A0550: Warum sind die irdischen Menschen die extremste menschliche Rasse im Universum?

Teile diesen Beitrag

Weil die irdischen Menschen so konstruiert wurden. Wir sagen ganz bewusst konstruiert, weil es auch genau das darstellt, was die Wingmaker auf eurem Planeten gemacht haben. Bevor es den modernen Menschen auf der Erde gab, waren schon einige menschliche Rassen präsent, aber sie wurden nur konstruiert, damit absehbar ist, wie die Umwelt auf so ein Wesen reagiert und wie diese menschlichen Wesen in der Umwelt bestehen können. Die ersten menschlichen Wesen auf eurem Planeten waren noch von keiner Inkarnation bewohnt, weil sie nur den Anfang eines Prozesses darstellten, den wir nun beschreiben wollen, damit ihr versteht, wie jede intelligente Spezies auf einem Planeten konstruiert wird. Habt ihr das Wissen darüber erlangt, werden viele Gruselgeschichten ihren Glanz verlieren, weil ihr dann bestimmen könnt, was diese Geschichtenschreiber dazu veranlasst hat, ihre an den Haaren herbeigezogenen Thesen in Buchform anzubieten. Alle intelligenten Spezies werden konstruiert und es gibt nicht eine einzige intelligente Spezies in eurem Universum, die sich selbstständig aus einer Evolution heraus gebildet hat, sondern alle intelligenten, außerirdischen Spezies wurden ausnahmslos von den Wingmakern erdacht und auf ein Wesen angewendet, welches den Vorstellungen der Wingmaker am nächsten kommt. Wie könnt ihr euch so eine Kreation vorstellen, fragen wir? Zuerst müssen wir erklären, auf welcher Grundlage so eine Kreation zustande kommt, damit ihr das Hintergrundwissen auch erhaltet.

  1. Die Wingmaker haben eine Idee für ein neues Geschöpf und sie fangen damit an, den Zweck für diese Schöpfung zu bestimmen. Wenn der Zweck bestimmt wurde, werden die Wingmaker die äußeren Einflüsse in die Entwicklung der neuen Spezies mit einbeziehen. Damit meinen wir das Folgende: Soll die neue Spezies auf einem Planeten existieren, der eurer Erde gleicht oder kann es auch unfreundlichere Planeten bewohnen? Im welchem Element soll es sich zuhause fühlen? In der Luft oder in einem anderen Gas? In einer Flüssigkeit oder ganz woanders? Warum denken die Menschen immer, dass es nur Lebewesen geben kann, die eure Umwelt benötigen, die ihr auf der Erde vorfindet? Wenn die äußeren Umstände geklärt wurden, dann wird auch schon die Form der neuen Spezies in all ihren Entwicklungsstufen durchdacht sein. Wenn diese Punkte abgearbeitet wurden, startet der nächste Schritt, den wir nur sehr verkürzt darlegen können. Der Schreibling hatte mal vor langer Zeit versprochen, eine Reihe zur Entstehung der Menschheit zu starten, in der wir dann sehr ausführlich diese Punkte diskutieren werden, weil es sehr viele Standpunkte dazu gibt, die wir nicht unerwähnt lassen wollen, damit ihr versteht, warum es überhaupt die menschliche Spezies gibt und was der Grund der Wingmaker war, diese Spezies zu kreieren. Wir fahren mit dem zweiten Punkt fort.
  2. Die Wingmaker werden einen Planeten wählen, auf dem die Umwelt der Umwelt nahekommt, die für die neue Spezies lebensfreundlich erscheint. Die Wingmaker haben jede Lebensform erdacht, sodass es für jede Lebensform eine Blaupause gibt, die nicht nur den Zweck der Lebensform beschreibt, sondern auch alle evolutionären Sprünge beinhaltet, die diese Lebensform durchlaufen wird. Wir sagen auch, nicht alles ist in Stein gemeißelt, sodass es tatsächlich evolutionäre Zwischenschritte gibt, die sich aber immer wieder der Blaupause der Spezies angleicht, sodass eine scheinbare Varianz einer Spezies früher oder später wieder negiert wird. Der von den Wingmakern vorgegebene evolutionäre Pfad wird dann wieder beschritten. Wurde ein Planet gefunden, dann wird er immer von tierischen Lebewesen bewohnt, die ihr auf ähnlichen Welten in der einen oder anderen Form immer wieder antreffen werdet. Wenn dort Lebensformen leben, dann werden die Wingmaker vorher schon wissen, auf welches Lebewesen die neue Blaupause angewendet werden soll, sodass schon alles geplant wurde, bevor überhaupt das erste neue Wesen das Licht der Welt erblickt. Wie wenden die Wingmaker die neue Blaupause an, mögt ihr euch fragen? Wir werden es sehr verkürzt erzählen, weil wir nicht mehr viele Zeilen übrig haben, bevor der Schreibling das Ende von diesem Blogeintrag einläutet. Sie nehmen eine Spezies und verändern den Genpool derart, dass das Wesen der Blaupause näher kommt, ihr aber nicht vollends entspricht. Das ist deswegen so, weil jedes intelligente Lebewesen immer von einer Inkarnation bewohnt werden soll. Wir müssen auch zugeben, dass keine Inkarnation sozusagen in das kalte Wasser springt, um einen Prototyp zu bewohnen, ohne wichtige Erkenntnisse vorliegen zu haben, wie dieses Leben sich entwickeln würde. Deswegen sind die ersten Lebewesen nur eine Annäherung an die zukünftige Spezies. Die Wingmaker haben alle Universen erdacht mit allem, was darin zu entdecken ist, sodass sie sehr professionell agieren, wenn eine neue Spezies kreiert wird. Diese ersten Wesen besitzen ein höheres Bewusstsein als die Spezies, von der es sich weiterentwickelt hat. Deswegen wurden schon vor langer Zeit besondere astrale Bereiche eingerichtet, wo diese Prototypen mit ihren Bewusstseinen nach ihrem Tod hinüberwechseln, sodass das sogenannte Jenseits dem schon nahekommt. Da die Anunnaki eine künstliche Spezies sind, die auch von keiner Inkarnation mehr bewohnt werden, wechseln auch diese Geschöpfe nach ihrem Ableben in das sogenannte Jenseits. Die ersten Prototypen werden sich meist auf dem Planeten durchsetzen, sodass sie die dominante Spezies sind. Wenn die Wingmaker in der Prototypenspezies die Merkmale entdeckt, die sie für ihre neue Spezies erdacht haben, startet der nächste evolutionäre Schritt, den wir kurz im nächsten Punkt ansprechen werden.
  3. Die neue Spezies wird erschaffen, und zwar aus dem ursprünglichen Wesen, von dem die Prototypenspezies abstammt. Die Prototypenspezies wurde nicht nur einmalig an einem Ort erschaffen, sondern viele Orte auf dem Planeten wurden ausgewählt und mehrere unterschiedliche Prototypen wurden erschaffen, um die besten Einstellungen der neuen Spezies auf einem Planeten zu bestimmen. Wenn es mehrere Prototypenrassen gibt, wie kann sich dann die neue Spezies durchsetzen, fragen wir? Indem die neue Spezies, die von den Wingmakern erstellt wird, schlauer ist als jede andere Prototypenrasse. Dies ist so gewollt und dieses Mal werden die Wingmaker die Blaupause der neuen Spezies auf ein Urwesen des Planeten anwenden. Diese neuen Wesen werden dann von Inkarnationen bewohnt, die extra dafür ausgebildet wurden. Was das genau bedeutet, werden wir in der Reihe zur Entstehung der Menschheit genau erklären. Über einen langen Zeitraum hinweg wird sich die Spezies auf diesem Planeten gegen alle anderen Prototypenrassen durchsetzen, sodass sie die einzige Rasse auf dem Planeten sein wird, die sich dann immer weiter entwickeln kann. Wenn die Wingmaker erstmals die gesamte Blaupause auf ein Urwesen anwendet, dann wird sich diese neue, intelligentere Rasse sehr schnell verbreiten, weil intelligente Lebensformen immer sehr neugierig erscheinen, sodass sie immer weiter voranschreiten, um den gesamten Planeten zu bevölkern. Wenn die erste Rasse entsteht, werden trotzdem noch von den Wingmakern über einen langen Zeitraum an dieser Rasse Änderungen durchgeführt, weil die Wingmaker trotz ihrer Erfahrung und Weitsicht nicht alles vorhersehen können. So ist es auch mit euch irdischen Menschen geschehen, was wir in der Reihe zur Entstehung der Menschheit noch genau erläutern werden.

Warum ist nun die irdische Menschheit die extremste menschliche Rasse im Universum, fragt sich der Schreibling? Weil die Wingmaker die Blaupause der menschlichen Spezies so erdacht haben, dass ein physisches Wesen fast so wie ein geistiges Wesen ist. Was bedeutet das, fragen wir? Wir sind geistige Wesen und wir könnten viele Dinge in eurem Universum anstellen, die euch die Sprache verschlagen lassen würden. Wir könnten mit einem Gedanken die Umlaufbahn der Erde um die Sonne verändern. Dies würde katastrophale Auswirkungen auf die Erde haben, aber wir wären dazu fähig. Fast jedes geistige Wesen ist zu so etwas fähig, aber es ist uns strengstens untersagt und wie ihr seht, halten sich die geistigen Wesen daran. Weil wir körperlos sind, haben wir auch keine Zwänge, die körperliche Wesen in sich tragen, was uns überhaupt nicht impulsiv erscheinen lässt. Jetzt stellt euch einmal vor, der Schreibling hätte diese Macht. Selbst der Schreibling könnte sich kaum vor Neugier zurückhalten und diese Macht in der einen oder anderen Form ausprobieren. Wir sagen schon jetzt, das würde in einer Katastrophe enden und niemand will so etwas erleben. Deswegen gibt es evolutionäre Stufen, die eine Spezies durchlaufen wird, aber nicht jede Spezies wird die letzte evolutionäre Stufe in ihrer Blaupause erreichen, weil es Faktoren gibt, die diese Blaupause beeinflussen. Der wichtigste Faktor sei erwähnt und dann werdet ihr auch verstehen, warum ihr die extremste Ausprägung der menschlichen Spezies seid. Ihr könnt Gefühle in die extremsten Emotionen transformieren und ihr seid nur deswegen dazu fähig, weil die Wingmaker den irdischen Körper so extrem eingestellt haben, dass ihr die gewaltigsten Emotionen hervorbringen könnt. Warum haben die Wingmaker den irdischen Körper so kreiert, könnt ihr euch fragen und wir erklären es euch. Stellt euch vor, ihr würdet kaum große Emotionen verspüren, dann würdet ihr ein sehr ruhiges Leben führen. Die Gesellschaft wäre auch sehr ruhig und friedlich. Wenn alles ruhig und friedlich erscheint, werden sich die Geschöpfe in dieser Gesellschaft kaum weiterentwickeln, selbst wenn die Neugier stark in ihnen vertreten ist. Sie kennen nichts anderes als dieses ruhige und friedliche Beisammensein. Sie werden nur sehr langsam irgendwelche Erfahrungen sammeln, sodass so eine Gesellschaft eines Tages verschwindet, ohne dass eine andere Spezies etwas davon bemerkt. Ihr irdischen Menschen seid genau das Gegenteil und deswegen ist euer Leben auch so gefürchtet unter den Inkarnationen in der geistigen Welt. Ihr erlebt alle Abgründe, die das menschliche Leben zu bieten hat und diese Abgründe sind immer die extremsten Erlebnisse, die Wesen überhaupt erleben können. Ihr erlebt aber auch genau das Gegenteil davon, sodass ihr euch als irdische Spezies auch am meisten freuen könnt, um dann im nächsten Moment den größten Hass zu fühlen, den jedes Wesen in der geistigen Welt am meisten fürchtet. Ihr könnt alles, was ein menschliches Leben zu bieten hat, in ihrer extremsten Form erleben. Das geht nur deswegen, weil die Wingmaker den irdisch-menschlichen Körper so einst eingestellt haben. Da ihr in einem einzigen menschlichen Leben so viele extreme Situationen erleben könnt, könnt ihr auch der menschlichen Blaupause eines Tages voll entsprechen. Deswegen können die irdischen Menschen auf ihrer letzten evolutionären Stufe Dinge vollbringen, die eigentlich nur geistigen Wesen vorbehalten sind. Ihr habt dann immer noch einen Körper, der euch dazu treibt, Dinge zu vollführen, die alleinig für den Körper wichtig sind. Das birgt großes Gefahrenpotential, auch für die geistige Welt, sodass heute noch niemand genau weiß, worauf das hinauslaufen wird. Die menschliche Spezies ist in eurem Universum schon lange existent, aber die Wingmaker haben auf eurem Planeten das erste Mal den menschlichen Körper so eingestellt, dass ihr nicht nur die gewaltigsten Emotionen fühlen könnt, sondern dass ihr auch in eurer evolutionären Entwicklung eines Tages das gesamte Potenzial der menschlichen Blaupause ausschöpfen könnt. Bis dahin werden viele Millionen Jahre vergehen, aber alle intelligenten Spezies sehen schon heute in der irdischen Menschheit dieses gewaltige Potenzial schlummern.

Teile diesen Beitrag
0
Ich würde mich über Ihre Gedanken freuen, bitte kommentieren Sie.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner