalle die Möglichkeit von Astralreisen?

Teile diesen Beitrag

Nein, es gibt keine Kristalle, die so etwas unterstützen, aber es gibt Methoden, wie ihr besser bewusst eine Astralebene bereisen könnt, weil eine Astralreise das bewusste Wahrnehmen einer Astralebene darstellt. Wenn ihr tatsächlich glaubt, dass sich etwas von eurem Körper trennt, dann seid ihr auf dem Holzweg, denn erstens muss sich nichts trennen, weil ihr zu jeder Zeit bereits mit den Teilbewusstseinen auf allen Astralebenen zugegen seid und zweitens ist euer Körper mit eurem Bewusstsein nur sozusagen verlinkt, wobei diese sogenannte Verlinkung so nicht richtig beschrieben ist. Wir werden euch nun erklären, wie euer Bewusstsein mit dem Körper verbunden ist. Danach werdet ihr nicht mehr davon reden, dass ihr euch von eurem Körper löst, sondern ihr werdet erkennen, dass eine Astralreise ein Bewusstwerden darstellt, mehr nicht.

Wenn wir euren Körper bestaunen, dann bestaunen wir nicht euch, sondern euren leiblichen Körper als eigenständiges Wesen, das ein eigenes Bewusstsein hat. Dieses Bewusstsein ist in eurem Gesamtbewusstsein vertreten, aber es entspringt nicht dem Inkarnationsbewusstsein. Betrachten wir das Körperbewusstsein, dann ist es sehr dickköpfig, weil es ziemlich eigen zu sein scheint. Will das Körperbewusstsein im Gesamtbewusstsein etwas sagen, wird es meistens nicht gehört und das veranlasst es dazu, drastische Mittel zu wählen, damit es zumindest gefühlt wird. Beginnt das Körperbewusstsein damit, Leiden hervorzurufen, weil seine Warnungen überhört wurden, werdet ihr sehr wohl bereit sein, darauf zu achten, was der Körper zu sagen hat. Das Körperbewusstsein hat eine direkte Verbindung in euer Gesamtbewusstsein. Dieses ist auf allen astralen Ebenen vertreten, sodass das Gesamtbewusstsein mit seinen Teilbewusstseinen eine Verbindung zum leiblichen Körper besitzt. Die Verbindung des Körperbewusstseins zum Gesamtbewusstsein erfolgt über eine Verschränkung, die ihren Ursprung im Solarplexus hat. Auch die Verbindung der Teilbewusstseine erfolgt über eine Verschränkung, aber anders als beim Körperbewusstsein führt die Verschränkung nicht direkt zum Solarplexus, weil eure astralen Ebenen um eure Erde dazwischengeschaltet sind, sodass eure sogenannte Matrix die Teilbewusstseine beherbergt. Wir sagen beherbergt und es soll euch als eine Analogie dienen, weil die Teilbewusstseine dort sind, wo euer Gesamtbewusstsein verweilt. Wir sagen schon jetzt, euer Gesamtbewusstsein ist nicht an einen Ort gebunden, sondern euer Gesamtbewusstsein konzentriert sich an einem Ort.

Verweilt ein Teilbewusstsein auf der sogenannten Matrixebene, wird von der astralen Ebene eine Verbindung zu eurem Körper hergestellt. Die Verbindung von der Matrixebene zum Gesamtbewusstsein ist wiederum eine Verschränkung. Wenn ihr vom leiblichen Körper eine Verbindung zum Teilbewusstsein habt, was ist das für eine Verbindung? Die Verbindung ist geistiger Natur und jetzt seid ihr bestimmt verwirrt, aber es ist ziemlich einfach zu erklären. Das Energiefeld um euren Planeten besteht aus sieben astralen Ebenen, die ihr die sogenannte Matrix nennt. Dieses Energiefeld gehört zu eurem Planeten, weil der leibliche Körper auch zu diesem Planeten gehört. Der leibliche Körper hat ein Bewusstsein und dieses Bewusstsein entstammt dem Massenbewusstsein eures Planeten. Dieser Körper lebt in dem Energiefeld, weil er so erschaffen wurde. Der leibliche Körper hat sieben weitere Lagen an Energiekörpern, die durch die astralen Ebenen mit den Teilbewusstseinen auf den astralen Ebenen verbunden sind. Ihr kleidet mit euren Energiekörpern den leiblichen Körper ein und weil das Körperbewusstsein mit dem Gesamtbewusstsein verschränkt ist, seid ihr mit dem leiblichen Körper eine Symbiose für die Zeit des leiblichen Lebens eingegangen.

Was geschieht nun bei einer sogenannten Astralreise? Wenn der Körper nicht zu eurem Bewusstsein gehört, dann müsst ihr euch auch von nichts lösen. Ihr seid mit euren Teilbewusstseinen auf den astralen Ebenen eures irdischen Energiefeldes jederzeit präsent. Was ihr macht, ist das Folgende: 

  • Ihr entspannt euch und schließt die Augen. Der Solarplexus muss nun die Informationen der Augen nicht mehr an die Teilbewusstseine weiterleiten. Euer Gehirn läuft aber immer auf Hochtouren und wird die freigewordene Rechenleistung umverteilen. 
  • Alle Funktionen im Körper erhalten somit mehr Rechenleistung und versenden dadurch mehr Informationen über den Solarplexus an die Teilbewusstseine.
  • Die Teilbewusstseine empfangen mehr Informationen, sodass sie anfangen, Kapazitäten von sich selbst temporär in den sechsten Energiekörper auszulagern, weil dort euer sogenanntes Tagesbewusstsein zugegen ist. Das Tagesbewusstsein erhält mehr Kapazitäten und wird immer besser mit den eintreffenden Informationen klarkommen, sodass der Körper aufgefordert wird, weniger Informationen über den Solarplexus zu senden.
  • Das Körperbewusstsein verlinkt die eintreffenden Informationen direkt mit dem Gesamtbewusstsein, anstatt sie wie sonst über den Solarplexus zu versenden. Da das Körperbewusstsein eine Verschränkung zum Gesamtbewusstsein hat, werden die Informationen sofort erhältlich sein. Die Energiekörper tauschen ihre Informationen nicht mehr über den Solarplexus aus, sondern sind selbst untereinander verschränkt, sodass die Informationen über diese Verschränkung sehr effektiv ausgetauscht werden. Eure Informationen müssen nicht mehr über den leiblichen Körper transferiert werden, sondern sie sind nur noch auf den astralen Ebenen des irdischen Energiefeldes unterwegs. Wir beschreiben diesen Vorgang noch einmal sehr detailreich in einem anderen Blogeintrag. Euer Bewusstsein konzentriert sich im sechsten Energiekörper, weil sehr viele Kapazitäten von anderen Teilbewusstseinen ausgelagert wurden, damit das sogenannte Tagesbewusstsein viel Denkleistung erhält. Wenn das passiert, dann werdet ihr immer mehr wahrnehmen, was auf dieser sechsten astralen Ebene zugegen ist, weil euer Bewusstsein die Informationen in einer Art und Weise dekodiert, dass ihr euch immer bewusster seid, was dort als Information vorhanden ist. Dieses Bewusstwerden ist eure sogenannte Astralreise. Schafft ihr es, immer bewusster zu werden, könnt ihr bewusst die astralen Ebenen bereisen, wie ihr es ständig unbewusst schon macht. Was könntet ihr tun, was diese Bewusstwerdung unterstützt? Werdet euch erst einmal bewusst, was diese Astralreise eigentlich ist und wenn ihr die Blogeinträge zu den Kristallen gelesen habt, wisst ihr auch, wie der Schreibling so etwas praktiziert, obwohl es ihm nicht gewahr war, was er da immer gemacht hat.

Wieso ist das Körperbewusstsein über den Solarplexus verschränkt? Das Körperbewusstsein ist mit dem Gesamtbewusstsein verschränkt, es ist somit im Gesamtbewusstsein im Inkarnationskubus vertreten. Der Solarplexus ist mit allen Energiekörpern verbunden und führt auf die irdischen astralen Ebenen. Sagt das Körperbewusstsein etwas, taucht die Information im Gesamtbewusstsein auf, weil die Verschränkung vorhanden ist. Werden Informationen ausgetauscht, wie zum Beispiel von den Sinnen, dann werden diese Frequenzpakete über den Solarplexus an alle Energiekörper versendet. Erfolgt die Verbindung über die astralen Ebenen, ist es eine geistige Verbindung. Wenn ihr meditiert, wird der Informationsfluss über diese Verschränkung geführt. Nutzt das Körperbewusstsein eine verschränkte Verbindung für den Informationstransfer, wird der Solarplexus kaum verwendet. Schafft ihr es, alle Informationen über die Verschränkung zu transferieren, dann seid ihr voll bewusst mit eurem sogenannten Tagesbewusstsein auf der sechsten astralen Ebene zugegen. Werden aber noch Informationen über den Solarplexus transferiert, ist das nicht der Fall, sodass die Datenrate über den Solarplexus vorgibt, wo ihr mehr mit eurem Bewusstsein zugegen seid.

Zur Vertonung: VA0395

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner