A0361: Wie kann sich jemand ein Wesen vorstellen, welches nicht physisch oder geistig erscheint?

Teile diesen Beitrag

Wenn wir davon sprechen, dass es leibliche Wesen gibt, dann sprechen wir immer davon, dass diese leiblichen Leben gefährdet sind. Ein Schaden an der Hülle des leiblichen Lebens kann zum Ende der Existenz führen, sodass die Inkarnation wieder in die geistige Welt zurückkehrt. Wenn wir von geistigen Wesen sprechen, dann meinen wir damit, dass geistige Wesen unsterblich sind und nur sehr wenig Schaden nehmen können, der niemals zum Ende der Existenz eines geistigen Wesens führt.

Reden wir von einer Lebensform, die nicht ganz physisch und nicht ganz geistig ist, dann muss es sich um eine Existenz handeln, die so wenig leiblich ist, dass sie kaum Schaden an ihrer Hülle erfahren kann. Ein Schaden führt dann nicht zum Ende der Existenz. Des Weiteren ist dieses Lebewesen aber auch nicht ganz geistig, weil seine Existenz eines Tages enden und die Seele zurück in die geistige Welt kehren wird. Diese Lebewesen werden von Seelen bewohnt und die Seele ist sich dessen auch absolut bewusst. Sie nutzt diese Form nur temporär, um die Dinge zu tun, für die diese Lebensform geeignet ist, sodass nach getaner Arbeit die Seele die Lebensform auflöst und wieder in die geistige Welt zurückkehrt.

Oft wurde berichtet, dass ein Engel erschien und sich tatsächlich als eine Person manifestiert hat. Das sind dann temporäre Lebewesen, die nicht ganz physisch und nicht ganz geistig sind und die von einer Seele bewohnt werden, um etwas zu erledigen.

Zur Vertonung: VA0361

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner