A0328: Treffen sich Paare oder Familienangehörige in der geistigen Welt nach dem Tode wieder?

Teile diesen Beitrag

Das kommt tatsächlich nur äußerst selten vor und wir erklären auch, warum die Inkarnationen sich kaum wiedersehen. Der Grund dafür liegt darin begründet, dass sie keinen emotionalen Bezug mehr zum leiblichen Leben haben. Denn wenn eine Person stirbt und durch den Inkarnationstunnel schreitet, werden alle emotionalen Verbindungen zum leiblichen Leben gekappt. 

Personen sind immer eng an andere Personen gebunden. Emotional wie physisch gibt es immer Abhängigkeiten zu anderen Personen. Diese Abhängigkeiten gibt es in der geistigen Welt nicht mehr und darum werden sich nur die wenigsten Inkarnationen in der geistigen Welt wiederfinden. Damit sollte auch geklärt sein, dass es so etwas wie Seelenverwandte nicht geben kann. Wir kennen etwas wie beste Freunde, aber unter Inkarnationen gibt es keine Partnerschaft, so wie ihr Menschen sie kennt. 

Die Familie existiert in der geistigen Welt nicht, nicht einmal zwischen einer Seele und ihren Inkarnationen. Jedes geistige Wesen ist ab dem Moment des Erschaffens ein eigenständiges Wesen, das keine Hilfe oder Zuwendung benötigt. Daher treffen sich die wenigsten Paare oder Familienmitglieder in der geistigen Welt wieder.

Zur Vertonung: VA0328

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner