A0325: Sehen inkarnierte Wesen der 8. Hauptebene jünger aus?

Teile diesen Beitrag

Das ist in der Tat so und wir sagen auch, warum das so ist. Wesen der 8. Hauptebene sind erschaffene Wesen und weil sie von großer Heilkraft durchflutet sind, werden ihre Zellen auch weniger schnell altern als bei anderen Menschen. Es ist nicht nur das jüngere Aussehen, das diese Personen unterscheidet, es ist auch der Umgang mit den Ärzten, weil Wesen der 8. Hauptebene nie wirklich krank werden und wenn sie krank sind, werden sie trotzdem kaum einen Arzt aufsuchen. Wesen der 8. Hauptebene haben eine gute Gesundheit, aber der Körper kann auch Schaden nehmen, wenn er nicht richtig behandelt und gepflegt wird.

Die Wesen der 8. Hauptebene sind immer ausgezeichnete Heiler und sollte sich eine solche Person dazu entschließen, ein Heiler zu werden, wird ihr Körper einen Transformationsprozess durchlaufen, bei dem die Heilenergie nicht nur weitergeleitet, sondern vom Körper der Person auch generiert wird. Wie kann sich jemand so etwas vorstellen? Wenn die Person sich dazu entschließt, ein Heiler zu werden, dann werden die Meister und Lehrer damit anfangen, den Körper der Person umzugestalten. Dabei werden neue Prozesse im Energiefeld der Person aktiviert, die die Person wie einen Generator für diese Heilenergie erscheinen lassen. Die Heilenergie entstammt nicht direkt dem Inkarnationskörper der Person, sondern der leibliche Körper empfängt aus der Umgebung Wellen der 8. Hauptebene und verstärkt sie, sodass die externen Wellen der 8. Hauptebene mit dem Energiekörper des leiblichen Körpers harmonieren und mit dem Energiefeld der geistigen Energiekörper zusammen die Heilenergie ergeben. Andere Heiler heilen dadurch, dass geistige Wesen den leiblichen Körper als Schnittstelle verwenden, um ihre eigene Heilenergie in den Patienten zu leiten.

Wesen der 8. Hauptebene generieren die Heilenergie selbst und leiten sie in andere Körper, dabei ist Körperkontakt immer besser geeignet als eine geistige Fernheilung. Wie andere Heiler auch profitiert der Heiler der 8. Hauptebene selbst von jeder Heilung, aber es gibt noch einen großen Unterschied, den wir nun ansprechen werden.

Heiler der 8. Hauptebene, die sich dazu entschlossen haben zu heilen, werden nicht nur während der Heilung von der Heilenergie durchflutet, sondern sie generieren gewissermaßen ständig diese Heilenergie. Warum ist das so? Bevor eine Person ein Heiler werden kann, muss sie beweisen, dass sie dem auch würdig ist und wir sagen auch, alle Personen mit gutem Willen können hervorragende Heiler werden, aber bei den Wesen der 8. Hauptebene ist das anders. Wesen der 8. Hauptebene sind von großer Kraft durchflutet. Aus diesem Grund und weil sie die Heilenergie selbst produzieren können, müssen sie vorher viele Tests bestehen, um zu beweisen, dass sie würdig sind. Haben sie diese Tests bestanden, kommunizieren sie fast genauso mit ihrem Meister und Lehrer, wie es der Schreibling tut. Die Meister und Lehrer werden die Person trainieren, damit sie versteht, wie die Heilenergie anzuwenden ist.

Dadurch, dass die Person die Heilenergie selbst produzieren kann, tut sie es auch ständig und weil der leibliche wie geistige Körper trainiert werden muss, generiert die Person einen Überschuss an Heilenergie, der unentwegt an die Umwelt abgegeben wird. Alle Körper der Person sind mit Heilenergie geflutet, sodass auch der leibliche Körper ständig geheilt wird. Dadurch scheint es so, dass die Person langsamer altert. Aber es passiert noch etwas Besonderes.

Wenn die Person sich zum Heilen entschlossen hat und ständig Heilenergie an die Umgebung abgibt, gibt es für die Heilenergie auch immer Abnehmer, die sie verwenden. Wenn eine andere Person neben dem Heiler steht, wird sie automatisch ein Abnehmer dessen Heilenergie, weil die Meister und Lehrer der anderen Person die Heilenergie für ihre Heilungen verwenden dürfen. Kein Meister oder Lehrer einer Person würde diese vorhandene Heilenergie ungenutzt lassen und so heilt ein Heiler der 8. Hauptebene tatsächlich Personen, ohne dass er bewusst eine Heilung eingeleitet hat. Das Heilen wird auch immer den Heiler heilen, weil der Heiler immer auch die Heilenergie durch seinen Körper leitet, sodass gesagt werden kann: Wer viel heilt, ist selten krank.

Zur Vertonung: VA0325

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner