A0329: Beobachten Inkarnationen ihre weltliche Familie?

Teile diesen Beitrag

Normalerweise tun sie das nicht, aber selten kann das vorkommen. Wenn jemand als Person eine starke Zuneigung zu einer anderen Person verspürt, dann sind beide Personen durch viele Mechanismen miteinander verbunden und wenn eine der beiden Personen stirbt, dann besteht diese Verbindung immer noch. Die verstorbene Person wird nicht in die geistige Welt zurückkehren können, weil die trauernde Person auf der Erde weiterhin diese Verbindung stärkt. Was passiert dann? Die verstorbene Person steht immer zuerst vor dem sogenannten Lichttunnel, den wir den Inkarnationstunnel nennen. Jede verstorbene Person geht eines Tages durch den Inkarnationstunnel, aber sie kann auch daran gehindert werden. 

Die trauernde Person auf der Erde stärkt weiterhin die Verbindung und die verstorbene Person nimmt instinktiv wahr, dass sie noch nicht bereit ist, durch den Inkarnationstunnel zu schreiten. Die Wesen am Inkarnationstunnel versuchen die verstorbene Person dazu zu überreden, wenn sie jedoch nicht durch den Inkarnationstunnel gehen möchte, bleibt sie auf dieser Zwischenebene und irrt umher. Da viele Personen um ihre geliebten Verstorbenen trauern, verweilen viele Verstorbene für die Zeit der Trauer auf dieser Ebene. Ihr könnt diese Ebene das Jenseits nennen, wobei wir nun erklären werden, dass es das Jenseits nicht gibt und ihr im Diesseits auch gleichzeitig im Jenseits verweilt, weil beide Konzepte nicht trennbar sind. 

Wenn ihr euch das Jenseits vorstellt, was glaubt ihr, geschieht dort? Die religiösen Menschen denken an Himmel und Hölle und tibetanische Mönche meinen, dort im Seinszustand zu verweilen. Nicht spirituelle und nicht religiöse Personen glauben an nichts. Was stimmt denn nun? Nichts davon und doch ist etwas Wahres an all dem, was wir gerade aufgezählt haben, weil eine verstorbene Person das sogenannte Jenseits nach ihren Vorstellungen gestaltet. Wenn eine Person schlimme Dinge auf der Erde getan hat und sie deswegen das Gewissen plagt, wird sie auf dieser Ebene das manifestieren, was sie am meisten beschäftigt. Wird um die verstorbene Person getrauert und sie hängt deswegen vor dem Inkarnationstunnel auf dieser Zwischenebene fest, wird sie viel manifestieren, was mit ihrem schlechten Gewissen zu tun hat. Wenn Verstorbene so etwas auf der Zwischenebene erleben, dann ist es wie das Fegefeuer oder die Hölle zu beurteilen. Erst wenn die trauernde Person aufhört zu trauern und die verstorbene Person auf dieser Zwischenebene ihre Grausamkeiten verarbeitet hat, ist sie dazu fähig, durch den Inkarnationstunnel zu schreiten. 

Verweilen sehr geschäftige Personen auf dieser Zwischenebene, dann manifestieren sie ihre Belange, die sie auf der Erde sehr beschäftigt haben. Geschäftsleute werden eine kleine Geschäftswelt mit all den Akteuren manifestieren und Gärtner große und schöne Landschaften. Da verstorbene Wesen auf den geistigen Ebenen schöpferisch tätig sind, werden sie all das manifestieren, was sie beschäftigt. Wissen die verstorbenen Personen auf dieser Zwischenebene davon? Nein, zum größten Teil nicht und auch wenn viele geistige Wesen mit ihnen reden, glauben sie es nicht oder haben Angst davor, durch den Inkarnationstunnel zu schreiten. Darum ist diese Zwischenebene reich bevölkert und viele Verstorbene haben schon viele Dinge manifestiert, die heute noch Bestand haben. 

Unter euch gibt es nur sehr wenige Personen, die tatsächlich in der Lage sind, Astralreisen außerhalb der Traumbühne zu erleben. Diese Astralreisenden werden eines Tages diese Zwischenebene besuchen, auch wenn sie selbst nicht verstehen, was das für eine Ebene ist, auf der es wunderschön oder sehr verstörend sein kann.

Wenn eine Person eine andere Person überaus geliebt hat und nun auf dieser Zwischenebene verweilt, dann manifestiert sie diese Liebe in einer Art und Weise, dass die verstorbene Person die trauernde Liebe von der Erde herbeiwünscht. Dabei kommt es immer wieder vor, dass die verstorbene Person mit einem Teilbewusstsein diese Zwischenebene verlässt und temporär auf der weltlichen Welt bei der geliebten Person verweilt. Auch wenn es nur ein Teilbewusstsein der verstorbenen Person ist, so ist dieses Teilbewusstsein zu einem großen Teil die verstorbene Person.

Hört die lebende Person auf, um ihren geliebten Verstorbenen zu trauern, schwächt sie diese Verbindung. Der Verstorbene auf der Zwischenebene wird nicht mehr von der trauernden Person zurückgehalten und kann dann leichter durch den Inkarnationstunnel gehen. Hat er dies getan, werden alle emotionalen Verbindungen gekappt und er lebt als geistiges Wesen wieder in der geistigen Welt. Der Verstorbene ist immer noch die Person von der Erde und seine Persönlichkeit hat sich kaum geändert, aber alle emotionalen Verbindungen sind nicht mehr existent, sodass nur die wenigsten Inkarnationen auf der Erde nachschauen, was ihre Familien so treiben. 

Wenn ihr euch nun vorstellen wollt, wo dieses sogenannte Jenseits eigentlich liegt, wäre es nicht naheliegend, dass es zwischen der weltlichen und geistigen Welt bestehen muss? Nein, da besteht es nicht und wir beschreiben nun den elementaren Aufbau der Welten. 

Die geistige Welt beinhaltet alles, was ihr bisher kennt, sogar die weltliche Welt, weil die weltlichen Welten in der Ebene der Materie beheimatet sind. Alle vorhandenen Universen und Dimensionen existieren auf einer geistigen Ebene, die wir die Ebene der Materie nennen. Diese Ebene ist verschwindend klein im Vergleich zu den anderen Ebenen der geistigen Welt. Die beschriebene Zwischenebene, die das sogenannte Jenseits darstellen soll, befindet sich oberhalb der Ebene der Materie und ist viel größer zu bewerten als die Ebene der Materie mit all ihren Universen und Dimensionen. Wenn der Verstorbene auf der Zwischenebene durch den Inkarnationstunnel schreitet, wird er mit seinem Bewusstsein durch viele Ebenen der geistigen Welt reisen. Er wird auf der Ebene seiner Existenz erscheinen und im Inkarnationskubus in seinem Inkarnationskörper als die Person von der Erde erwachen. Ihr seht, alles, was eine Inkarnation wahrnimmt, ist in der geistigen Welt beheimatet und dazu zählen auch alle weltlichen Welten und das sogenannte Jenseits.

Zur Vertonung: VA0329

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner