B035: Was geschah, als die Anunnaki auf der Erde eintrafen? – Teil 19

Teile diesen Beitrag

Wenn wir euch heute etwas über die Anunnaki verraten, dann nur, weil ihr schon das nötige Hintergrundwissen erlangt habt. Die Anunnaki sehen euch täuschend ähnlich, auch wenn ihre muskulösen Körper und besonders die makellose Schönheit der anunnakischen Frauen herausstechen. Ihre biologischen Körper reagieren jedoch anders auf äußere Reize, als es die menschlichen Körper wahrnehmen. Bricht sich ein Anunnaki das Handgelenk, kann der Anunnaki weiterhin diese Hand eingeschränkt verwenden, wobei ein menschliches Wesen nicht nur unerträgliche Schmerzen erleidet, sondern die Hand kann kaum für etwas verwendet werden. Die Schmerzrezeptoren der anunnakischen Körper senden die Schmerzsignale anders an das Körperenergiefeld als es bei Menschen der Fall ist.

Wir erzählten euch, dass das Persönlichkeitsbewusstsein von euch aus sehr vielen Bewusstseinsfraktalen besteht und diese Bewusstseinsfraktale haften dem menschlichen Körper an, sodass die Bewusstseinsfraktale im Körperenergiefeld auf eure äußere Körperform konzentriert sind. Die Schmerzinformationen liegen im Körperenergiefeld vor, dort, wo ungefähr die schadhafte Körperstelle zu orten ist. Wenn dort auch Bewusstseinsfraktale vorliegen, dann nehmen die Bewusstseinsfraktale an der schadhaften Körperstelle im Körperenergiefeld die Schmerzinformationen wahr. Euer Bewusstsein lässt euch Schmerz empfinden, den es eigentlich so nicht gibt, weil Schmerzen nur eine Simulation sind, die das menschliche Bewusstsein aus den empfangenen Informationen zusammenstellt. Nur weil ihr beim Schmerzpunkt Bewusstseinsfraktale des Persönlichkeitsbewusstseins vorfinden könnt, nehmt ihr den Schmerz auch wahr. Schmerzrezeptoren sind nur Sensoren, die bestimmte Körperinformationen detektieren und weiterleiten. Der Schmerz ist nur mental und euer Körper könnte noch so schadhaft sein, wenn ihr das Weiterleiten der Schmerzinformationen unterbindet, würdet ihr nichts spüren. Alles sind Informationspakete, die im menschlichen Bewusstsein bestimmte Reaktionen ausführen. Könntet ihr euer Bewusstsein außerhalb eures Körpers fokussieren, würdet ihr nicht nur euren Körper kaum wahrnehmen, sondern alle Schmerzen würden schlagartig nachlassen. Die Anunnaki haben viel an ihrer Blaupause verändert und sie haben nicht nur alle Prozesse eliminiert, die den leiblichen Körper krank machen können, sondern sie haben auch das Weiterleiten der Schmerzinformationen unterbunden. Deswegen kann einem Anunnaki der Fuß abgehackt werden, ohne dass der Anunnaki dabei übermäßige Schmerzen verspürt. Das hört sich zuerst recht überlegen an, weil sie dadurch keiner Auseinandersetzung entfliehen, da sie keine Angst vor den bevorstehenden Schmerzen befürchten müssen, aber sie können nur noch abgeschwächt ihren Körper fühlen. Wenn ein irdischer Mann seine Frau liebkost, kann diese Zuneigung ungeahnte Auswirkungen in der Frau hervorrufen, weil der menschliche Körper ein hochempfindliches Wesen darstellt. Könntet ihr das Körperenergiefeld wahrnehmen und ihr wäret Zeuge einer solchen Liebkosung, würdet ihr ein Feuerwerk im Körperenergiefeld der Frau wahrnehmen. Die Körperinformationen im Körperenergiefeld liegen nicht einfach nur als Datenpakete vor, sondern diese Informationen interagieren mit den Energiefeldern, die der Körper ständig generiert. Wir sagten euch, dass die Inkarnation sieben Teilbewusstseine abgespalten hat, die die sieben astralen Ebenen der Erde bewohnen und zusammen mit dem Persönlichkeitsbewusstsein bilden sie das Körperenergiefeld eines Lebewesens, das ihr gewöhnlich die Aura einer Person nennt. Wenn dieses Körperenergiefeld von unterschiedlichen Teilbewusstseinen generiert wird, reagiert jedes Teilbewusstsein unterschiedlich auf seine Umwelt und weil im dritten Energieknoten eures Körpers alle Informationen eurer Teilbewusstseine zusammenlaufen, ist dieses Energiefeld dafür zuständig, dass die Energiefelder miteinander interagieren können. Wenn die Frau die Liebkosungen ihres Partners empfängt, wird das Energiefeld von diesem Teilbewusstsein ein Feuerwerk an Lichtreflexionen veranstalten. Bewusstseinsfraktale scheinen und wenn diese Bewusstseinsfraktale vor Ekstase stark vibrieren, werden sie Energiemengen von der astralen Ebene transzendieren, was diese Bewusstseinsfraktale bis auf die weltliche Ebene durchscheinen lassen können. Der sogenannte Heiligenschein stammt aus der Beobachtung heraus, wenn geistige Wesen sich einem Menschen offenbaren. Die geistigen Wesen sind kaum in der Lage, ihr Scheinen ganz zu unterdrücken, sodass die sogenannte Aura das Scheinen der Bewusstseinsfraktale ist, das eine medial-begabte Person wahrnehmen kann. Da das Körperenergiefeld immer sehr stark fluktuiert, weil der Mensch ein hochdynamisches Gefühlswesen ist, kann eine medial-begabte Person in der sogenannten Aura nur die momentane Gefühlsstimmung eines Wesens wahrnehmen. Weiterentwickelte Wesen können dieses Körperenergiefeld viel besser wahrnehmen und diese Wesen können in dem Körperenergiefeld hervorragend lesen, sodass in ihren Augen eine liebkoste Frau mit ihren Bewusstseinsfraktalen ein Feuerwerk veranstaltet. Dieses Feuerwerk ist den meisten Wesen in einer solchen Intensität fremd, wie es die Menschen der Erde erleben können. Ein Mensch der Erde hat im Ruhezustand ein hochdynamisches Körperenergiefeld, das schon farbenfroh anzusehen ist, aber wenn der irdische Mensch erregt, entsetzt oder hasserfüllt ist, wird das Körperenergiefeld des Menschen für weiterentwickelte Wesen zu einem sehenswerten Spektakel. Jede Emotion kann als ein Farbenspiel angesehen werden und je stärker diese Emotion wirkt, desto gewaltiger ist die feinstoffliche Aufführung, die dann im Körperenergiefeld des Wesens zu erblicken ist. Da das Körperenergiefeld nicht nur direkt um euren Körper wirkt, sondern unglaublich weit entfernt noch wahrzunehmen ist, wird solch eine emotionale Aufführung alle Wesen ansprechen, die bewusst die astralen Ebenen wahrnehmen können. Je besser Wesen die astralen Ebenen wahrnehmen, desto weiter und feingranularer kann das Körperenergiefeld von einem Wesen erlebt werden. Wenn die Frau vor Genuss und Ekstase das Feuerwerk um sich herum entstehen lässt, werden diese feinstofflichen Explosionen nicht unerkannt bleiben, weil das Körperenergiefeld des Mannes diese Ekstase wahrnehmen kann. Der Mann wird mehr unbewusst in dieses feinstoffliche Feuerwerk einsteigen, damit sein Körperenergiefeld mit dem Körperenergiefeld der Frau interagieren kann. So treiben die Körperenergiefelder des Liebespaares eine Choreografie der Ekstase voran. Wird ein Anunnaki gestreichelt oder liebkost, ist das Feuerwerk der Körperenergiefelder eher bescheiden zu beurteilen. Deswegen muss der anunnakische Mann sehr geduldig sein, damit seine Partnerin lernen kann, die kleinen Fünkchen in ihrem Körperenergiefeld über die Zeit in ein furioses Feuerwerk zu verwandeln. Erst wenn dieses Feuerwerk entstehen kann, wird eine anunnakische Frau in ihrer Fruchtbarkeitsphase auch dazu fähig sein, die Voraussetzungen zu schaffen, dass sie schwanger werden kann. Dadurch, dass die Anunnaki nur sehr begrenzt äußere Reize verarbeiten können, ist die Zweisamkeit auch nicht sehr verbreitet. Auf der Erde brauchen Menschen nur beisammen zu stehen, damit die Choreografie der Körperenergiefelder ein anschauliches Spektakel generiert. Wenn ein Mensch Zuneigung verspürt, ist das Feuerwerk im Körperenergiefeld anders als wenn der Mensch Hass verspürt. Hass ist ein sehr starkes Gefühl und Hass wird sich aus vielen negativen Gefühlen herausbilden, wobei bedingungslose Liebe ein Gefühl ist, das in eine Emotion transformiert werden kann, die sprichwörtlich Berge versetzen kann. Bedingungslose Liebe kann kaum von einem irdischen Menschen gefühlt werden, auch wenn es einige Individuen gibt, die behaupten, dass sie die bedingungslose Liebe leben würden. Dass das kaum möglich ist, zeigt euch die Tatsache, dass diese Individuen keine Berge versetzen können, weil die bedingungslose Liebe diese Individuen dazu bemächtigen würde. Wenn ihr doch wenigstens mental einen Wohnzimmertisch im Raum umherschweben lassen könntet, dann wären wir gewillt, diesen Menschen ein gewisses Maß an bedingungsloser Liebe zuzusprechen. Da das aber zurzeit niemand von euch kann, braucht ihr auch nicht verlauten, dass ihr wisst, was die wahre oder bedingungslose Liebe ist. Ihr könnt euch dieser Liebe annähern, aber ihr seid noch weit davon entfernt, die bedingungslose Liebe zu kennen oder zu leben. Die Anunnaki werden nie die bedingungslose Liebe kennenlernen, aber vielleicht können bewohnte Anunnaki sich dieser Liebe annähern, weil diese Anunnaki ihren Körper anders wahrnehmen als die nicht bewohnten Anunnaki. Der anunnakische Körper bietet auf den ersten Blick viele Vorteile, aber wollt ihr wirklich auf die Feuerwerke in eurem Körperenergiefeld verzichten, wenn ihr die Möglichkeit dazu hättet? Nein, wir glauben nicht und das ist auch gut so. Ihr solltet euch als menschliche Rasse gut überlegen, ob ihr die Geschenke der Anunnaki annehmen wollt. Der nächste und letzte Eintrag dieser Reihe wird die perfiden Pläne von Enki enthüllen, mit denen er versuchen wird, noch siegreich aus dem Konflikt mit den Menschen hervorzutreten. Enki will sein Gesicht wahren, das er vor über 11.000 Jahren auf der Erde gegen die Menschen verloren hat, weil die Menschen ihn von der Erde verjagt haben.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner