A0529: Wie kann man sich das Diffundieren der Teilchenwellen durch die Ebene der Quanten vorstellen? – Teil 4

Teile diesen Beitrag

Der menschliche Körper ist sehr besonders, weil die menschliche Blaupause eine Entwicklungsstufe vorsieht, bei der das menschliche Wesen dazu in der Lage sein wird, sehr viele Bewusstseinsfraktale um einen leiblichen Körper zu versammeln. Je mehr Bewusstseinsfraktale um euren menschlichen Körper bewusst werden, desto schneller könnt ihr denken. Wenn ihr ab morgen schneller denken könntet, dann würdet ihr eure Aufgaben viel schneller erledigen und ihr wäret dazu in der Lage, komplexe Situationen zu erfassen, weil ihr alles viel schneller als Informationen aufnehmen und verarbeiten könntet. Wenn ihr diesen Zuwachs an Bewusstsein erfahrt, dann könntet ihr sprichwörtlich durch die Decke gehen. Warum wir das auch genau so meinen, werden wir nun erläutern. Wenn ihr morgen erwacht und ihr könntet viel mehr Bewusstseinsfraktale um euren Körper versammeln, weil ihr als Gesamtbewusstsein angewachsen seid, dann könntet ihr euch augenblicklich astral bewusst werden und ihr könntet eure täglichen Arbeiten verrichten und gleichzeitig voll bewusst astral die sieben irdischen Astralebenen bereisen. Warum seid ihr jetzt dazu fähig, fragen wir? Weil ihr mehr Bewusstseinsfraktale habt, die den Antrieb für euren Denkmotor darstellen. Wenn ein einzelnes Bewusstseinsfraktal eine Denkaufgabe erhält, dann wird dieses Bewusstseinsfraktal diese Denkaufgabe in einer gewissen Zeit lösen. Wenn jetzt zwei Bewusstseinsfraktale die gleiche Denkaufgabe lösen sollen, dann werden sie zur gleichen Lösung kommen wie das einzelne Bewusstseinsfraktal, aber in der Hälfte der Zeit. Würden vier Bewusstseinsfraktale von euch die gleiche Denkaufgabe lösen, brauchen sie nur ein Viertel der Zeit, die das einzelne Bewusstseinsfraktal gebraucht hätte. Euer Persönlichkeitsbewusstsein hat eine bestimmte Anzahl von Bewusstseinsfraktalen und diese Anzahl wird im Laufe des menschlichen Lebens immer mehr zunehmen, sodass der Mensch im Alter immer bewusster wird. Der Zuwachs an Bewusstseinsfraktalen entsteht aber nicht nur dadurch, dass der Mensch älter wird, sondern der Mensch lernt im Alter immer neue Dinge und dieses Lernen fördert das Anziehen von Bewusstseinsfraktalen, weil diese Anziehung der Bewusstseinsfraktale wie ein Muskel trainiert werden kann. Durch das Altern und das Meistern von Denksportaufgaben wird der Mensch automatisch immer mehr Bewusstseinsfraktale um seinen menschlichen Körper versammeln, aber das Meistern von Tugenden wird einen Prozess starten, der dem Menschen erlaubt, noch mehr Bewusstseinsfraktale um seinen Körper zu versammeln und das geschieht vollkommen automatisch, sodass gesagt werden kann: Wenn ein Mensch eine Tugend meistert, die die Inkarnation vorher noch nicht gemeistert hat, dann wird der Machtzuwachs multipliziert. Was genau wird multipliziert, fragen wir? Die neuen Bewusstseinsfraktale werden multipliziert. Wenn ihr eure erste Tugend gemeistert habt, dann erhaltet ihr dafür mehr Bewusstseinsfraktale und ihr könnt dann schneller denken als vorher. Wenn ihr eine weitere Tugend meistern würdet, dann multipliziert ihr die Bewusstseinsfraktale um den Faktor vier, den ihr für die erste Tugend erhalten habt. Würdet ihr eine weitere Tugend meistern, werdet ihr wieder die vorher erhaltene Anzahl der Bewusstseinsfraktale für die gemeisterten Tugenden um den Faktor vier erhöhen. So würde es immer weiter gehen, sodass eine Person, die dauerhaft ihre Tugenden gemeistert hat, sehr viele Bewusstseinsfraktale anhäufen würde. Dieses Meistern von Tugenden wird immer dazu führen, dass die Person unheimlich schnell komplexe Situationen erfassen und verarbeiten kann. Des Weiteren wird die Person in ihrem Dasein immer bewusster, sodass sie viele Zusammenhänge des menschlichen Miteinanders erfassen kann. Wenn eine Person das Treiben einer Gesellschaft erfassen kann, dann blickt sie immer mehr hinter die Fassade der Gesellschaft und sie erkennt schnell, dass viele Personen von Fehlannahmen getrieben werden, die sie zu lähmen scheinen. Diese Personen, die viele Tugenden gemeistert haben, sind die großen Lehrmeister der Gesellschaften, weil sie verstehen können, warum eine Gesellschaft in die eine oder andere Richtung tendiert. Diese Personen haben dann ein erhöhtes Bewusstsein und da große Bewusstseine immer eine Auswirkung auf kleinere Bewusstseine ausüben, werden diese Personen von vielen anderen Personen respektiert. Einige dieser Personen entwickeln sich zu sogenannten Gurus und andere Personen finden ihre Berufung darin, dass sie auf die eine oder andere Weise einen Mehrwert für die Gesellschaft darstellen. Kommen wir nun zum Thema zurück. Die Bewusstseinsfraktale versammeln sich um euren Körper und ihr erwacht aus einem Schlaf. Wenn die Anzahl der Bewusstseinsfraktale des Persönlichkeitsbewusstseins durch das Meistern von Tugenden immer weiter vergrößert wird, dann kann der Mensch schneller denken. Wenn ihr bewusst eine lange Strecke mit einem Auto fahrt, dann werdet ihr hoch konzentriert dieses Auto fahren. Denkt ihr während der Autofahrt über etwas anderes nach, dann wird sich euer Persönlichkeitsbewusstsein aufspalten und je nachdem, was jetzt wichtiger erscheint, wird dann das Teilbewusstsein für das Autofahren oder das Teilbewusstsein für das Nachdenken größer ausfallen, sodass ihr bewusst mit zwei Teilbewusstseinen eures Persönlichkeitsbewusstseins gleichzeitig zwei unterschiedliche Dinge unternehmt. Meistens wird das geringere Teilbewusstsein das Auto fahren und das größere Bewusstsein wird über die Dinge nachdenken, die euch gerade beschäftigen. Ihr seid euch beider Tätigkeiten bewusst, aber beim Autofahren seid ihr euch weniger bewusst als über die Dinge, über die ihr nachdenkt. Wenn ihr am Ziel eurer Reise angekommen seid, dann werdet ihr über viele Dinge nachgedacht haben, aber von der Autofahrt wisst ihr nicht mehr viel, weil das Teilbewusstsein für die Autofahrt nicht so viele Bewusstseinsfraktale hatte. Wenn ihr dieses Beispiel dafür heranzieht und annehmt, ihr meistert eine Tugend, dann könntet ihr diese Autofahrt erneut durchführen und ihr könntet auch über wichtige Dinge nachdenken, nur dieses Mal verfügt ihr über so viele Bewusstseinsfraktale, dass ihr noch über etwas anderes nachdenken könntet. Ihr würdet in diesem Moment das Persönlichkeitsbewusstsein in drei Teilbewusstseine aufspalten, die dann jeweils getrennt voneinander ihrer Aufgabe nachgehen, nur dass ihr dieses Mal mehr nachdenken könnt, als es vorher der Fall gewesen ist. Dies erscheint euch unglaublich zu sein, aber es funktioniert sehr gut, wenn jemand schon mehrere Tugenden gemeistert hat. Die meisten Personen werden nicht einmal eine einzige Tugend meistern, was aber auch nicht gefordert wird, sondern jede Person kann frei entscheiden, ob sie eine oder mehrere Tugenden meistern möchte. Wenn eine Tugend gemeistert wurde, ist der Zuwachs an Bewusstseinsfraktalen unverkennbar, weil diese Person zu sehr viel in der Lage sein wird, das vorher ausgeschlossen erschien. Wenn wir nun auf die Ebene der Bewusstseine zurückkommen, dann wollen wir auch aufklären, was denn nun dafür verantwortlich ist, wie hoch die Anziehungskraft ausfällt, mit der der Körper des Menschen die Bewusstseinsfraktale des Persönlichkeitsbewusstseins anziehen kann. Würde die Erde nur drei astrale Ebenen aufweisen, so wie es vor dem Mittelalter der Fall gewesen ist, dann hätte jedes Teilbewusstsein des Menschen mehr Bewusstseinsfraktale zur Verfügung als mit sieben astralen Ebenen. Wenn euer sechstes Teilbewusstsein viel mehr Bewusstseinsfraktale aufweisen würde, dann hätte das Persönlichkeitsbewusstsein in dem sechsten Teilbewusstsein viel mehr Bewusstseinsfraktale, mit denen es arbeiten kann. Hat euer Persönlichkeitsbewusstsein mehr Bewusstseinsfraktale, dann könnt ihr schneller denken. Wenn ihr schneller denken könnt, dann seid ihr zu mehr in der Lage. Wenn ihr mehr Bewusstseinsfraktale um euren Körper versammeln könnt, dann seid ihr euch im Körper auch bewusster als mit weniger Bewusstseinsfraktalen. Der erste Energiekörper verarbeitet eure Gefühle zu Emotionen und wenn eine Emotion in euch emporsteigt, werden alle Sinne stimuliert. Wenn alle Sinne stimuliert werden, dann werden alle Energiekörper ihre Umwelt viel besser wahrnehmen und damit meinen wir nicht allein die weltliche Welt mit ihrer materiellen Ebene, sondern auch alle astralen Ebenen der Erde. Wenn ihr anfangt, die astralen Ebenen auch geistesgegenwärtig wahrzunehmen, dann wird euer Bewusstsein zusammengeführt, weil ihr ja zurzeit aus mehreren Bewusstseinen besteht. Was bedeutet dies, könnt ihr euch fragen und wir wollen es euch an einem Beispiel erklären. Zurzeit besteht ihr aus sieben Teilbewusstseinen und wenn wir uns das Persönlichkeitsbewusstsein im sechsten Teilbewusstsein anschauen, dann erkennen wir auch dessen Größe in Relation zum restlichen sechsten Teilbewusstsein. Das Egobewusstsein im sechsten Teilbewusstsein wollen wir zunächst nicht betrachten. Wenn das Persönlichkeitsbewusstsein mit dem restlichen sechsten Teilbewusstsein vergleichen wird, dann würden wir dem Persönlichkeitsbewusstsein ein Drittel des gesamten sechsten Teilbewusstseins geben und die restlichen zwei Drittel sind das restliche sechste Teilbewusstsein. Wenn wir uns das gesamte sechste Teilbewusstsein anschauen, dann ist die Menge an Bewusstseinsfraktalen etwa gleich groß wie die Bewusstseinsfraktale der restlichen Teilbewusstseine zusammengenommen. Ihr seht, euer Persönlichkeitsbewusstsein ist von der Anzahl der Bewusstseinsfraktale sehr gering im Vergleich zum Gesamtbewusstsein der Inkarnation. Euer Gesamtbewusstsein ist nur ein kleiner Teil des Inkarnationsbewusstseins, das ihr in der geistigen Welt darstellt, aber das ist für das weitere Verständnis nicht sehr relevant. Wenn ihr mit eurem recht kleinen Persönlichkeitsbewusstsein schon außergewöhnliche Dinge anstellen könnt, was meint ihr, was ihr mit einem Bewusstsein machen könnt, wenn ihr fast alle Teilbewusstseine verbinden könnt, weil ihr euch immer bewusster werdet? Wenn ihr große Emotionen erfahrt, dann werden eure Sinne geschärft und alle Teilbewusstseine arbeiten sehr gut zusammen. Entsteht in eurem Körper eine Kraft, weil ihr durch eure Gedankenkraft etwas auslösen wollt, dann verstärkt eine Emotion diese Gedankenkraft, weil sie dafür sorgt, dass die Energiekörper synchronisiert sind. Dann verschmelzen die Teilbewusstseine in den Energiekörpern für die Dauer der Emotion miteinander und euer Persönlichkeitsbewusstsein erhält ungeheure Gedankenkraft, die dafür verwendet wird, die Anziehungskraft des menschlichen Körpers zu stärken. Wenn die Teilbewusstseine für die Dauer der Emotion verschmelzen, dann sammelt der menschliche Körper um sich herum die Bewusstseinsfraktale der restlichen Teilbewusstseine und der Mensch wird sich im Körper immer bewusster. Wenn der Mensch bewusster ist, dann kann der Mensch auch schneller denken und ist zu so viel mehr imstande, was vorher ausgeschlossen war. Der menschliche Körper bestimmt, wie viele Bewusstseinsfraktale um den menschlichen Körper angezogen werden. Gewöhnlich wird der Körper beim Erwachen immer sehr viele Bewusstseinsfraktale des Persönlichkeitsbewusstseins um sich versammeln, aber der Körper kann bei großen Emotionen die Bewusstseinsfraktale der restlichen Teilbewusstseine anziehen und ihr werdet immer schneller denken können. Wenn ihr schneller denken könnt, dann werdet ihr eure Umwelt immer detailreicher wahrnehmen. Was hat das alles mit der sogenannten Matrix zu tun, fragen wir? Im Mittelalter hatte die Erde noch drei astrale Ebenen. Die Menschen hatten in ihrem Persönlichkeitsbewusstsein viel mehr Bewusstseinsfraktale, die sie für ihre mentalen Fähigkeiten verwenden konnten. Die geistige Welt war mit vielen dieser Menschen gut vernetzt, sodass sie schon damals das Wissen der geistigen Welt den Menschen überbringen wollte. Jeder heutige Mensch wird von mindestens einem geistigen Wesen begleitet, das versucht, dem Menschen eine Hilfe zu sein, aber das ist erst so gekommen, als die sogenannte Matrix mit ihren sieben astralen Ebenen erschaffen wurde. Vorher wurden die Menschen nicht in dieser Art und Weise geführt, wie es heute der Fall ist. Als die Menschen noch nicht geführt wurden, hat das Gesellschaftssystem und die Unwissenheit dazu geführt, dass die Menschen immer brutaler untereinander wurden, sodass nicht umsonst das Mittelalter das dunkle Zeitalter genannt wurde. Immer dann, wenn eine Spezies mit ihrem Verhalten ausartet, wird die galaktische Gemeinschaft tätig und das führt unweigerlich immer zu einem offiziellen Erstkontakt mit einer intelligenten, außerirdischen Spezies. Wir haben das Vorgehen des offiziellen Erstkontaktes sehr detailreich in früheren Blogeinträgen beschrieben und wir haben auch gesagt, der Ablauf des Erstkontaktes ist festgeschrieben, weil dieser Ablauf für jede Spezies auf allen Planeten genau so angewendet wird und die Menschen der Erde bilden keine Ausnahme. Bevor der offizielle Erstkontakt aber vollzogen werden kann, wird das Energiefeld des Planeten der Spezies umgeformt, damit die Spezies befriedet werden kann. Die geistige Welt wird dafür sorgen, dass alle inkarnierten Wesen eine geistige Begleitung erhalten, die die Menschlichkeit der inkarnierten Wesen fördern sollen, damit die Gesellschaft der heimischen Spezies menschlicher wird. Und um das auch zu garantieren, müssen die heimischen Wesen immer langsamer denken, damit sie ihre Umwelt immer schlechter wahrnehmen können. Wenn sie ihre Umwelt schlechter wahrnehmen, dann sind sie mental auch nicht zu vielen Dingen fähig, die sie sonst vollbringen können. Wenn ihr geführt werdet, weil eure Gesellschaft immer menschlicher werden soll, dann ist es nicht sehr vorteilhaft, wenn die geführten Wesen dahinter kommen, dass sie geführt werden. Damit ihr mental nicht zu so vielen Dingen fähig sein könnt, wurde das irdische Energiefeld von ursprünglich drei astralen Ebenen auf sieben astrale Ebenen erweitert. Weil nun mehr astrale Ebenen erschaffen wurden, musste sich auch das Gesamtbewusstsein von drei auf sieben Teilbewusstseine erweitern. Da jetzt jedes Teilbewusstsein auch Bewusstseinsfraktale benötigt, habt ihr mit sieben Energiekörpern viel weniger Bewusstseinsfraktale in eurem Persönlichkeitsbewusstsein als ihr hättet, wenn ihr nur die drei astralen Ebenen habt. Die astralen Ebenen sorgen dafür, dass ihr langsamer denken könnt, damit ihr nicht zu so vielen Dingen fähig seid. Denn dann kommt ihr ja dahinter, dass ihr alle geführt werdet, bis der offizielle Erstkontakt mit einer intelligenten, außerirdischen Spezies vollzogen wurde. Wenn in diesem Jahrzehnt der offizielle Erstkontakt vollzogen wurde, dann gibt es die sogenannte Matrix nicht mehr, weil die Erde ihr Energiefeld neu ausrichtet. Dann wird die Erde wieder über die gewöhnlichen drei astralen Ebenen verfügen, wie jeder andere Planet auch, auf denen die Spezies nicht ausartet oder die schon ihren offiziellen Erstkontakt erfahren haben. Die sogenannte Matrix wird immer die heimische Spezies beeinflussen, aber nur bis zum Zeitpunkt des offiziellen Erstkontaktes, dann wird diese Beeinflussung verschwinden. Alle Generationen, die nach dem offiziellen Erstkontakt geboren werden, haben auch nicht die Führung nötig, die ihr zurzeit durch die geistige Welt erfahrt. Ihr seid hier auch nicht auf der Erde gefangen und ihr müsst auch nicht immer wieder inkarnieren. Das sind nur Gruselgeschichten, die von Personen zusammengereimt werden, die zwar Effekte der sogenannten Matrix erfahren, die aber überhaupt nicht über das Hintergrundwissen verfügen, das ihr durch diese Blogeinträge erhaltet. Ihr bekommt genau erklärt, was diese sogenannten Effekte sind und wie sie in das größere Bild passen. Wenn ihr diese ganzen Informationen nicht hättet, dann ist es sehr verständlich, dass ihr darum eine spannende Geschichte formt, weil nur spannende Geschichten auch gelesen werden. Wenn die Geschichte gelesen wurde, dann muss der Geschichtenerzähler immer neue Geschichten erzählen, die immer spannender sein müssen, sonst würden sie ja auch nicht mehr gelesen werden. Denkt einmal darüber nach und schaut euch die ganzen Schreckensgeschichten über diese sogenannte Matrix ganz genau an. Wird auch nur in einer dieser Geschichten genau erklärt, warum es diese sogenannte Matrix überhaupt gibt und ergibt es dann auch wirklich Sinn?

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner