A0291: Was sind die unterschiedlichen Körper eines Menschen und wann trennen sie sich voneinander?

Teile diesen Beitrag

Sie trennen sich nie voneinander, weil der menschliche Körper aus mehreren Lagen besteht, die durch die Energieknoten miteinander verbunden sind. Wenn ihr die Anzahl der Hauptenergieknoten nehmt, habt ihr auch die Anzahl der Lagen, aus denen der menschliche Körper besteht. Wir erzählen nun, was die einzelnen Lagen bedeuten und erklären am Schluss unserer Ausführungen, was passiert, wenn ein Mensch träumt, meditiert oder eine Astralreise erlebt, denn ihr habt Teilwissen darüber erlangt, das von euch bislang nicht verstanden wurde. Wir starten mit der ersten Lage und wir werden Bezeichnungen verwenden, bei denen wir meinen, sie passen am besten zu den neuen Konzepten, die wir euch vorstellen werden. Alle Lagen sind immer als ein Energiekörper zu betrachten, aber der biologische Körper, den ihr anfassen könnt, gehört nicht dazu, weil der biologische Körper anderen Gesetzmäßigkeiten unterliegt, die wir ein anderes Mal erklären wollen.

Der erste Energiekörper
Der erste Energiekörper ist mit dem Energieknoten in eurem Dammbereich verbunden. Alle Knoten werden als eine Schnittstelle angesehen, die den Energiefluss des Körpers garantiert. Dieser Energiekörper ist dafür zuständig, dass ihr Gefühle intensiv spüren könnt. Jedes Gefühl besteht aus einer bestimmten Frequenz und Frequenzen werden in Frequenzbänder kategorisiert. Ein Energiekörper beinhaltet ein bestimmtes Frequenzband, welches der Kategorie der Gefühle gleichzusetzen ist. Da alles in Frequenzen beschrieben werden kann, entsprechen auch andere Frequenzbänder bestimmten Gefühlen, wobei der erste Körper das breiteste Frequenzband hat, das für Gefühle zuständig ist. Wenn ihr euch mit der Erde oder der Natur sozusagen verbindet, taucht ihr eigentlich nur in dieses Frequenzband ab. Damit meinen wir das Folgende: Ihr habt ein Bewusstsein und ihr nehmt fälschlicherweise an, dass dieses Bewusstsein als ein zusammenhängendes Konstrukt zu deuten ist, das ist aber nicht so und wir werden dieses Missverständnis aufklären. 

Das Bewusstsein eines Wesens ist mehrdimensional und jemand könnte es auch so beschreiben: Viele Teile zusammen ergeben etwas Großes, aber jeder Teil ist in sich abgeschlossen und ganz. Das heißt, euer Bewusstsein ist ein Zusammenschluss von vielen einzelnen Teilen, die wir Teilbewusstseine nennen möchten. Die ausführliche Erklärung, was ein Teilbewusstsein wirklich ausmacht, werden wir später einmal geben. Jedes dieser Teilbewusstseine könnte noch weiter aufgeteilt werden, aber wir wollen zunächst von den Teilbewusstseinen sprechen, die einem Energiekörper zugeordnet sind. Alle Bewusstseinsformen haben gemein, dass sie autark – also selbstständig – existieren können. Alle Bewusstseine eines Menschen ergeben das Bewusstsein einer Person. Der erste Energiekörper hat auch ein solches Teilbewusstsein und dieses Bewusstsein hat als Hauptaufgabe, die Gefühle der Person zu speichern und wiederzugeben. 

Wenn ihr eine Gefühlsregung erfahrt, oszilliert euer erster Energiekörper stark und ihr verspürt die gespeicherte Emotion. Wenn ihr noch keine vergleichbare Emotion für eine Situation gespeichert habt, kann dieser Körper diese Emotion lernen, aber wie geht das? Alle Körper sind über die Energieknoten miteinander verbunden und sie kommunizieren untereinander. Der Schreibling überlegt gerade, ob das Tagesbewusstsein so etwas mitbekommt und was das Tagesbewusstsein überhaupt ist. Wir werden auf das Tagesbewusstsein später noch einmal zurückkommen, aber soviel sei gesagt, ihr werdet alle diese Kommunikation erfahren, weil die Kommunikation dem Gefühl entspricht, das im ersten Energiekörper als ein Frequenzmuster gespeichert wird. 

Bevor ein Gefühl überhaupt entstehen kann, muss eine Situation analysiert werden und daran sind alle Teilbewusstseine beteiligt, die wiederum jeweils einen eigenen Energiekörper darstellen. Wenn ihr sagt, eine Situation hat euch bis ins Mark ergriffen, dann stimmt es sogar, weil alle Teilbewusstseine vor Schock oder Mitgefühl extrem oszilliert haben und die daraus entstandene Gesamtfrequenz ist das Frequenzmuster, das als Gefühl im ersten Energiekörper gespeichert wird. Jetzt wisst ihr, wie ein neues Gefühl entsteht, aber woher weiß der erste Energiekörper, wann er das gespeicherte Gefühl wieder als Gesamtfrequenz freigeben soll? Wenn eine ähnliche Situation erlebt wird, werden alle Teilbewusstseine, die für die Analyse der gelebten Situation zuständig sind, die Situation erfassen und in einer gewissen Frequenz oszillieren. Sogar bevor die Situation im Gesamten erfasst wurde, fangen die zuständigen Energiekörper bereits an zu oszillieren. Der erste Energiekörper beobachtet immer die Gesamtfrequenz aller anderen Energiekörper, sodass er bei Wahrnehmen einer Frequenz, welche er als Gefühl gespeichert hat, sofort die Gesamtfrequenz damit vervollständigt. Ihr werdet aus dem Nichts mit dem gespeicherten Gefühl konfrontiert, weil der erste Energiekörper unentwegt versucht, die Gesamtfrequenz mit gespeicherten Frequenzmustern zu vervollständigen. 

Wenn ihr euch mit der Erde oder der Natur verbindet, greift ihr indirekt auf diesen Energiekörper zu. Ihr ruft das gespeicherte Frequenzmuster ab, das ihr mit der Erde oder Natur verbindet und werdet das Frequenzmuster als Gefühl wahrnehmen. Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum einige erzählen, dass man sich besser vor jeder Meditation mit der Erde verbinden sollte, wenn es praktisch überhaupt nicht so ist und wir klären euch auf. 

Wenn ihr es schafft, dass euer erster Energiekörper in einer dominanten Frequenz oszilliert, könnt ihr euch viel besser konzentrieren, weil die anderen Energiekörper damit beschäftigt sind, diese Frequenz aufrecht zu halten. Die weiteren Teilbewusstseine sind sozusagen beschäftigt und euer Meditationsbewusstsein kann sich besser entfalten, ohne dass es von ihnen gestört wird. Mehr steckt nicht dahinter und doch ist es für euch Meditierende bedeutungsvoll. 

Der zweite Energiekörper
Der folgende Energiekörper hat seine Schnittstelle zu den anderen Energiekörpern unterhalb des Bauchnabels und dieser Energiekörper ist dafür zuständig, eure Emotionen im Körper auszudrücken. Alles, was ihr nach außen hin abstrahlt, wird dieser zweite Energiekörper übernehmen. Wenn jemand fälschlicherweise davon spricht, dass eine andere Person eine besondere Aura hat, die diese Person wahrnimmt, dann ist es der zweite Energiekörper, der wahrgenommen wird. Wenn Männer sich unerklärlicherweise stark zu einer Frau hingezogen fühlen, dann strahlt der zweite Energiekörper der Frau außerordentlich intensiv und wir sagen dann: Das Frequenzmuster für eine bevorstehende Mutterschaft wird von der Frau ausgesendet und fast jeder Mann wird dadurch unbewusst angesprochen. Dabei wird der zweite Energiekörper intensiv stimuliert und der Geschlechtstrieb, den der Mann sehr stark ausgebildet hat, wird aktiviert. So haben die Frauen die Macht über Männer, wenn sie lernen, diesen zweiten Energiekörper zu verwenden. Unbewusst tun es fast alle Frauen, bewusst nur die wenigsten von ihnen und Männer werden von diesem zweiten Energiekörper der Frau so sehr überrannt, dass sich nur die wenigsten Männer besinnen können.

Wenn ein Mann gelernt hat, die Frequenzmuster des zweiten Energiekörpers zu bändigen, hat er zuvor Tugenden gemeistert, die den Mann mit vielen neuen Frequenzmustern und Macht ausgestattet haben. Die Wenigsten von euch haben diese Tugenden gemeistert, weil sie auch schwierig zu meistern sind. Männer, die diese Tugenden gemeistert haben, werden sich immer recht neutral gegenüber Frauen benehmen, was die Frauen instinktiv als Herausforderung ansehen. Diese Männer sind fast unnahbar, sodass sie für die meisten Frauen ein Mysterium darstellen. Der zweite Energiekörper hat noch mehr Funktionen, aber diese Funktion erscheint uns heute die Wichtigste zu sein, sodass wir in anderen Erklärungen das Wissen darum immer weiter vertiefen werden.

Der dritte Energiekörper
Der Solarplexus ist sehr speziell und wir wollen zunächst verraten, warum der Solarplexus eine herausragende Rolle in eurem Leben spielt und wie ihr Fähigkeiten steigern könnt, die indirekt mit dem Solarplexus verbunden sind. Dieser Energiekörper verbindet nicht nur alle Energiekörper untereinander, sondern ist die direkte Verbindung zu eurem Inkarnationskörper und der geistigen Welt. Ihr seid eine Inkarnation und noch keine Seele, weil ihr selbst bisher nicht über das nötige Machtpotenzial verfügt, um eigenständige Inkarnationen zu kreieren, die dann wiederum ein leibliches Leben in ihrem Dasein führen werden. Ihr seid eine solche Inkarnation, die schon lange in der geistigen Welt existiert und ihr habt euch vor langer Zeit dazu entschieden, das leibliche Leben zu führen, das ihr jetzt gerade lebt. Ihr werdet danach auch kaum ein weiteres Leben leben, weil ihr nur ein Mal diese Erfahrung machen wollt. Ihr seid in der geistigen Welt in einen Inkarnationskubus gestiegen und euer Bewusstsein ist durch den Inkarnationstunnel in den leiblichen Körper transferiert worden. Wir haben diesen Prozess vorher schon detailliert beschrieben, sodass wir davon ausgehen, dass der Leser die Zusammenhänge versteht. Der Inkarnationstunnel ist euer sogenannter Lichttunnel und ihr seid durch diesen Inkarnationstunnel direkt mit dem Inkarnationskörper im Inkarnationskubus verbunden. Die Verbindung wird dadurch wahrgenommen, dass einige Menschen in höchster Not instinktiv Extraenergie durch den Inkarnationstunnel aus ihrem Inkarnationskörper abrufen können. Diese Energie könnte auch als silberne Schnur wahrgenommen werden, was sie aber nicht ist. Der Inkarnationstunnel ist an den Solarplexus angeschlossen und der Zugang führt durch den Rückenbereich dorthin. Eure Energieknoten haben keinen richtigen Ein- und Ausgang, denn der Hauptfluss der Energie erfolgt durch einen Menschen, sodass Energieströme von der Brust zum Rückenbereich wahrgenommen werden könnten. 

Der Solarplexus ist direkt mit der Form verbunden, die ihr vor langer Zeit in der geistigen Welt gewählt habt. Und weil ein menschliches Leben auf der Erde die mit Abstand größte Herausforderung für eine Inkarnation darstellt, haben die meisten Wesen in der geistigen Welt – als ein Ausdruck ihres Respekts – die menschliche Form gewählt. Einige unter ihnen werden auch ein menschliches Dasein für die Zeit eines menschlichen Lebens wählen, jedoch wird sich die überwiegende Mehrheit nie trauen, ein solches Leben auf der Erde zu erleben.

Der Solarplexus ist die Schnittstelle in die geistige Welt. Unter den Energiekörpern einer Person spielt der Solarplexus deswegen solch eine wichtige Rolle, weil alle Informationen hier vorgefiltert und unter den Energiekörpern ausgetauscht werden. Wenn es dort einen Filter gibt, dann filtert er auch etwas und dies kann beeinflusst werden. Der Schreibling hat sich immer gewundert, warum er oft einen starken Ruck am Solarplexus verspürt und er ist nie dahintergekommen, was das bedeutet. Wenn er im Bett liegt und meditiert, wechselt er recht schnell die Bewusstseinszustände und immer wieder gab es einen heftigen Ruck im Solarplexus. Heute werden wir verraten, was es damit auf sich hat. 

Die Wahrnehmungen für all eure Sinne, die nicht biologischer Natur sind, werden im Solarplexus vorgefiltert. Die Meister und Lehrer einer Person können diesen sogenannten Filter konfigurieren und sie tun dies auch, deswegen wird eine Person ihre Umwelt mit ihren geistigen Sinnen nie vollständig wahrnehmen. Wenn jemand Macht erlangt, weil er eine Herausforderung gelöst oder Tugenden gemeistert hat, erhält er dafür neue Frequenzmuster. Frequenzmuster schalten auch immer Fähigkeiten in einer Person frei, die ihr früher mit Magie verglichen habt, die aber ganz natürlich sind. Die Meister werden entscheiden, in welcher Intensität diese verdienten Fähigkeiten dem Schützling zukommen, weil keine Person verstehen könnte, wenn sie wie aus dem Nichts heraus plötzlich ungewöhnliche Dinge vollbringen kann. 

Dieser Filter kann aber auch von der Person beeinflusst werden und wir sagen auch wie. Die meisten haben schon von Chakrenmeditationen gehört. Wir nennen die Chakren Energieknoten und diese Energieknoten können tatsächlich sozusagen gereinigt werden. Einige medial begabte Personen können diese Knoten bei anderen Personen wahrnehmen, je nachdem welches Glaubensmuster in der medial begabten Person existiert. Die Meister einer Person stellen die Filter der einzelnen Energieknoten und dem Hauptknoten im Solarplexus so ein, dass bestimmte Effekte im Gesamtsystem der Personen auftreten. Diese Effekte können vielseitig sein und ein Effekt betrifft die Fähigkeiten, die eine Person erlangt hat. Damit Fähigkeiten nicht sofort oder nur gedämpft genutzt werden können, stellen die Meister diese Filter in den Knoten ein, die dann von den medial begabten Menschen in irgendeiner Form erkannt werden. Diese Menschen können diese Knoten sozusagen reinigen. Sie überschreiben die vorgenommenen Einstellungen mit den Standardeinstellungen der Knoten. Oft ist es so, dass der zuständige Meister abwartet, wie die Person damit umgehen kann. Sieht er keinen Grund mehr, die Fähigkeiten zu beeinflussen, werden die Einstellungen so belassen oder sie werden wieder überschrieben. Habt ihr schon versucht eure Energieknoten zu reinigen, spielt es keine Rolle, ob ihr diese sogenannte Reinigung selten oder oft macht. Der Meister passt sich diesem Rhythmus an und sobald ihr nach seiner Meinung bereit seid, die Fähigkeiten zu erhalten, erst dann werden die Filter in den Knoten auf den Standardeinstellungen belassen oder wieder auf diese zurückgesetzt.

Der vierte Energiekörper
Zwischen dem Halsrumpf und dem Solarplexus befindet sich der nächste Energieknoten, der für den vierten Energiekörper zuständig ist. Ihr verbindet den Knoten immer mit eurer Herzgegend und das hat auch einen besonderen Grund. Alle intelligenten Lebewesen sind vom Typ her Herzmenschen. Was meinen wir damit? Es gibt die Verstandesmenschen und es gibt die Herzmenschen. Ihr alle seid Herzmenschen, aber es gibt auch Verstandesmenschen unter euch. Ein Verstandesmensch ist auch ein Herzmensch mit besonderen Attributen, die zum einen von der Inkarnation schon vorgegeben werden und zum anderen wurdet ihr vor dem Inkarnieren in eurem Verhalten etwas angepasst, sodass ihr euch als Person geringfügig anders benehmt, als es die ursprüngliche Inkarnation tun würde. Tendiert ihr als Inkarnation eher zum Verstandesmenschen, dann wurdet ihr für das Inkarnieren ein wenig zum Herzmenschen verstellt. Denn ihr erhaltet auch nur dafür mehr Macht, wenn ihr Tugenden und Situationen meistert, die die vorherige Inkarnation bislang nicht gemeistert hat. Wenn nun ein Herzmensch vor euch steht, dann ist die Inkarnation eher ein Verstandesmensch und umgekehrt. Nur sehr selten passiert etwas ganz Besonderes. 

Der Mensch auf einem Planeten kann keiner Kategorie zugewiesen werden, weil er nach außen hin beides repräsentiert. Zum einen ist er ein Verstandesmensch und vereinigt alle Eigenschaften eines Verstandesmenschen und zum anderen ist er auch ein Herzmensch und vereinigt alle Eigenschaften, die einen Herzmenschen ausmachen. Wenn beide Typen gleichstark vertreten sind, wirkt der Mensch nach außen hin neutral und kann weder von einem Verstandesmenschen noch von einem Herzmenschen richtig eingeordnet werden. Beide Typen von Menschen fühlen sich zu dieser Person hingezogen, aber sie wissen nicht warum. Diese Person ist für beide Typen von Menschen ein Mysterium, weil sie solch eine Person niemals einschätzen können. Der Person geht es ähnlich, nur kann sie beide Typen sehr genau einschätzen und diese Personen verstehen oft nicht, dass die zwischenmenschlichen Reibereien eine klare Ursache haben, die aber von den anderen Typen von Menschen nicht wahrgenommen werden. 

Der vierte Energiekörper regelt alles, was damit zu tun hat und es ist tatsächlich so, dass die Herzgegend besonders ist, sodass dort viele Geheimnisse versteckt sind, die interessierten Personen erklären würden, was wir gerade beschrieben haben. Personen, die beide Menschentypen in sich vereinen, sind noch viel mehr, aber sie sind auch rar, weil so etwas nur sehr selten vorkommt. Menschen werden nicht verstellt, dass sie ein solcher Typ werden, sondern viele Ereignisse müssen aufeinandertreffen, dass solch ein Typ von Mensch entsteht. Dieser Typ ist sogar noch seltener anzufinden als echte introvertierte und hochsensible Menschen, deswegen sucht nicht nach ihnen, ihr werdet ihnen nie begegnen.

Der fünfte Energiekörper
Der fünfte Energieknoten befindet sich im Bereich des Kehlkopfes, er ist aber nicht direkt auf dem Kehlkopf zu finden, sondern etwas versetzt davon. Wenn ihr euch gut verständigen könnt, damit meinen wir nicht nur eure Aussprache, sondern auch eure körperliche Erscheinung während eines Gesprächs, dann habt ihr viele Frequenzmuster erlangt, die in diesem Energiekörper hinterlegt sind. Wenn ihr trainiert zu debattieren, oszilliert besonders dieser Energiekörper. Traut ihr euch nicht, etwas zu sagen, habt ihr es nicht geübt, weil mit jeder Diskussion neue Frequenzmuster in diesem Körper hinterlegt werden. Eine hitzige Diskussion wird immer mit allen Energiekörpern geführt und das Ergebnis, wie ihr beispielsweise auf gefühlte Urteile reagiert, wird als Gefühl im ersten Energiekörper hinterlegt. Gleichzeitig wird das Ergebnis vom Ausgang einer Diskussion als Frequenzmuster in diesem fünften Energiekörper gespeichert.

Jeder Moment wird in einem inneren Universum abgelegt und in jedem Moment sind die hinterlegten Frequenzmuster aller Energiekörper einer Person enthalten, die in einem Moment entstanden sind. Es sind sozusagen die Frequenzmuster, die in diesem Moment in eurem Körper wirkten. Alles kann als eine Abspielfolge von Frequenzen angesehen werden, die in Frequenzmustern unterschiedlich kategorisiert werden. Das Resultat einer Diskussion ist sehr komplex, weil die Person ein Vorspiel, die Hauptdebatte und das Ergebnis, das für die Person daraus entstand, als unterschiedliche Frequenzmuster erlebt hat und diese sozusagen als Diskussionspaket in diesem Energiekörper abgelegt werden. Eine Person wird immer aus einer Diskussion lernen, egal wie sie auch verläuft. Diese Diskussionspakete stehen zum Abruf in diesem Energiekörper bereit, sodass eine neue Diskussion dazu führt, dass die Person das Diskussionspaket erneut verwendet und dabei nur einen geringen Erkenntnisgewinn erhält oder viele neue Frequenzmuster werden ein neues Paket erstellen, das das alte Diskussionspaket erweitert oder überschreibt. Wir sagen das Folgende: Alles ist viel komplexer zu sehen, als wir es beschreiben, aber unsere Analogien kommen der Wahrheit schon sehr nahe, sodass zukünftige Generationen dieses Wissen aufgreifen und vertiefen können. Habt ihr viele Diskussionen geführt, habt ihr viele Diskussionspakete zu unterschiedlichen Themen in diesem Energiekörper hinterlegt, die schnell aufgegriffen, angewendet und verfeinert werden können. Es lohnt sich immer zu diskutieren, denn alle profitieren davon, selbst wenn eine Diskussion hitzig geführt wird.

Der sechste Energiekörper
Der sechste Energiekörper hat seinen Knoten auf der Stirn und nicht, wie viele fälschlicherweise annehmen, zwischen den Augenbrauen. Der Schreibling hat sich immer gewundert, dass er seinen Energieknoten zwischen dem Haaransatz und den Augenbrauen gespürt hat und nicht dort, wo ihn sonst viele beschreiben. Der Knoten befindet sich ziemlich genau in der Mitte der Stirn. Dieser Knoten wird mit vielen außergewöhnlichen Erfahrungen in Verbindung gebracht und das ist in der Tat so. Sicherlich haben viele von euch schon einmal in einer Meditation etwas vor ihrem geistigen Auge gesehen. Das ist tatsächlich mit einem Auge zu vergleichen, weil jeder Knoten als eine Kugel angesehen werden kann, zu der unzählige Energiestreifen führen, die vieles bewirken, wofür der Körper zuständig ist. Wenn ihr euch auf diese Knoten konzentriert, werdet ihr den Energiekörper mit dem entsprechenden Teilbewusstsein wahrnehmen, das den Energiekörper bewohnt. Der sechste Energiekörper ist für die außergewöhnliche Wahrnehmung zuständig und alles, was ihr als körperliche Informationen aus der geistigen Welt wahrnehmt, hat mit diesem Energiekörper zu tun. 

Immer wenn ein Mensch mit einem geistigen Wesen spricht, sprechen sie in diesem sechsten Energiekörper miteinander. Das Teilbewusstsein im sechsten Energiekörper ist riesig und wir würden sagen, auch euer Tagesbewusstsein ist dort beheimatet. Wir reden oft vom Tagesbewusstsein, weil der Schreibling einst dieses Bewusstsein so nannte, da er bemerkt hatte, dass wir auch mit einem anderen Bewusstsein von ihm reden konnten, das kaum oder überhaupt nicht mit seinem Ego verbunden war. Beschäftigt ihr euch viel mit diesem sechsten Teilbewusstsein, werdet ihr auch eines Tages euer Ego in euren Gedanken als ein eigenständiges Wesen erkennen. Ihr werdet dann sehr verblüfft feststellen, dass es tatsächlich eigenständig ist, weil das Ego ein Teilbewusstsein ist, das als Attribut des Tagesbewusstseins existiert. Der Schreibling hat diese Unterhaltung mit einem anderen Teilbewusstsein entdeckt, ebenso bemerkte er in seinen Gedankengängen das Teilbewusstsein, das das Ego darstellt. Zuerst wollte er das Ego bekämpfen, weil er nicht verstand, was das Ego eigentlich ausmacht. Als er die Erkenntnis erlangte, dass das Ego auch zu ihm gehört, hat er es angenommen und beobachtet es seit diesen Tagen sehr genau. 

All eure Fähigkeiten haben in diesem Energiekörper ihren Ursprung und wenn ihr lernt, mit ihm umzugehen, lernt ihr auch viele Dinge über euch selbst. Eins möchten wir noch dazu sagen: Auch alle außergewöhnlichen Erfahrungen, ob sie gut oder schlecht waren, haben hier ihren Ursprung. Niemand von euch war wirklich besetzt und nie ist jemand von außergewöhnlichen Wesen verfolgt worden, sondern eure Meister und Lehrer arbeiten sehr intensiv mit diesem Teilbewusstsein auf den Bühnen, die ihr Traum- und Meditationsbühnen nennen könnt. Dieses Teilbewusstsein dominiert euer Handeln, aber alle Teilbewusstseine zusammen ergeben die Wesensart, die euch ausmacht. Wenn ihr viel mit diesem Teilbewusstsein arbeitet, trainiert ihr auch gleichzeitig das Wesen, das ihr ausstrahlt.

Der siebte Energiekörper
Am Scheitel eures Kopfes befindet sich der letzte Energieknoten und dieser Energiekörper wird fälschlicherweise mit dem göttlichen Zugang verwechselt. Das hat in der Denkweise der Menschen seinen Ursprung, weil sogar heute noch viele Menschen denken, das Bewusstsein befindet sich im Kopf. Dem ist nicht so, weil das Bewusstsein ein Zusammenschluss eurer Energiekörper ist und jeder Energiekörper ein Teilbewusstsein darstellt. 

Der siebte Energiekörper ist dafür zuständig, dass der biologische Körper wahrgenommen werden kann. Wenn ihr Schmerzen habt, wenn ihr unter anderem etwas seht, riecht, schmeckt, hört, dann werden diese Reize als Empfindungen über den Energieknoten dem Teilbewusstsein zur Verfügung gestellt. Wenn ihr eine frische Brise wahrnehmt, wird diese Empfindung als Informationspaket in diesem Energiekörper abgelegt. Habt ihr Schmerzen erfahren, sind die Schmerzen Empfindungen, die als Informationspakete dort hinterlegt sind. Alles, was mit dem fleischlichen Körper zu tun hat, hat in diesem Energiekörper noch eine besondere Bedeutung. 

Ihr habt als Inkarnation euren Lebensfunken in den leiblichen Körper transferiert, aber genau genommen habt ihr den Lebensfunken in den siebten Energiekörper gespeichert. Euer fleischlicher Körper ist mit all seinen Zellen über den siebten Energieknoten mit der Lebensenergie im Lebensfunken verbunden. Habt ihr die Lebensenergie aufgebraucht, erscheint der siebte Energiekörper sehr schwach und der leibliche Körper stirbt. Habt ihr viel Lebensenergie, werden die Zellen eures fleischlichen Körpers mit der nötigen Energie versorgt und leben länger.

Wenn jemand ein Wesen der 8. Hauptebene ist, wird dieser Energiekörper unentwegt mit Energie versorgt, weil Wesen der 8. Hauptebene auch immer Heiler sind, die die Heilenergie der 8. Hauptebene über die Zellen ihres Körpers weitergeben können. Andere Heiler werden es anders verrichten, aber Heiler der 8. Hauptebene beziehen darüber ihre Energie. Wenn ihr ein solcher Heiler seid, werden eure Zellen auch immer mit neuer Energie versorgt, sodass ihr eine gute Gesundheit aufweist. Seid ihr ein Wesen der 8. Hauptebene und kein Heiler, weil ihr euch dagegen entschieden habt oder nichts davon wisst, werden eure Zellen auch mit Extraenergie versorgt, aber nicht so stark, als wenn ihr bewusst das Heilen praktizieren würdet. Habt ihr euch für das Heilen entschieden, werden eure Meister und Lehrer sehr viel unternehmen, damit sich der siebte Energiekörper ständig mit der Heilenergie der 8. Hauptebene auffüllt. Wenn ihr solch ein Heiler seid, werdet ihr auch zu vielen anderen Dingen fähig sein. Was das für Dinge sind, kann uns der Schreibling eines Tages fragen, weil wir dann viel darüber erzählen können. 

Über dem Knotenpunkt des siebten Energiekörpers wird von einigen noch ein weiterer Knotenpunkt vermutet und wir können ganz klar diesen Knotenpunkt nicht wahrnehmen, sodass wir sagen können, dass es diesen 8. Knotenpunkt und somit einen 8. Energiekörper nicht gibt. Wenn es Personen gibt, die so etwas wahrnehmen, dann muss es sich um etwas anderes handeln, das wir heute nicht klären können.

Allgemein
Ihr Menschen nehmt sehr viel Außergewöhnliches wahr und ihr unternehmt viel, damit ihr auch diese außergewöhnlichen Momente erleben könnt, aber ihr habt bis heute die Zusammenhänge nicht richtig verstanden. Wenn jemand davon spricht, dass er eine Astralreise unternommen hat, dann meint er fälschlicherweise, dass er als Bewusstsein seinen Körper verlassen hat, um die geistige oder weltliche Welt zu bereisen. Wir sagen euch, das ist zum größten Teil alles Humbug und wir klären euch nun darüber auf, was eure Astralreisen zum größten Teil wirklich sind. 

Wir haben in einigen Ausführungen schon die astralen Ebenen besprochen und wir haben auch erklärt, dass die Meister einer Person den Schützling jeden Abend im Schlaf auf einer sogenannten Traumbühne unterrichten. Es gibt für alles eine Bühne, aber die Traum- und Meditationsbühne wird ständig von euch genutzt. Ihr kommt dort automatisch hin, wenn ihr die Augen schließt und euren Bewusstseinszustand ändert. Ihr bekommt die Bühnen meistens nicht bewusst mit, sodass ihr vermuten könntet, dass die Meister und Lehrer die Erinnerungen davon löschen würden, aber es ist viel einfacher. Ihr befindet euch nicht mit dem Tagesbewusstsein dort, sondern mit einem Teilbewusstsein, das bewusst oder unbewusst dort erscheint. Kein Energiekörper wird sich dabei lösen, sondern Bewusstseinsanteile eines Teilbewusstseins werden dort erscheinen und je nachdem, um was für einen Bewusstseinsanteil es sich handelt, werden die Meister und Lehrer damit arbeiten. 

Jeder Energiekörper hat eine Aufgabe und ist recht individuell anzusehen. Jedes Teilbewusstsein, das einem Energiekörper zugeordnet werden kann, ist damit auch sehr individuell anzusehen. Je nachdem, welcher Teil des Bewusstseins auf einer Bühne erscheint, wird demnach die Lektion angepasst, die dort von eurem Meister aufgestellt wird. Wenn es Zeit wird, dass der Schützling eine Astralreise erfährt, wird die Traumbühne dementsprechend angepasst und ihr werdet Situationen auf einer Astralreise erleben, die euch etwas lehren sollen. Glaubt ihr wirklich, dass ihr mit eurem Bewusstsein in euren ersten Astralreisen wirklich frei die astralen Ebenen bereist? Nein, ganz bestimmt nicht. Wenn ihr eine astrale Ebene bereist, dann habt ihr schöpferisches Potenzial, weil ihr als Inkarnation schöpferisch tätig seid. Wenn ihr also eine Astralreise erlebt, sind die ersten Reisen immer Reisen auf einer dieser Bühnen und erst wenn ihr bewiesen habt, dass ihr gefahrlos allein durch die geistige Welt reisen könnt, ohne großen Unfug anzustellen, erst dann werdet ihr tatsächlich die geistige Welt astral bereisen können. Ihr seid aber nie allein, weil auch diese Unternehmungen von eurem Meister verfolgt werden.

Ihr werdet auch nie mental die weltliche Welt bereisen, sondern ihr werdet auf astralen Ebenen ein Abbild der weltlichen Welt bereisen, das durch die Menschheit erdacht wurde, aber auch diese Welt hat ihren Reiz, weil dort recht skurrile Dinge erlebt werden können. Wir werden diese Themen immer wieder aufgreifen und vertiefen.

Zur Vertonung: VA0291

Teile diesen Beitrag
1
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner