A0184: Was ist die allgemeine Astralebene? – Teil 7

Teile diesen Beitrag

Die 8. Ebene
Wenn Wesen sich treffen und etwas besprechen wollen, treffen sie sich auf einer bestimmten Ebene. Diese Ebene ist dafür bekannt, dass sich dort viele Wesen einfinden und viele große Entscheidungen dort getroffen werden. Die Order der 12 ist der oberste Rat, dem alle anderen Räte unterstehen, die sich wiederum nach den Entscheidungen des obersten Rates zu richten haben. Die 8. Ebene untersteht diesem obersten Rat. Die Wesen, die diese Ebene bewohnen, sind geistige Wesen, die Entscheidungen treffen, die etwas mit der geistigen Welt als Ganzes zu tun haben. Alle hier getroffenen Entscheidungen gelten ausnahmslos für Alles Was Ist. Alles Was Ist beinhaltet nicht nur die geistige Welt mit all seinen unterschiedlichen Energieebenen, sondern auch alle Universen, die auf der Ebene der Materie existieren. Ihr auf der Erde werdet genauso von den Entscheidungen beeinflusst wie wir auf der geistigen Ebene. Viele der Blitznachrichten handeln von diesen Entscheidungen und wenn die Order der 12 eine Entscheidung getroffen hat, weiß es kurz darauf das gesamte Universum. Wir meinen nicht, dass die Menschen etwas davon mitbekommen, aber die Auswirkungen können auch die Erde betreffen. Wenn die Order der 12 etwas entscheiden müssen, waren schon viele Räte mit der Sache betraut. Nur wenn die unteren Räte meinen, dass diese Entscheidung zu wichtig ist, werden sie diese an einen übergeordneten Rat weiterleiten, bis die Entscheidung so wichtig ist, dass die Order der 12 sich damit befassen müssen. Viele wichtige Entscheidungen wurden getroffen, die noch heute im Institut des Inkarnierens eingesehen werden können. Diese sogenannte Akasha-Bibliothek hat nicht nur die Momente der verkörperten Inkarnationen gespeichert, sondern auch die Momente der geistigen Wesen. Anders als bei euch Personen sind die Momente aber nur visuell erlebbar, denn der emotionale Aspekt von geistigen Wesen wird nicht aufgezeichnet. Dies wird nur bei Personen so vorgenommen, weil Personen über innere Universen verfügen. Das geistige Wesen hat etwas Ähnliches, was wir aber ein anderes Mal ansprechen möchten. Die geistigen Wesen können auf der 8. Ebene einen Rat beauftragen, etwas zu entscheiden. Jedes geistige Wesen hat das Recht dazu. Natürlich gibt es eine Art Bürokratie, die jeder Antragsteller einhalten muss. Wenn eine Klärung dringend erscheint, dann dauert es üblicherweise länger, bis die Entscheidung getroffen wird. Die 8. Ebene hat noch anderes zu bieten. Viel Energie wird dort benötigt, weil viele Wesen ihre Energie von dort beziehen. Alle Wesen, wie Dämonen, Drachen, Einhörner und viele mehr, die als Inkarnation neu erschaffen wurden, beziehen ihre Energie von dieser Ebene. Eine Dracheninkarnation ist überaus mächtig und wir würden auch sagen, wenn eine Dracheninkarnation Energie benötigt, dann wird eine ungeheure Maschinerie in Gang gesetzt, um die Dracheninkarnation zu versorgen. Das Gleiche gilt auch für die anderen Wesen. Ist jemand gesegnet worden, bezieht die Person nicht nur ihren Schutz, sondern auch ihre Energie von dieser Ebene. Es gibt noch viele Wesen, die auch von dieser 8. Ebene mit Energie versorgt werden, aber es ist noch etwas wichtig zu wissen. Alle Wesen, die ihre Energie aus der 8. Ebene beziehen, haben immer eine Aufgabe zu erfüllen. Als verkörperte oder geistige Wesen haben sich all diese Wesen einer Aufgabe verschrieben. Diese Aufgaben hatten wir schon angesprochen. Die Drachen haben die Aufgabe, zu schützen und Recht zu sprechen, das Einhorn hat die Aufgabe, die Herzen von Wesen zu berühren, und die Dämonen sollen ein Gegenpol zu der einheitlichen Herangehensweise der Hauptfraktionen sein. Es gibt noch andere Wesen, aber diese drei Arten sind zurzeit für euch die geläufigsten. Die Energie der 8. Ebene fließt aber nicht durch die Räte der 8. Ebene, sie haben für ihre Aufgaben nur den Platz auf der 8. Ebene eingenommen. Die Räte sind zum größten Teil aus unterschiedlichen Wesen zusammengesetzt und haben auch meistens zwölf Mitglieder. Warum aber die Zahl zwölf? Weil es genau zwölf Hauptebenen gibt und die letzte Ebene, also die 13. Ebene, erst später hinzukam. Es gibt auf jeder Ebene Wesen, die die Ebene verwalten und aus jeder Ebene werden für unterschiedliche Aufgaben Wesen auf die 8. Ebene entsendet, um dort in einem der vielen Räte zu sitzen. Die Wesen vertreten bei jeder Entscheidung die Interessen ihrer Ebene. Das ist der Grund, warum die Zahl zwölf in vielen Räten vorkommt. Als die Wingmaker diese Ebene erdachten, gab es diese Räte schon, aber mit der Zeit kamen immer wieder neue Ebenen hinzu, sodass die Räte auch immer größer und zahlreicher wurden. Geistige Wesen reden gerne und sie nutzen jede Möglichkeit sich auszutauschen. Da sind Räte genau das Richtige, dort können sie viel und lange diskutieren, bis letztlich eine wohlüberlegte Entscheidung getroffen wird. Vieles dort ist für Menschen nicht von Interesse und wenn wir die Themen auflisten würden, die dort besprochen werden, würden die meisten Personen nicht verstehen, warum überhaupt über solche Lappalien diskutiert wird. Aber jedes Wesen hat ein Recht darauf, angehört zu werden und jedes geistige Wesen diskutiert auch gerne über Kleinigkeiten, solange sie nur reden können. Wenn Wesen durch die geistigen Ebenen reisen, haben sie vorher darauf zu achten, ob sie die Ebene auch betreten dürfen. Die unteren Ebenen werden von allen geistigen Wesen genutzt, aber nicht jedes Wesen darf auch solche Ebenen betreten. Bei den höheren Ebenen ist es sogar noch strenger reglementiert und wir sagen auch warum. Wenn Wesen durch die Ebenen reisen, ist ein unbedachter Gedanke schon ein Auslöser für viele folgende Probleme. Ihr werdet bei Astralreisen genau beobachtet und nur Personen, die das nötige Rüstzeug mitbringen, dürfen tatsächlich auch astral reisen. Damit meinen wir aber nicht, dass jede Person, die meint, mindestens eine Astralreise unternommen zu haben, auch die Voraussetzung dafür hat. Viele eurer sogenannten Astralreisen sind keine Astralreisen im eigentlichen Sinne, sondern viele Meister lassen ihre Schützlinge nur glauben, dass sie eine Astralreise unternehmen. Auf den Traumbühnen ist viel möglich, das haben wir nicht einmal ansatzweise erläutert. Wer nun die Erlaubnis bekommt, auf eine der Ebenen zu reisen, wird von den Mitgliedern der Räte bestimmt, die sich damit befassen. Diese Räte bestimmen nicht nur ganz individuell, sondern auch nach Herkunft eines Wesens. Wesen der unteren Ebenen haben nur limitierten Zugang zu den höheren Ebenen. Wesen, die negativ aufgefallen sind, haben meistens strikte Auflagen als Warnung erhalten und müssen für eine gewisse Zeit mit einem limitierten Zugang zu diesen Ebenen leben. Ihr habt gewisse Privilegien, die euch den Zugang zu Ebenen erleichtern, aber ihr werdet immer dabei begleitet und beobachtet. Wenn ihr auf Ebenen Dummheiten veranstaltet, dann ist auch schnell Schluss mit dem Spaß. Wer nun als Person einen Zugang zu den astralen Ebenen erhält und wer nicht, ist auch ein Thema für die nächste Ebene. Die nächste Ebene hat damit zu tun, wie geistige Wesen sich verhalten dürfen. Dies ist die Arena, wo sich die Hauptfraktionen austoben und penibel darauf achten, dass sich alle geistigen Wesen auch benehmen und die Regeln und Gesetze befolgen. Diese Ebene ist mit die größte der Ebenen. Dort ist auch am meisten los und wir sagen auch, einige von euch reisen dort gelegentlich mal hin. Wir erklären auch die Verhaltensregeln für den einen oder anderen sogenannten Astralreisenden.

Zur Vertonung: VA0184

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner