A0597: Die Entstehungsgeschichte der menschlichen Spezies – Teil 15

Teile diesen Beitrag

Die irdische Menschheit wird eines Tages eine äußere Erscheinung aufweisen, die kaum noch mit der jetzigen Erscheinung zu vergleichen ist. Wenn der irdische Mensch sich mit anderen Menschenarten kreuzt, weil noch in diesem Jahrzehnt der offizielle Erstkontakt vollzogen wird und die irdische Menschheit unter anderem als Geschenk von den außerirdischen Spezies Technologie erhält, um zwischen den Sternen zu reisen, dann wird sich die irdische Gensequenz in eurer Galaxie rasant verbreiten. Wenn ihr dann immer mehr Planeten bereist, um andere Spezies zu besuchen, dann werdet ihr etwas Verblüffendes feststellen. Nicht alle Menschenrassen sehen so ähnlich aus wie die irdischen Menschen, sondern es gibt sehr weit entwickelte Menschenrassen, die von der äußeren Erscheinung eher zu den nicht-menschlichen Spezies zählen würden, die aber eine echte Menschenrasse darstellen. Wieso ist das so, fragen wir? Stellt euch die erste menschliche Rasse auf einem Planeten vor. Diese erste menschliche Rasse in eurem Universum sah fast so aus, wie ihr auf der Erde ausseht. Jetzt stellt euch auf einem anderen Planeten die zweite menschliche Rasse vor, die euch genauso ähnlich sieht. Jetzt stellt euch die einhundertste menschliche Rasse auf einem fremden Planeten vor und sie wird euch irdischen Menschen immer noch sehr ähnlich sehen. Und jetzt stellt euch die einhundertste Menschenrasse vor und auch diese Menschenrasse macht äußerlich keinen großen Unterschied zu euch irdischen Menschen. Alle Menschenrassen sahen zuerst dem irdischen Menschentyp sehr ähnlich und wir sagen auch, sie haben alle körperliche Unterschiede, aber jedes Wesen erkennt sofort den Wesenstyp des Menschen in jeder jungen Menschenrasse. Sagten wir nicht, dass es Menschenrassen gibt, die äußerlich kaum noch einer Menschenart zugeordnet werden können, fragen wir? Ja, das sagten wir, weil es auch stimmt. Ihr kennt doch aus euren Kinofilmen die grauen außerirdischen Wesen, die auch Grauen genannt werden. Diese Spezies sieht sehr unmenschlich aus, weil sie auch eine nicht-menschliche Spezies darstellt. Jetzt nehmt ihr die äußere Erscheinung der kleinen Grauen und vergrößert die Proportionen, sodass ein großer Grauer entsteht, der auch mehr als zwei Meter groß sein kann. Nun wollen wir diesen großen Grauen noch eine andere Farbe geben, damit seine äußere Erscheinung eher weiß anstatt grau ist. Dieser große weiße Graue ist eine menschliche Spezies, die einst so aussah wie die heutigen irdischen Menschen. Diese Menschenrasse ist schon sehr alt und somit hat sie viele körperliche Evolutionssprünge vollzogen, die Bestandteil der menschlichen Blaupause sind. Deswegen gibt es viele junge Menschenrassen, die wie der irdische Menschentyp aussehen und es gibt evolutionär fortgeschrittene Menschenrassen, die immer weniger als der jetzige irdische Menschentyp aussehen, sondern immer mehr wie der große weiße Graue. Dieser Menschentyp hat keine besondere Bezeichnung, weil evolutionär fortgeschrittene Menschentypen sich keine besondere Bezeichnung geben. Sie alle entstammen der menschlichen Blaupause und sind somit Menschen genauso wie ihr Menschen auf der Erde seid. Die großen weißen Grauen haben sich aber über Millionen von Jahren weiterentwickelt, sodass ihre körperliche Erscheinung immer wieder verändert wurde. Wir sagten euch schon, dass die Wingmaker die Blaupause der Spezies der Grauen verwendeten, um daraus eine verbesserte Blaupause zu erstellen, die wir die menschliche Blaupause nennen, daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die menschliche Spezies viele Gemeinsamkeiten mit der Spezies der Grauen teilt. Eine Gemeinsamkeit ist die äußerliche Erscheinung, sodass die Grundform der nicht menschlichen Spezies der Grauen den letzten evolutionären Sprung einer Menschenrasse darstellt. Die menschlichen Proportionen werden anwachsen und die weiße Farbe wurde deswegen gewählt, damit es einen weiteren optischen Unterschied gibt, der die menschliche Spezies in ihrer letzten evolutionären Darstellung von der Spezies der Grauen unterscheidet. Ihr irdischen Menschen werdet in Millionen von Jahren genau so erscheinen wie die großen weißen Grauen. Ihr werdet mehrere evolutionäre Sprünge vollführen, bis ihr nicht nur so ausseht wie die großen weißen Grauen, sondern ihr werdet auch Fähigkeiten erlangen, die ihr mit Zauberei vergleichen würdet. Wir haben euch in einem Blogeintrag erklärt, wie ein Wesen ein Objekt quasi aus dem Nichts erschaffen kann. Wenn ihr euch in vielen Jahren weiterentwickelt habt, dann werdet ihr diese Fähigkeit perfektionieren, sodass die großen weißen Grauen alles, was sie wünschen, quasi aus dem Nichts materialisieren können. Diese Fähigkeit ist weit verbreitet unter allen körperlichen Wesen und wir haben das Grundprinzip dazu detailreich erklärt. Die großen weißen Grauen sprechen nicht in der Art und Weise, wie ihr kommuniziert, sondern ihr erster evolutionärer Sprung war die Fähigkeit der Telepathie zu erlernen, so wie ihr irdische Menschen schon bald immer mehr Telepathen unter euch habt, die so eine mentale Kommunikation etablieren können. Der zweite evolutionäre Sprung wird die körperliche Gestalt verändern. Diese Änderung wird deswegen erfolgen, weil ihr euch als eine zukünftige Hochkultur immer gesünder ernährt, sodass die Nahrungsaufnahme einen Wandel erleben wird. Ihr werdet immer weniger Zeit damit verbringen, ausgiebig zu essen und zu trinken. Eure äußere Gestalt wird nicht von heute auf morgen diesen Wandel erleben, sondern dieser Wandel nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Ihr irdischen Menschen werdet nicht vereinzelt diese körperlichen Änderungen erfahren, sondern der Planet leitet bis auf die Telepathie alle körperlichen Wandel in der gesamten irdischen Rasse ein. Wie könnt ihr euch diesen globalen Wandel der irdischen Rasse vorstellen, fragen wir? Zuerst müssen wir sagen, alle folgenden körperlichen sowie mentalen Weiterentwicklungen sind schon vorgegeben, sodass in der Blaupause der menschlichen Spezies alle Evolutionssprünge festgehalten sind. Jede Blaupause für jedes Lebewesen gibt alle evolutionären Schritte vor, sodass wir als geistige Wesen in den heutigen irdischen Menschen sehen können, wie alle Menschen der Erde in eintausend oder zehn Millionen Jahren aussehen werden. Das können wir anhand eures Energiefeldes bestimmen, weil dort alle Informationen hinterlegt sind, die eure Spezies ausmachen. Jedes Lebewesen, egal ob Mensch, Tier, Pflanze oder eine Körperzelle, hat so ein Energiefeld um sich herum und jede Körperzelle nimmt sich in diesem Energiefeld wahr, sodass die Körperzelle eines menschlichen Babys weiß, wo sie in der Babyform anzutreffen ist. Da jede Körperzelle sich in dieser Energieform wahrnimmt, kann sie auch in den Gensequenzen ihrer DNA nachschauen, was sie für Eigenschaften als Körperzelle in dem Energiefeld hat und wie sie auf ihre Umwelt reagieren soll. Ein Baby hat ein anderes Energiefeld als ein Kind oder ein erwachsener Mensch, sodass dieses Energiefeld, welches vom Körper generiert wird, über die Lebenszeit mitwächst, damit sich daraus auch ein erwachsener Mensch entwickeln kann. Auch dieses Thema haben wir schon ausführlich in vergangenen Blogeinträgen thematisiert, sodass ihr die Informationen nachlesen könnt. Was heißt das nun für die weitere Entwicklung der irdischen Menschen, fragen wir? Nichts, weil ihr davon kaum etwas mitbekommt. Ihr solltet nur wissen, dass eine Menschenrasse viele evolutionäre Sprünge vollziehen wird, sodass jede Menschenrasse damit startet, wie der irdische Menschentyp zu erscheinen. Der erste evolutionäre Sprung ist die Fähigkeit der Telepathie, die nicht nur die menschliche Spezies erlernt. Danach wird sich über viele tausende von Jahren eure äußerliche Erscheinung immer mehr den großen weißen Grauen annähern, die auch eine Menschenart darstellen. Das geschieht so langsam, dass die irdische Menschheit diesen Wandel kaum wahrnimmt. Wir wollen im nächsten Blogeintrag zu dieser Reihe noch einmal die unterschiedlichen Menschenrassen thematisieren, sodass wir noch einiges über die großen weißen Grauen erzählen werden.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner